Helden spenden Blut am Kolleg

Anzeige
Tolle Resonanz: Zu Superhelden machten die Karl-Schiller-Kollegschüler ihre Mitschüler bei einer Blutspendeaktion. (Foto: KS-Berufskolleg)

Über 60 Schüler spendeten Blut am Karl-Schiller-Berufskolleg. Wie motiviert man junge Menschen, Ihr Blut zu spenden? Dieser Frage sind Auszubildende aus dem Bildungsgang „Gestalter für visuelles Marketing“ in einem Praxisprojekt nachgegangen. Dazu haben sie schulintern ein kreatives Blutspende-Event organisiert.


Unter dem Motto „Sei ein Held ...“ motivierten Sie zahlreiche Schüler, Blut zu spenden. Dazu arbeiten Sie in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz.Das Thema „Superhelden“ zog sich dann auch durch den gesamten Veranstaltungstag. Die Pausenhalle des Berufskollegs sowie die Räume waren passend zum Motto mit bekannten Superhelden wie Spiderman und Superman gestaltet. Ein interaktives Blutbarometer zeigte den aktuellen Highscore der Blutspenden an.

Alle vier Minuten braucht ein Mensch fremdes Blut

Am Ende des Tages waren es knapp 30 Liter. „Mit unserem außergewöhnlichen Event wollen wir die jungen Menschen dafür sensibilisieren, wie wichtig es ist, Blut zu spenden. Alle vier Minuten braucht ein Mensch in Deutschland ein Blutprodukt - das weiß nur kaum einer.“, beschreibt Auszubildende Vanessa Niehaus die Beweggründe. Und somit waren die wirklichen Superhelden die vielen Schüler, die dies ermöglichten. Belohnt wurden Sie dafür mit einem gesunden Frühstück, Verlosungen und einem kostenlosen Gesundheitscheck.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.