Alles zum Thema Beschäftigung

Beiträge zum Thema Beschäftigung

Politik
Die tatsächlichen bundesweiten Arbeitslosenzahlen

Zum NRW-Arbeitsmarktbericht April 2019
NRW-Arbeitslosigkeit weiterhin auf hohem Niveau

"Während die offizielle Arbeitsmarktpolitik nach wie vor die tatsächliche Arbeitslosigkeit mit geschönten Zahlen kleinrechnet, stagniert die reale Arbeitslosenzahlen weiterhin auf einem hohen Niveau" kommentiert der Sprecher für Arbeitsmarktpolitik im Landesvorstand DIE LINKE.NRW, Jürgen Aust, den aktuellen Arbeitsmarktbericht von NRW. "Denn mit 879.355 arbeitslosen Menschen liegen die realen Arbeitslosenzahlen um 252.025 Personen und damit um 40% (!) über den offiziellen Zahlen von 627.330...

  • Dortmund
  • 07.05.19
Politik
Quelle: pixabay.com

„Homeoffice“-Arbeitsplätze bei der Stadtverwaltung Wesel

Herr Ulrich Gorris, Fraktionssprecher von Bündnis 90/Die Grünen, stellt folgende Anfrage an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel: Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Westkamp, die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen bittet in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses um einen Bericht über Potentiale und Grenzen von Homeoffice-Arbeitsplätzen für städtische Mitarbeiter. Wir bitten um Beantwortung der folgenden Fragen: - Wie hoch ist der Anteil an Homeoffice-Arbeitsplätzen bezogen...

  • Wesel
  • 25.03.19
  •  1
Politik
Viele Beschäftigte, auch bei Amazon, profitieren von der Erhöhung des Mindestlohnes.

Laut Analyse der Gewerkschaft bringt er bundesweit 2,3 Mio. Euro Extra-Kaufkraft pro Jahr
9.260 Menschen profitieren vom Mindestlohn

Der Mindestlohn steigt in diesem Monat um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde – und mit ihm der Verdienst von rund 9.260 Menschen in Dortmund. So viele Beschäftigte arbeiten hier derzeit zum gesetzlichen Lohn-Minimum. Auch die Wirtschaft in der Stadt profitiert: Die Kaufkraft wächst durch das Mindestlohn-Plus 2018 um rund 2,3 Millionen Euro. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit und beruft sich auf eine Analyse des Pestel-Instituts aus Hannover, das die Auswirkungen...

  • Dortmund-City
  • 17.01.19
Politik
Quelle: pixabay.com

Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen

Frau Marlies Hillefeld, stellvertretende Fraktionssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied im Rat der Stadt Wesel stellt heute folgenden Antrag an die Bürgermeisterin Frau Westkamp:  Bündnis 90/Die Grünen beantragen, jeweils in der nächsten Sitzung des Sozialausschusses und des Integrationsrates über die Möglichkeiten der Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen im Allgemeinen und in den Pflegeberufen im Besonderen zu berichten. Ich bitte, in den Ausschüssen besonders...

  • Wesel
  • 14.01.19
  •  2
Ratgeber
In mehreren Gruppen kamen Arbeitgeber und Fachkräfte mit und ohne Berufsabschluss miteinander ins Gespräch. Pressefoto: NEUE ARBEIT der Diakonie

NEUE ARBEIT der Diakonie: Arbeitgeberbörse in der Kreuzeskirche war ein Erfolg!

Zum zweiten Mal war die Essener Kreuzeskirche in diesem Jahr Schauplatz der Arbeitgeberbörse der NEUE ARBEIT der Diakonie. Wie schon im Vorjahr trafen sich Arbeitgeber mit Personalbedarf und der Jobservice des Jobcenters mit Frauen und Männern aus Beschäftigungs- und Beratungsprojekten der NEUE ARBEIT. Es wurden u.a. Stellen in den Bereichen Handwerk, Immobilienservice, Garten- und Landschaftsbau, Hauswirtschaft, Gastronomie und Pflege für Fachkräfte mit und ohne Berufsabschluss angeboten....

