Weg am Hammbach muss nach Sturmschaden gesperrt werden

Anzeige
Symbolfoto: Pixabay

Dorsten. Kurzfristig muss der Lippeverband in der kommenden Woche den Weg sperren, der zwischen dem Hammbach und dem Blauen See verläuft. Grund: Nach einem Sturmschaden droht ein Hang abzurutschen.

Es geht um den Wegabschnitt parallel zum Hammbach zwischen Luisenstraße und RWW-Betriebsgebäude. In diesem Bereich war vor einigen Wochen bei Sturm eine Pappel umgestürzt. Wie sich anschließend herausstellte, hat dieser Vorfall größere Auswirkungen. Durch den entwurzelten Baum hat ein ganzer Hang seine Stabilität verloren und muss jetzt gesichert werden.

Dazu wird ab Montag, 27. März, der betreffende Wegabschnitt gesperrt. Die Arbeiten werden wahrscheinlich die ganze Woche in Anspruch nehmen. Der Lippeverband bittet um Verständnis für unvermeidbare Behinderungen.

Der Lippeverband ist ein öffentlich-rechtlicher Wasserwirtschaftsverband für das Einzugsgebiet der mittleren und unteren Lippe und wurde 1926 gegründet. Seine Aufgaben sind in erster Linie die Abwasserentsorgung und Reinigung dessen, der Hochwasserschutz durch Deiche und Pumpwerke sowie die Gewässerunterhaltung und -entwicklung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.