Junge in Dortmund hatte einen Schutzengel

Anzeige
Zum Glück nur leicht verletzt wurde ein 7-Jähriger, laut Polizei, bei einem Unfall. (Foto: Thommy S/ Pixelio)

Glück im Unglück hatte am Dienstagnachmittag ein Kind, das von einem Auto erfasst wurde und mit Schürfwunden davon kam.

Denn nachdem der Junge an der Lippestraße von einem PkW angefahren worden war, kam er mit dem Schrecken und einigen AbsSchürfungen davon. Der 9-jährige Düsseldorfer, der zu Besuch in Dortmund ist, war mit seinem Fahrrad auf der Lippestraße in Richtung Hamburger Straße unterwegs.
Plötzlich fuhr eine 61-jährige Dortmunderin mit ihrem Nissan aus einer Tankstellenausfahrt auf die Lippestraße / Hamburger Straße. Ihr Wagen erfasste den bevorrechtigten jungen Radfahrer aus noch ungeklärter Ursache. Der 9-Jährige stürzte zu Boden, zog sich aber glücklicherweise nur Schürfwunden zu.
Der kleine Leichtverletzte wurde von seiner Großmutter zu einer vorsorglichen Behandlung zum Arzt gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.