Pokémon Day war ein voller Erfolg

Anzeige
Lea, Michelle, Julia und Christina (v.l.) vom Team Stadtspiegel/Edeka Honsel fanden sogar Zeit selbst ein paar Pokémons zu fangen. (Foto: Rüdiger Eggert)
Dorsten: Edeka Honsel |

Holsterhausen. Überall sieht man sie, die Spieler von Pokémon Go. Mit dem Handy in der Hand auf Jagd nach kleinen, wilden Monstern. Pokémon Go ist seit Mitte des letzten Monats der Renner in der digitalen Welt.

Kein Wunder, dass der Aufruf zur Monsterjagd, durch Edeka Honsel und dem Stadtspiegel, viele Monsterjäger nach Holsterhausen lockte und mit "Lockstoffen" wurden auch die kleinen Monster digital angelockt.

Wer glaubt, dass nur Kinder und Jugendliche am vergangenen Donnerstag, 4. August zum Pokémon-Day auf dem Platz, vor dem Kaufhaus Honsel an der Freiheitsstraße kamen, täuschte sich. Kinder und Jugendlichen waren zum Teil mit ihren Eltern erschienen, gespielt wurde sogar im Familienverband.


Da wurden von den Erwachsenen genauso die Handys gezückt, wie beim Nachwuchs.

Gedacht war die Veranstaltung für Kinder und Jugendliche bis 21 Jahren. Am Ende der Veranstaltung wurden unter den erfolgreichen Spielern Gutscheine verlost, einzulösen bei Honsel Sport und Spiel. Nicht volljährige Spieler konnten sich mit ihren Eltern zu dem Wettbewerb anmelden. Und wer ein Energieproblem bekam konnte sich eine Powerbank ausleihen.

Schon zu Beginn der Veranstaltung hatte Stadtspiegelmitarbeiterin Lea gemeinsam mit dem Honsel-Team rund um Michelle, Julia und Christina ca. 20 Powerbanks ausgeliehen, denn in den nächsten zwei Stunden ging es darum im Pokémon Go Level aufzusteigen. Jonas (9) spielt im Level 6 und ist mit seiner Schwester Julia (11) gekommen. "Ich finde die Veranstaltung gut", meint Jonas. Aus dem Hintergrund meldet sich seine Mutter und berichtet, dass Jonas noch am Morgen mit Inlinern unterwegs war, um die nötige Distanz zum Ausbrüten eines Pokémon Ei zurückzulegen.

Um ein Ei auszubrüten muss meist fünf Kilometer laufen, dabei darf man nicht zu schnell sein, sonst funktioniert es nicht.


Das ganze Spiel ist recht raffiniert aufgebaut. Stefan Haug ist mit seinem Sohn Christian (11) gekommen. Während Sohnemann auf Level 14 spielt hat der Vater schon das beachtliche Level 20 erreicht. Von ihm erfahren wir, dass es schon ein Vorgängerspiel gab. "Ich habe drei Jahre "Ingress" gespielt", erzählt Stefan Haug. Dabei ist sogar nach Wien und Rotterdam gefahren um das Spiel zu spielen.

Die Gewinner


Die zehn 10-Euro Gutscheine für Honsel Sport & Spiel gewannen:
Florian Medorlein
Maximilian Görtz
Joelina Kleppe
Luca Noc
Emilio Di Betta
Dominik Volke
Tim Zodel
Marco Uhlenborck
Dennis Volke
Alicia Sefirian
und über den Hauptpreis des Geschenkgutscheins über 100 Euro freute sich Sophie Schonebeck

Für alle anderen gab es eine Urkunde mit dem aktuellen PokemonGo-Level.

Aufgrund des großen Erfolgs wird es einen zweiten PokemanGo-Day bei HOnsel geben. Den Termin schon einmal unbedingt vormerken: Donnerstag, 25.08., wieder auf dem Freiheitsplatz


Text: Rüdiger Eggert
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.