Neu: Stadtverwaltung will 100 Servicearbeitsplätze anbieten

Anzeige

Die Stadt hat 2016 beschlossen, das Projekt Servicearbeitsplätze zu realisieren. Ziel soll es sein, einen aktiven Beitrag zur Kommunalen Arbeitsmarktstrategie 2020 zu leisten, indem fünf Langzeitarbeitslosen die Chance geboten wird, eine Dauerbeschäftigung auf einem Servicearbeitsplatz anzubieten. Voraussichtlich im Dezember können dann fünf ausgewählte Teilnehmer im Anschluss an ihre Maßnahme einen Arbeitsvertrag für eine unbefristete Weiterbeschäftigung bei der Stadt unterschreiben.

Darüber hinaus sollen Beschäftigungsmöglichkeiten für Mitarbeiter geschaffen werden, die aus gesundheitlichen Gründen langfristig oder dauerhaft eingeschränkt sind.
In allen Bereichen der Verwaltung bieten sich Möglichkeiten, einfache Aufgaben so individuell zusammenzustellen, dass trotz gesundheitlicher Probleme eine sinnvolle Beschäftigung realisiert werden kann. Diese Servicearbeitsplätze sind im Stellenplan hinterlegt und geben die Chance auf eine wertschöpfende Tätigkeit.
22 solcher Arbeitsplätze sind bereits besetzt. Weitere werden im Projektverlauf folgen. Die ersten Reaktionen haben gezeigt, dass die Beschäftigten es als wertschätzende Maßnahme empfinden. Bis Ende des Jahres 2018 soll die Konzeptionsphase des Projektes beendet und alle 100 Servicearbeitsplätze besetzt sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.