Hervester Straße in Wulfen wird auf drei Kilometern aufgefräst und saniert

Anzeige
Dorsten: Hervester Straße |

Wulfen. Am Montag (17.10.) beginnt die Sanierung der L608 auf einer Länge von knapp drei Kilometern. Der erste Arbeitsabschnitt beginnt an der Kreuzung Hervester-/Dülmener Straße (B58) und endet an der Alten Hervester Straße.

Ab dem Orthöver Weg wird mit den Fräsarbeiten angefangen. Während der gesamten Bauzeit wird der Verkehr über die gefrästen Fahrbahnflächen laufen können.

Im Zuge der weiteren Asphaltarbeiten wird die Baustelle in sieben Bauabschnitte unterteilt. Der erste Bauabschnitt beginnt am Orthöver Weg bis zur Straße Kleiner Ring. In diesem Abschnitt wird der Verkehr mit einer Ampel geregelt.

In allen anderen sechs Bauabschnitten wird der Asphalt durch Vollsperrungen der Straße neu gebaut. Die aktuellen Sicherheitsvorschriften lassen ein halbseitiges Arbeiten nicht zu.

Im direkten Anschluss der Arbeiten wird auch die Fahrbahnmarkierung erneuert.

Eine Umleitung für alle Abschnitte ist über die Straßen: Dülmener Straße / Marler Damm / Wulfener Straße / Dorstener / Halterner Straße bis zurück zur Hervester Straße großräumig ausgeschildert.

Straßen NRW bittet die Anwohner/Anlieger der Hervester Straße, die in der Zeit zwischen dem 17.10. bis 12.11.2016 ausgeschilderten Parkverbote zu beachten.

Die Stadt Dorsten wird noch zeitnah die Bürger über diese Baumaßnahme im Rathaus der Stadt informieren. Insbesondere werden die Längen der einzelnen Bauabschnitte erklärt.

Das Land investiert rund 300.000 Euro in die Sanierung der L608.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.