Zwei Brandeinsätze in zwei Stunden und Fehlalarm im Krankenhaus

Anzeige
(Foto: Bludau)

Holsterhausen. Ein Brand in einer Wohnung einer Wohnanlage für Betreutes Wohnen in Dorsten Holsterhausen sorgte am Samstagabend für Aufregung. Nur rund zwei Stunden zuvor kam es in Holsterhausen bereits zu einem Brandereignis, das zu einem beträchtlichen Sachschaden führte. Aber der Reihe nach.

Bereits am Samstagvormittag und Mittag musste die Feuerwehr Dorsten gleich mehrfach zu einem Betrieb in das Gewerbegebiet Dorsten-Ost ausrücken. Hier hatten eine Brandmeldeanlage einen technischen Defekt und forderte die Löschzüge der Hauptwache und aus der Altstadt gleich mehrfach.

Am Mittag kam dann auch noch die Brandmeldeanlage des Dorstener Krankenhauses dazu. Da dieser Einsatz parallel lief, wurden weitere Löschzüge aus Wulfen, Hervest 1 und Altendorf, sowie teilweise aus Holsterhausen mit angefordert. Hier hatte nach ersten Angaben aufgewirbelter Staub dazu geführt, dass der Alarm ausgelöst wurde.

Am frühen Abend wurde dann die Dorstener Feuerwehr erneut gefordert. Dieses Mal brannte es in einer Garage an der Pliesterbecker Straße. Hier waren aus bislang unbekannten Gründen Autoreifen und Müll in Flammen aufgegangen. Dieses Feuer verursache einen hohen Sachschaden, da auch noch ein fast neuer VW Golf und die Solaranlage auf dem Dach der Garage beschädigt wurden. Personen kamen hier glücklicherweise nicht zu Schaden.

Keine zwei Stunden später brannte es erneut in Holsterhausen. Wieder wurden die Löschzüge der Hauptwache und aus Holsterhausen alarmiert. In einer siebengeschossigen Wohnlage für betreutes Wohnen brannte es in der Küche einer Wohnung. Der Bewohner war zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause und so gab es auch hier keine Personenschäden zu beklagen. Und dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr, blieb der Sachschaden begrenzt. Die Einsatzkräfte konnten unter Atemschutz das angebrannte Essen schnell ablöschen. Anschließend wurde die Wohnung noch durchgelüftet. Nach gut dreißig Minuten konnten die Straßensperrung der Juliusstraße aufgehoben werden und die Einsatzkräfte nach und nach wieder abrücken.

Text und Fotos: Bludau
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.