Zum Blumenfest heißt es: „Wasser marsch!"

Anzeige
Freuen sich über den sprudelnden Brunnen an der Freiheitsstraße und auf das bevorstehende Blumenfest: Bürgermeister Lambert Lütkenhorst, Julia Imping, Ralf Honsel und Markus Schlagenwerth. (Foto: André Elschenbroich)

Seit vielen Jahren steht auf dem Freiheitsplatz der vom Künstler Hermann Kunkler gestaltete Brunnen. Leider konnte dieser die letzten Jahre aufgrund größerer technischer Defekte nicht betrieben werden. Der Stadt fehlten als Eigentümerin die Mittel, diesen zu reparieren. So wurde der Brunnen von vielen als „Mülleimer“ für Eisbecher und andere Dinge benutzt.

Die Werbegemeinschaft „Wir für Holsterhausen“ nahm sich jetzt der Sache an. So wurde die Technik komplett erneuert und die Lager der Drehteile ausgewechselt. Auch werden Strom und Wasser übernommen sowie für mindestens drei Jahre die Kosten für jeweilige In- und Außerbetriebnahme.
Die Stadt sichert die Wartung und Reinigung des Brunnens mit Ihren eigenen Mitarbeitern zu.

„Alles in Allem sind so fast 3000 Euro seitens der Interessengemeinschaft bereit gestellt worden“ so Ralf Honsel als 1. Vorsitzender der WFH e.V. „ Wir wollen hier vorübergehend finanziell einspringen, da die Stadt dies zur Zeit nicht kann.“ Nicht verhehlen wollte Honsel die berechtigte Diskussion im Verein, da durch die erheblichen Erhöhungen der Grund- und Gewerbesteuer einige der Meinung waren, schon erheblich beigetragen zu haben und das Geld lieber anderweitig zu vergeben. Trotzdem sind alle froh, jetzt wieder einen schönen Brunnen im Stadtteil zu haben.

Die gemeinsame Bitte aller Beteiligten an die Besucher des Freiheitsplatzes ist es, den Brunnen zu genießen und mögliche „Schmutzfinken“ auf ordnungsgemäße Entsorgung ihres Abfalls ausserhalb des Brunnens hin zu weisen. So kann der Sommer zum Blumenfest kommen und der Brunnen bei einem Glas Bier eingeweiht werden.

Infos rund ums Blumenfest am Sonntag, 28. April, finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.