Lions Club Dorsten finanziert VHS-Sprachkurs für Flüchtlinge

Anzeige
Das Bild zeigt die Teilnehmer des Kurses mit (links) VHS-Leiter Bernd Sauerwein-Fox, Kursleiterin Hannelore Kirschner und Fachbereichsleiterin Petra Duda sowie (rechts) Lions-Präsident Gurdeep Singh Chhatwal, Schatzmeister Ingo Hinzmann, Bürgermeister Tobias Stockhoff, Erster Beigeordneter Lars Ehm und Sozialamtsleiter Thomas Rentmeister. (Foto: Stadt Dorsten)
Dorsten: VHS |

Ein großes „Danke” schrieben die Teilnehmer des Deutsch-Sprachkurses für Flüchtlinge an die Tafel. Der Dank galt dem Lionsclub Dorsten, der jetzt eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an das Dorstener Integrationsforum überreichte und damit die Kosten für die 200 Unterrichtsstunden in der Volkshochschule Dorsten sowie das erforderliche Lehrmaterial übernimmt.

„Sprache ist die unabdingbare Voraussetzung und damit der Schlüssel für Integration”, begründeten Lions-Präsident Gurdeep Singh Chhatwal und Schatzmeister Ingo Hinzmann das Engagement des Dorstener Clubs. Der Zustrom von Flüchtlingen sei nicht nur eine Herausforderung für die Gesellschaft, sondern auch „eine Chance, aus der wir das Beste machen müssen”, so die Löwen.

Bürgermeister Tobias Stockhoff, Erster Beigeordneter Lars Ehm und Sozialamtsleiter Thomas Rentmeister nahmen die zielgenaue Unterstützung entgegen. Mit seiner Ausrichtung auf Alltag und Arbeitswelt sei dieser Sprach- auch fast ein Integrationskurs, sagte Bürgermeister Stockhoff. „Die Sprache ist das wichtigste Instrument, um sich mit Nachbarn zu verständigen und Kontakte zu knüpfen.” Er dankte zugleich den Kursteilnehmern für ihr Interesse an diesem Angebot und ihre hohe Motivation.

VHS-Chef Bernd Sauerwein-Fox und Fachbereichsleiterin Petra Duda sagten, auch sie seien für die Unterstützung der Lions sehr dankbar. Petra Duda: „Fast täglich klopfen Flüchtlinge bei uns an die Tür mit dem Wunsch: Wir möchten gerne Deutsch lernen.”

Der Kurs mit zwanzig Teilnehmern ist am 7. September gestartet. Unterrichtet wird an vier Tagen in der Woche, insgesamt sind 200 Stunden vorgesehen. Die Teilnehmer für diesen Kurs wurden nach Vorkenntnissen ausgewählt. Der Abschluss mit einem anerkannten VHS-Zertifikat öffnet den Weg zu weiteren Sprachkursen. Alle Teilnehmer haben sehr gute Aussichten, dauerhaft in Deutschland bleiben zu dürfen.

Die Klasse in VHS-Raum 208 ist ein bunter Spiegel der Welt. Die Menschen stammen aus Angola und Eritrea, aus Syrien und dem Irak, aus Palästina und Guinea. Alle haben auf der Flucht ein erfolgreiches Leben oder eine gute Perspektive hinter sich gelassen. Hier sitzen ein Architekt und ein Modedesigner nebeneinander, Wirtschaftswissenschaftler und eine Elektrotechnikerin, ein Musiker und Studenten verschiedener Fachrichtungen.

Spendenkonto

Wer die Flüchtlingshilfe in Dorsten unterstützen möchte, kann Spenden einzahlen auf das Konto des Dorstener Integrationsforums (DIF) mit dem Stichwort „Flüchtlingshilfe“; wer eine Spendenquittung benötigt, nenne bitte auch seine vollständige Postanschrift:

Sparkasse Vest Recklinghausen
BIC:                 WELADED1REK
IBAN:               DE 46 42650150 0010000701


Eingehende Spenden warden u.a. eingesetzt für Sprachkurse, Sachmittel für die Arbeit der Integrationslotsen oder Ausstattung von Flüchtlingsunterkünften.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.