  • Essen-Nord
  • 22.09.18
  •  1
Politik

Armutsrisiko in NRW auf dem Höchststand – zugleich höchster Haushaltsüberschuss seit knapp 30 Jahren

Der Landesbetrieb IT.NRW hat am Donnerstag veröffentlicht, dass drei Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen lediglich über ein Einkommen unterhalb der Armutsgefährdungsschwelle verfügen. Das ist mehr als jede*r Sechste. Die Armutsgefährdungs-quote ist mit 17,2 Prozent so hoch wie nie zuvor. Im Jahr 2007 lag sie landesweit noch bei 14,5 Prozent. In der Region Dortmund/Hamm/Kreis Unna leben deutlich mehr Menschen, die durch Armut gefährdet sind. Hier liegt die Armutsgefährdungsquote bei 19,8...

  • Dortmund-Süd
  • 24.08.18
Überregionales
...Bücher und andere Utensilien... gefunden...
10 Bilder

...WO SIND denn meine ...

HITZE-SOMMER 2018 M A L E N ... W O  sind denn bloß meine ...alten "WERKE" ...? und meine MALSACHEN??? Seit Wochen schon ist der Sommer so richtig in Fahrt, seit einigen Tagen sogar mit Wahnsinns-Temperaturen von fast immer weit über 32 Grad! Extreme Trockenheit und gesundheitliche Probleme machen Menschen und Tieren zu schaffen, sowie auch der Natur an Sich! Auch ich liege dar´ nieder, meistens, schon seit Tagen quälen mich diverse WehWehchen unter anderem auch Schlaflosigkeit...

  • Essen-Ruhr
  • 07.08.18
  •  71
  •  22
Ratgeber
Die Arbeitsagentur meldete im letzten Jahr einen Zuwachs an Menschen, die in einem Beschäftigungsverhältnis stehen. Archivfoto: Nathalie Neuhaus

Kreis Unna: Anzahl der Erwerbstätigen steigt überdurchschnittlich

Die Beschäftigung im Kreis Unna entwickelt sich gut.Zum Stichtag 31. Dezember 2017 waren über 130.000 Frauen und Männer sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Das bedeutete allein im Vorjahresvergleich einen Anstieg um mehr als 5.500 Beschäftigte oder 4,4 Prozent. Im Rahmen eines Pressegesprächs präsentierte Thomas Helm, Vorsitzender der Geschäftsführungder Agentur für Arbeit, die neuen Zahlen zur sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung: „Die Entwicklung im Kreis Unna ist in den...

  • Kamen
  • 25.07.18
Überregionales
Die Polizei vermutet, dass ein Radfahrer gegen das Auto geprallt ist und dieses dabei beschädigt hat.

Unfallflucht in Monheim: Auto beschädigt

In der Zeit zwischen Samstag, 21. Juli, 20.30 Uhr, und dem darauffolgenden Sonntag, 12.30 Uhr, beschädigten Unbekannte mit ihrem Fahrzeug einen Daihatsu Cuore und entfernten sich dann, ohne die erforderliche Schadensregulierung einzuleiten. Zum Unfallzeitpunkt stand der beschädigte Pkw an der Turmstraße in Monheim, gegenüber vom "Pfannenhof". Aufgrund des Schadensbildes geht die Polizei davon aus, dass ein Radfahrer gegen den Daihatsu geprallt ist. Sachdienliche Hinweise nimmt die...

  • Monheim am Rhein
  • 24.07.18
Natur + Garten
Samuel Serifi (links), Prokurist der Allbau AG, und Michael Stelzner, NEUE ARBEIT-Geschäftsführer, freuen sich über die Neueröffnung des Hostels am Niederfeldsee. Pressefoto: Kirchenkreis Essen/Stefan Koppelmann
14 Bilder

Individuell und gut gelegen: NEUE ARBEIT der Diakonie eröffnet Hostel am Niederfeldsee

Individuell und gut gelegen: Mit diesem Slogan bewirbt die NEUE ARBEIT der Diakonie ihr neues „Hostel am Niederfeldsee“, das Fahrradfreunden und Design-Liebhabern mitten in Altendorf preisgünstige Gästezimmer anbietet. Für 35 bzw. 55 Euro pro Nacht können ab sofort zwei Einzel- und ein Doppelzimmer gebucht werden. Auf derselben Etage befinden sich ein Gemeinschaftsbad und eine kleine Küche mit Essplatz. Nach der endgültigen Fertigstellung wird das Hostel über drei Etagen mit insgesamt fünf...

