Schüler setzen Zeichen für Freiheit und Toleranz

Anzeige
(Foto: Jan Heinze)
Wertvoll“, so lautet das Thema beim 20. Jahr des Literaturwettbewerbs. Dortmunder Schülerinnen und Schüler schreiben hierbei literarische Beiträge zu den unterschiedlichsten Themen. Was ist im Leben wirklich wichtig? Was schätzen wir, woran orientieren wir uns?

Mit diesen und ähnlichen Fragen haben sich in diesem Jahr rund Kinder und Jugendliche befasst und zahlreiche Texte zum Thema geschrieben. Sie sprechen sich deutlich für Freiheit, Frieden und Toleranz aus. Insgesamt 95 Einzelpreise und 30 Klassenpreise wurden vergeben.

Die prämierten Texte werden in einem Buch zusammengestellt. In den zwei Jahrzehnten, die es den den Literaturwettbwerb jetzt schon gibt, schrieben Dortmunder Schüler insgesamt 20 000 Beiträge.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.