Letzte Chance für „Traum“

Anzeige
Für das sinnliche Bühnenerlebnis „Der Traum der roten Kammer“ zur Musik des Starkomponisten Michale Nyman gibt es noch Restkarten an der Kasse im Opernhaus. (Foto: Bettina Stöß)
Dortmund: Opernhaus |

Die berühmte Familiensaga „Der Traum der roten Kammer“ ist zum letzten Mal am Samstagabend, 1. Juni, im Opernhaus zu erleben.

In seinem zehnten Jahr als Ballettdirektor des Balletts hat sich Xin Peng Wang auf Spurensuche in seine chinesische Heimat begeben und die berühmte Geschichte zu einem Ballett umgewandelt. Nun ist das farbenprächtige Ballett-Epos mit original chinesischen Kostümen zum letzten Mal auf der Bühne zu erleben.
Der Vorhang für das große Handlungsballett um den Helden Pao Yü und dessen unglückliche Liebe zu seiner Cousine Lin Dai Yü hebt sich um 19.30 Uhr. Näheres auf Theater Dortmund
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.