Zweitägige VHS-Radtour: Zwischen Emscherkunst, Ruhr-Idylle und Phönixsee

Anzeige

Dorsten. Für die zweitägige Radtour der VHS am 3./4. September stehen nur noch wenige Plätze zur Verfügung. Die Tour führt am Samstag, 3. September nach Dortmund, vorbei am Stadthafen Recklinghausen, entlang dem „Herner Meer“ nach Henrichenburg und zum Neuen Emscher-See. Bevor das Hotel in Dortmund zur Übernachtung erreicht wird, geht es zur Kokerei Hansa und zum Kunstareal am Dortmunder „U“.

Am Sonntag, 4. September führt die Radtour dann zum berühmtesten neuen See des Ruhrgebiets, dem Phönixsee mit seiner Emscherkunst. Besichtigt wird der Emscherquellhof in Holzwickede, wo die Emscher entspringt, heute Tagungszentrum der Emscherkunst. Danach geht es weiter auf dem Ruhrtalradweg entlang des Harkortsees bis nach Herdecke, wo die Busrückfahrt nach Dorsten startet. Insgesamt beträgt die Streckenlänge circa 110 km.

Los geht es am 3. September um 10 Uhr ab ZOB Dorsten, die Rückkehr ist am 4. September gegen 18 Uhr am ZOB Dorsten. Teilnahmegebühr inklusive Übernachtung (Doppelzimmer) liegt bei 129 Euro.

Das ausführliche Reiseprogramm sendet die VHS Interessenten gern zu.
Anmeldungen sind im VHS- und Kulturbüro, per E-Mail: vhs-und-kultur@dorsten.de oder über das Internet www.vhsundkultur-dorsten.de möglich. Weitere Informationen auch unter Tel.: 0 23 62 / 66 41 64.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.