Freunde und Familie trauern um Igor Pukh

Anzeige
Dorsten: Steele Barkenberg |

Freunde des verstorbenen Barkenbergers Igor Pukh gedenken mit Blumen, Kerzen und einem Stein vor der Steele an der Barkenberger Allee.

Der 22-jährige war in dem Stadtteil sehr engagiert und einer der Jugendlichen, die am Bau des Kunstwerkes mitgewirkt haben. Auch sein Bild als Breakdancer ist in dieser Säule abgebildet. Er gab auch Kurse im Barkenberger Rottmannshof. Igor Pukh war Anfang März diesen Jahres vermisst. Er wurde am vergangenen Freitag durch einen Spaziergänger im Friedrich-Ebert-Park in Hamm tot im Wasser liegend entdeckt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.