  • Essen-West
  • 22.07.18
  •  2
  •  3
Überregionales

Festliche Ehrung für 100 Jubilare im MHG

Am 6. Dezember 2017 wurden 100 Jubilare des Marienhospitals Gelsenkirchen geehrt, die unserem Unternehmen seit zehn oder mehr Jahren angehören. Bei der Jubilar-Ehrung für das zweite Halbjahr 2017 feierten nicht weniger als neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr 40jähriges Dienstjubiläum. Sieben Jubilare gehören dem Unternehmen seit nunmehr 35 Jahren an. Weiterhin wurden 14 Personen für ihre 30jährige, 24 für ihre 25jährige, 19 für ihre 20jährige und 27 für ihre 10jährige Mitarbeit im...

  • Gelsenkirchen
  • 08.12.17
Politik

Neu: Stadtverwaltung will 100 Servicearbeitsplätze anbieten

Die Stadt hat 2016 beschlossen, das Projekt Servicearbeitsplätze zu realisieren. Ziel soll es sein, einen aktiven Beitrag zur Kommunalen Arbeitsmarktstrategie 2020 zu leisten, indem fünf Langzeitarbeitslosen die Chance geboten wird, eine Dauerbeschäftigung auf einem Servicearbeitsplatz anzubieten. Voraussichtlich im Dezember können dann fünf ausgewählte Teilnehmer im Anschluss an ihre Maßnahme einen Arbeitsvertrag für eine unbefristete Weiterbeschäftigung bei der Stadt unterschreiben. Darüber...

  • Dortmund-City
  • 29.11.17
  •  1
Politik
Quelle Neonroos GmbH

H&M nutzt Arbeitnehmer mit Flexverträgen aus

Arbeitnehmer der Modekette von H&M berichten dass sie sich von H&M ausgenutzt fühlen und der Betriebsrat schweigt. Beschäftigte schließen überwiegend sogenannte Flexverträge in diesem Unternehmen ab. Mindestens 10 Stunden. Mehr Arbeitszeit erst einmal nicht. Für die überwiegend weiblichen Beschäftigten bedeutet dies eine große Ungewissheit. H& M erwartet das der Arbeitnehmer flexibel ist. Im ständigen stand by auf einen Anruf warten. Arbeit auf Abruf. Sagt der Arbeitnehmer zu oft "Nein",...

  • Herne
  • 05.11.17
  •  4
  •  4
Politik
Wolf Stammnitz

Linke & Piraten zu Wirtschaftsförderung: „Rücktrittsforderung ist Wahlkampfgeplänkel“

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN weist die Rücktrittsforderungen ortfremder CDU-Vertreter gegen Thomas Westphal, dem Leiter der Dortmunder Wirtschaftsförderung, wegen eines Neujahrsbriefes zurück. Westphal hatte die Gemüter mit einer Äußerung erhitzt, die bei den Kritikern als Profilierung Dortmunds auf Kosten eines „niedergehenden Ruhrgebietes" empfunden wurde. Dazu erklärt Carsten Klink (DIE LINKE), der finanzpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN: „Spätestens seit der...

  • Dortmund-City
  • 14.02.17
Politik

Arbeitslosenquote sinkt auf 8 Prozent

Dorsten. Im Agenturbezirk Dorsten ist die Arbeitslosigkeit im April weiter gesunken und zwar um 48 auf 3.138 Personen. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, verringerte sich entsprechend um 0,1 Punkte auf 8 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie noch 8,4 Prozent. „Auch im April hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt weiter entspannt und für viele neue Beschäftigungsverhältnisse gesorgt“, bilanziert Stephan Jansen als Vertretung für die...

