Kinderkarneval: Rauschendes Fest für Familien

Anzeige
Dorsten: Erich-Klausener Realschule |

Kein Rosenmontagszug in Dorsten, aber dafür eine rauschende Feier für die ganze Familie: Beim HCC-Karneval in der Erich-Klausener-Realschule herrschte beste Stimmung bei Groß und Klein.

Nach der Enttäuschung wegen des abgesagten Rosenmontagszuges ließen es die Narren bei ihrer Feier in der Schule umso mehr krachen. Unter der engagierten Führung des Prinzenpaares Robert I. und Heidrun I. Keiner bot der Holsterhausener-Carnevals-Club (HCC) ein buntes und fröhliches Festprogramm für die ganze Familie an. Es gab Musik, Tanz und Spiele für die Kleinen, mit denen das rührige Team für Karnevalsstimmung sorgte. PS-Starke Unterstützung gab es von den Quadfahrern, die ihre sportlichen Allradfahrzeuge im Außenbereich präsentierten.

In der Aula selbst wimmelte es nur so von kleinen Prinzessinnen und Rittern, Superhelden und Cowboys, wilden Tieren und Feuerwehrleuten, Polizisten und Fantasiegestalten. Die Kinder und oftmals auch ihre Eltern waren liebevoll und bunt verkleidet.

Als Überraschungsgäste kamen die Mitglieder des Hervester Fanfarencorps hinzu. Sie hatten durch die Umzugsabsage freie Zeit und kurzerhand ihre Dienste im Schulzentrum angeboten. "Wir freuen uns riesig über Euch", begrüßte Prinz Robert die musikalische Unterstützung. Mit Pauken und Trompeten konnte das Prinzenpaar samt Throngefolge und Garde ganz stilvoll einmarschieren. Ganz vorne dabei war auch das Kinderprinzenpaar aus Selm, Luca I. und Emily I.

Einen emotionalen Moment gab es bei aller Freude dennoch: Prinzessin Heidrun verkündete an diesem Nachmittag, dass Sohn Kevin gerade in diesen Minuten im Kosovo in ein Flugzeug steige, um nach einem langen Bundeswehreinsatz nach Hause zu kommen. Direkt darauf erinnerte ihr Mann an die anspruchsvolle Zeit als Prinzenpaar, bei der man auch trotz Schicksalsschlägen funktionieren müsse. "Wir haben in dieser Zeit leider meinen Schwiegervater verloren", erzählte er, und schenkte seiner Frau auf der Bühne als Erinnerung einen gegossenen Fingerabdruck ihres verstorbenen Vaters. Da wischte sich so mancher Narr eine Träne aus dem Augenwinkel. Dieser sehr persönliche Moment zeigte, wie familiär der HCC seinen Kinderkarneval feiert. "Auch die traurigen Momente gehören zum Karneval", sagte Robert Keiner. An diesem Nachmittag waren die fröhlichen Momente aber in der Überzahl, und so gingen die Narren nach den jecken Stunden zufrieden nach Hause.

____________________________________________________

Lesen Sie auch:
Weitere Bilder zum HCC Kinderkarneval von David Fröhlich
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.