Architektur begreifen

Anzeige
Mit der Architektur der französischen Revolution und dem Rundbau haben sich Studenten der TU befasst. (Foto: TU Dortmund)

Die Ausstellung „Architektur begreifen – Modell Raum Konstruktion“ zeigt im Alten Museum am Ostwall 7 Architekturmodelle verschiedener Epochen und Bautypologien, die von Architektur- und Bauingenieurstudierenden in zwei Semestern erstellt wurden.

Der Architekt plant den dreidimensionalen Raum und fügt die Dinge zu einer sinnhaften Konstruktion zusammen. Er erarbeitet sich anhand von Zeichnungen einen imaginären Entwurf und versucht, die Gedanken auf dem Zeichenpapier zu fixieren und festzuhalten. Diese Entwurfs- und Konstruktionszeichnungen sind das Abbild eines noch theoretischen Baukörpers. Erst im Modell lassen sich alle Feinheiten, Fügungspunkte und Proportionen differenziert ablesen. Durch ein Architekturmodell begreift man die Kraft des dreidimensionalen Baukörpers.

Die Studierenden hatten die Aufgabe, sich in ausgewählte Entwürfe bedeutender Gebäude einzudenken und diese anhand der Entwurfszeichnungen in ein Modell zu übersetzen. Die festgelegten Bauten sind teils fiktive, teils gebaute Entwürfe der französischen Revolutionsarchitektur, im Sommersemester 2015 stand der Typus des Rundbaus im Fokus.

Im Blickpunkt der Ausstellung stehen Modelle in verschiedenen Maßstäben. Neben den Modellen werden die Abdrucke der Originalzeichnung und die Zeichnungen der Studierenden zu den jeweiligen Entwürfen präsentiert.

Die Ausstellung ist vom 2. bis zum 10. September montags bis freitags von 15 Uhr bis 19 Uhr und Samstag und Sonntag von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.