  • Dorsten
  • 28.04.16
Politik

CDU fordert weiter einen “Initiativkreis für Beschäftigung“

Mikado seitens der Mehrheitsfraktion (SPD) oder Blockade? Im Nachgang zu der letzten Ausschusssitzung „Arbeit und Soziales“ erklärt Alfred Brosch: „Allein vor dem Hintergrund der langjährigen Arbeitsmarktzahlen und der augenblicklichen Entwicklung zu den Veränderungen in der Gelsenkirchener Unternehmenslandschaft (Vaillant, BP, …) wäre die Bildung eines „Initiativkreis Beschäftigung“ längst angeraten. Mit Blick auf die Arbeitslosenqoute (ALQ) geht es zumindest um die Reduzierung der...

  • Gelsenkirchen
  • 23.02.16
Politik
Aufschwung an den Arbeitsmärkten einfach herbeigezaubert. (Bild: Acryl auf Leinwand, Zauberer Bekowerdo, von Dagmar Schnecke-Bend)

Aufschwung am Arbeitsmarkt: Die Magie der Statistik

Die Westfälische Rundschau titelt am 05.01.2016: "Rekord bei Jobs und offenen Stellen". Im Text heißt es: "Die Zahl der Erwerbstätigen erreichte den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung." Ja, das stimmt - 43 Millionen Menschen haben Arbeit. Das ist jedoch leider eine ökonomische Leeraussage. Die Arbeitsmärkte sind nach wie vor in einem katastrophalen Zustand. Nach Köpfen gerechnet hat die Erwerbstätigkeit in der Tat zugenommen. Die entscheidende Größe ist jedoch das Arbeitsvolumen...

  • Dortmund-City
  • 05.01.16
Vereine + Ehrenamt
Das Haus Immanuel in Schönebeck feierte in dieser Woche sein 60-jähriges Bestehen.
3 Bilder

Haus Immanuel in Schönebeck ist mit 60 Jahren älteste Einrichtung des Diakonie Werks

Das Leben hat es nicht immer gut gemeint mit ihnen. Sie haben auf der Straße gelebt oder in unsicheren Wohnverhältnissen, sie sind suchtkrank und mehrfach eingeschränkt. Im Haus Immanuel in Schönebeck haben sie ein langfristiges Zuhause gefunden. 44 Männer und Frauen leben in dem 1955 eröffneten Haus, das ein wenig versteckt und umgeben vor sehr viel Grün im Dreigarbenfeld liegt. Seit 1998 ist das Haus Immanuel eine Einrichtung der Wiedereingliederungshilfe. Vor 60 Jahren wurde es in...

  • Essen-Borbeck
  • 15.05.15
Politik

SPD MdB Petra Hinz: Mindestlohn Aufzeichnungspflicht beugt Missbrauch vor

Rund 3,7 Millionen Menschen profitieren seit dem 1.1.2015 vom Mindestlohn. Um sicherzustellen, dass auch überall 8,50 pro Stunde für die geleistete Arbeit gezahlt wird, müssen Arbeitgeber die tägliche Arbeitszeit ihrer Beschäftigten erfassen – das haben SPD und die Union gemeinsam im Gesetz beschlossen. Die Aufzeichnungspflicht gilt für die stark von Schwarzarbeit betroffene Branchen und für Minijobber: „Wir wollen, dass der Mindestlohn eingehalten wird. Dafür braucht man...

  • Essen-Süd
  • 03.03.15
  •  1
Politik
Erfolgreich im Team (v.l.): Uwe Meddeholt, Arbeitsvermittler Markus Bardtke und Rüdiger Teuber.

