Flammen schlugen aus einem Kamin in Lembeck

Anzeige

Anwohner der Rhader Straße in Lembeck bemerkten am Montagmorgen, dass aus einem Kamin in der Nachbarschaft Flammen schlugen. Da die Bewohner des Hauses zunächst nicht zu Hause waren, wurde der Notruf gewählt. Daraufhin alarmierte die Kreisleitstelle drei Löschzüge der Dorstener Feuerwehr.

Nebendem Löschzug Lembeck erschien auch die hauptamtliche Wache vor Ort. Der Löschzug Rhade stand in Bereitschaft am Gerätehaus. Mittlerweile waren auch die Eigentümer wieder zu Hause eingetroffen und ließen die Einsatzkräfte ins Haus.

Nach der Kontrolle mit einer Wärmebildkamera stellte sich heraus, dass es sich hier wohl um den normalen Kaminbetrieb handelte. „Da sich im Kamin sehr hohe Temperaturen entwickeln und wir auf Nummer sicher gehen wollen, haben wir den Schornsteinfeger bestellt, der jetzt noch einmal den Kamin kontrolliert“, so Feuerwehr Einsatzleiter Norbert Böge. Ansonsten bestand für die Feuerwehr keinen Handlungsbedarf und sie konnten wieder einrücken. Sie waren rund eine Stunde im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.