Juicy Beats 18 mit neuen Acts

Anzeige
Materia ist Headliner beim Juicy beats. (Foto: Juicy Beats)
 
Ebenfalls mit dabei beim elektronischen Festival: 257ers. (Foto: Juicy beats)
Megaloh, Weekend, MC Fitti, Eskei83, DJ Bailey, Calvertron, Manuel Tur, When Saints Go Machine und Say Yes Dog, das sind die neuen Bestätigungen für das Juicy Beats Festival am Samstag, 27. Juli im Dortmunder Westfalenpark. Für die 18. Auflage des größten Electronic- und Independent-Music Festival in NRW kündigt sich damit ein besonders fulminantes Line Up mit einer Vielzahl aktuell heiß gehandelter Künstler an. Zuvor hatten die Veranstalter bereits Marteria, The Notwist, Fritz Kalkbrenner, Left Boy, Friska Viljor, 257ers, Moop Mama, Kid Simius, Catz`n Dogz, Tube & Berger und viele weitere Top Acts angekündigt. Insgesamt sorgen mehr als 100 Acts und DJs auf über 20 im gesamten Park verteilten Bühnen und Floors für das wohl fruchtigste Festival-Vergnügen des Sommers, zu dem bis zu 30.000 Besucher erwartet werden.

Deutscher Rap-Newcomer

Mit Megaloh performt der deutsche Rap-Newcomer der Stunde beim Juicy Beats Festival. Auf seinem neuen Album „Endlich Unendlich“, das ab heute erhältlich ist, arbeitet der Berliner unter anderem mit Größen wie Max Herre, Joy Denalane, Marteria, Afrob und Samy Deluxe zusammen. Ein weiterer Durchstarter kündigt sich mit Weekend an, der gleich mehrfach das Video-Battle-Turnier des renommierten Hip Hop-Festivals Splash! für sich entschieden hat. Für enormen Spaßfaktor steht MC Fitti. Zu den Markenzeichen des sympatischen Berliner Rappers zählen neben den 80er Jahre Retrobeats sein Vollbart und jede Menge Konfetti. Mit Eskei83 beehrt zudem einer der derzeit gefragtesten DJ-Performer das Festival. Einer der aufstrebenden Stars der Dub Step Szene ist der Londoner Alex Calver aka Calvertron. Heißesten Drum & Bass der Extraklasse garantiert die BBC-Radiolegende DJ Bailey von Goldies Metalheadz Label. Freunde anspruchsvoller Deep House Sounds kommen beim Essener Manuel Tur auf ihre Kosten. Experimentellen Electropop mit aufwendigem Instrumentarium versprechen die verträumten Klänge der Kopenhagener When Saints Go Machine. Als echter Indie-Geheimtipp in den Fußstapfen von Whitest Boy Alive oder Zoot Woman wird zudem das Luxemburger Trio Say Yes Dog gehandelt.

100 DJs und Künstler auf der Bühne

Zur 18. Auflage des Juicy Beats Festival verwandeln weit über 100 zum Teil international bekannte Acts und DJs auf mehr als 20 Bühnen und Dancefloors den Park in eine der schönsten Open Air Locations des Landes. Dabei präsentieren sich wieder viele der namhaftesten Clubs und Veranstalter der Region mit eigenem Programm und ausgesuchten Gast-DJs. Zu dem 16-stündigen Musikereignis von zwölf Uhr mittags bis vier Uhr nachts werden bis zu 30.000 Gäste erwartet. Karten sind erhältlich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und Systemen sowie auf der Festival-Homepage. Der Vorverkaufspreis beträgt 30 Euro zzgl. Gebühr. Tickets an der Tageskasse kosten 35 Euro. Die umweltschonende Anreise mit Bus und Bahn aus dem gesamten VRR-Gebiet ist darin bereits enthalten. Veranstaltet wird Juicy Beats vom UPop e.V. in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Dortmund. Präsentiert wird das Festival erneut vom Hauptsponsor Beck´s. Zudem wird das Festival unterstützt vom Energy Drink Relentless und der Sparkasse Dortmund.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.