Einen großen Erfahrungsschatz sichern

Schlosser Rüdiger Teuber hat sich mit 55 Jahren erfolgreich bei der Metallbau Meddeholt GmbH beworben. Sein neuer Chef setzt auf seine Erfahrung und seine Zuverlässigkeit. Die Agentur für Arbeit Dortmund unterstützt die Einarbeitung. Ein guter Fachmann, der noch dazu ins Team passt und flexibel einsetzbar ist – so stellte sich Uwe Meddeholt den künftigen Mitarbeiter für sein Unternehmen vor. Ein echter Allrounder also, denn das kleine Unternehmen mit acht Mitarbeitern ist sehr vielseitig als...

  • Dortmund-City
  • 09.02.15
Politik
Der stellv. Vorsitzende der CDU Ratsfraktion in Essen, Ratsherr Dirk Kalweit, ist fachpolitischer Sprecher seiner Fraktion für die Bereiche Arbeit, Gesundheit, Soziales und Integration.

CDU-Fraktion zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen

Industrieller Sektor muss in Essen gestärkt werden Laut aktuellen Daten der Bundesagentur für Arbeit ist die Zahl der Arbeitssuchenden in Essen im Vergleich zum Vorjahrszeitraum gestiegen. Zurzeit sind rund 36.000 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosenquote stieg von 12,1 Prozent auf 12,5 Prozent an. Hierzu Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und sozialpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Um die Arbeitslosenzahlen in Essen dauerhaft zu senken, brauchen wir wieder mehr...

  • Essen-Ruhr
  • 02.02.15
Überregionales
Ingo Wesselborg, Vorsitzender DGB-Ortsverband Gladbeck.

DGB Gladbeck fordert einen sozialen Arbeitsmarkt

Der schwache Arbeitsmarkt und die geringe wirtschaftliche Dynamik bieten derzeit den Arbeitslosen wenige Beschäftigungsmöglichkeiten, erklärt der DGB Gladbeck in einer Pressemitteliung. Insbesondere den 2.624 Langzeitarbeitslosen in Gladbeck fiele es immer schwerer, eine auskömmliche, sozialversicherungspflichtige Arbeit zu finden. Deshalb fordert der DGB einen sozialen Arbeitsmarkt. „In unserer Nachbarstadt Gelsenkirchen wird seit kurzem ein sozialer Arbeitsmarkt gefordert. Damit soll die...

  • Gladbeck
  • 30.01.14
  •  1
Politik
FREIE-WÄHLER-Ratsfrau Chomicha El Fassi

Jobmaschine Düsseldorf: Langzeitarbeitslose nicht zurücklassen

Qualifizierte Arbeitssuchende finden in Düsseldorf problemlos einen Job. Je besser die Qualifikation, desto größer die Auswahlmöglichkeiten. Auch an Ausbildungsplätzen herrscht kein Mangel. Viele gut qualifizierte Ausländer arbeiten in Düsseldorf. Ihr Anteil an der Gesamtzahl der Beschäftigten steigt kontinuierlich. Die Probleme liegen im Bereich der Langzeitarbeitslosen. FREIE-WÄHLER-Ratsfrau Chomicha El Fassi: „Die Zahl der Arbeitsplätze und offenen Stellen für Ungelernte sinkt weiter....

  • Düsseldorf
  • 08.01.14
Ratgeber
Über die Entwicklung und aktuelle Situation des Arbeitsmarktes im November in der Landeshauptstadt informierte die Bundesagentur für Arbeit in der Werkstatt für angepasste Arbeit in Reisholz. Foto: Siegel

Weniger Arbeitslose im November

Die Arbeitslosigkeit ist in der Landeshauptstadt Düsseldorf im dritten Monat in Folge gesunken. Gegenüber Oktober ging die Zahl der Arbeitslosen leicht um 77 Personen auf 27.515 im November zurück. Das war etwas schwächer als inden letzten Jahren. „Aktuell gibt es auch keine Hinweise auf einen neuen Jobaufschwung. Trotz der positiven Geschäftserwartungen der Betriebe in unserer Region sind signifikante Verbesserungen bei der Arbeitslosigkeit momentan noch nicht in Sicht. Für Dezember rechne...

  • Düsseldorf
  • 09.12.13
  • 1
  • 2