Beschäftigung

Beiträge zum Thema Beschäftigung

Wirtschaft
Beamte der Zolleinheit Finanzkontrolle Schwarzarbeit werden auf Baustellen oft fündig. Die IG BAU fordert ein noch strengeres Vorgehen gegen Lohn-Betrug und illegale Beschäftigung.

Schwarzarbeit und Sozialbetrug am Bau kosten Staat 9,6 Millionen Euro / Kontrollbilanz des Duisburger Zolls für 2019
Baubranche droht Imageverlust auch im Kreis Wesel

Wenn billig am Ende teuer wird: Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Lohn-Prellerei in der Baubranche haben in der Region einen Millionenschaden verursacht. Das teilt die Gewerkschaft IG BAU mit und beruft sich auf eine aktuelle Auswertung des Bundesfinanzministeriums. Danach kontrollierten Beamte des Hauptzollamtes Duisburg, das auch für den Kreis Wesel zuständig ist, im vergangenen Jahr insgesamt 284 Baufirmen und leiteten 593 Ermittlungsverfahren ein. Wegen illegaler Praktiken in...

  • Wesel
  • 20.08.20
Kultur
...BÜCHER LESEN, und liebhaben
6 Bilder

BÜCHER Lesungen BÜCHER Rezensionen BÜCHER lesen BÜCHER schreiben BÜCHER
HEUTE: TAG der BUCHLIEBHABER...

... SOMMER-FERIEN-URLAUBs-Wochenend-Freizeit- B E S C H Ä F T I G U N G ein heißer, viel zu heißer SOMMER-SONNTAG! einfach zu heiß, um zu arbeiten und großartig was´ zu unternehmen neee, keine Hausarbeit, auch keinen wirklichen Sport oder andere schweißtreibende, anstrengende Arbeiten... sofern man nicht zwingend muss... liegen hier nicht noch sooo viele ungelesende Zeitungen, Zeitschriften und vor allem BÜCHER herum??? Gestern erst ein Buch ausgelesen... warum nicht gleich das...

  • Essen
  • 09.08.20
  • 12
  • 5
Wirtschaft
MiniJob da geht noch mehr! Logo. (Symbolfoto)

Brutto für Netto bei Ferienjobs
Höhere Zeitgrenze für kurzfristige Beschäftigung wegen Corona

In Nordrhein-Westfalen hat die zweite Ferienhälfte begonnen. Viele Schüler nutzen die schulfreie Zeit, um sich mit einem Aushilfsjob das Taschengeld aufzubessern oder erste Einblicke in die Berufswelt zu erhalten. Wegen der Corona-Pandemie dürfen Ferienjobber in diesem Jahr bei kurzfristigen Beschäftigungen deutlich länger arbeiten, um brutto für netto zu kassieren. Das teilt die Deutsche Rentenversicherung Rheinland mit. Eine kurzfristige, also von vornherein befristete Beschäftigung ist...

  • Wesel
  • 23.07.20
Wirtschaft
Die NGG kritisiert die prekären Wohn- und Arbeitsbedingungen der Arbeitnehmer aus Osteuropa und fordert mehr staatliche Kontrollen in der Branche. Foto: NGG

Zu günstiges Fleisch
Corona-Infektionen in Schlachthöfen: 800 Beschäftigte im Kreis Unna

2,29 Euro für ein Pfund Rinderhack: Mit solchen Preisen werben Supermärkte im Kreis Unna – obwohl die Corona-Krise die Herstellung von Fleisch und Wurst eigentlich viel teurer machen müsste. Darauf weist die Gewerkschaft NahrungGenuss-Gaststätten (NGG) hin. Kreis Unna. „Bei der Schlachtung und Zerlegung herrscht seit Jahren ein knallharter Dumping-Wettbewerb – besonders zum Start der Grillsaison.[/text_ohne] Wohin dieser Preiskampf führen kann, zeigen die jüngsten Corona-Ausbrüche in...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 12.05.20
LK-Gemeinschaft
So sehen die alten Handschriften von Friedrich Harkort aus.

Buchautoren bitten um Hilfe
Die geheimnisvollen Schriften von Friedrich Harkort: Senioren in Altenheimen übersetzen alte Texte

Thomas Höfinghoff, der Inhaber der „Schatzinsel“ in Haspe, bekam vor einiger Zeit hunderte bisher unbekannte und unveröffentlichte Dokumente Friedrich Harkorts. Es handelt sich dabei um in Deutscher Handschrift geschriebene Angebote, Rechnungen, Geschäftsbriefe und persönliche Briefe. Selbst Kundigen der Deutschen Schrift fällt es nicht leicht, und es ist sehr zeitraubend, die individuellen handschriftlichen Dokumente in die heutige Schrift zu übertragen. Hier kam die Überlegung, den...

  • Hagen
  • 17.04.20
LK-Gemeinschaft
Mein Morgen Muntermacher...
Ohne Radio Bochum läuft nix bei mir.
31 Bilder

Corona und ein Rentner Alltag
Do it yourself oder 8 Stunden sind kein Tag

Kleine Alltäglichkeiten. Die soziale Isolation ... Ein geregelter Tagesablauf ist die Grundlage für Glück, Zufriedenheit und Stressfrei gehört dazu. Wer seinen Tag strukturiert gut geplant angeht, hat in Coronazeiten bessere Karten. Okay .... Dem Alltag einen festen Rahmen zu geben ist wichtiger als je zuvor. Selbstmotivation ,damit die Stimmung nicht sinkt,sieht bei mir so aus. Geht es dir vielleicht auch so? Dein Friseurbesuch fällt aus,dein Abendessen beim Italiener gibt es...

  • Bochum
  • 01.04.20
  • 15
  • 4
Kultur

Musik an...Welt aus!
Musikus bringt gute Laune nach Hause.

In diesen Zeiten müssen wir umdenken, von gewohnten Pfaden abweichen. Auch die Musikschule Musikus geht neue Wege und eröffnet ihren Schüler*innen hierdurch vielfältige Möglichkeiten des Lernens und Übens. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandämie haben auch uns getroffen, aber wir lassen uns nicht unterkriegen. Für ausnahmslos jede/n Schüler*in besteht das Unterrichtsangebot weiter, selbstverständlich von zu Hause aus. Die ersten positiven Rückmeldungen vieler Schüler*innen...

  • Gelsenkirchen
  • 25.03.20
Blaulicht
Bilder und Text Polizei Wesel
2 Bilder

Polizei bittet um Mithilfe
Autofahrer verliert Stoßstange Polizei sucht Unfallort und Stoßstange

 Ein Unfall vom Sonntagabend gibt der Polizei im Kreis Wesel Rätsel auf: Am Sonntagabend soll es gegen 20.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Wesel- Flüren gekommen sein. Ein 20-jähriger Hamminkelner soll dort mit einem Opel Corsa geradeaus vom Fuchsweg über die Bauernstraße in ein Feld gefahren sein. Anschließend setzte er seine Fahrt fort. Im Polizeibericht heißt es: Erst zu Hause fiel ihm auf, dass er aufgrund des Unfalls die hintere Stoßstange samt Nummernschild verloren hatte und seine...

  • Hamminkeln
  • 21.11.19
Vereine + Ehrenamt
Gut erhaltene Bücher, Spiele und CDs werden gern im Buchladen angenommen.

Gespendeter Lesestoff gesucht
bodo bittet um Bücher

Ein ganzes Geschäft voller gespendeter Bücher das ist das Buch-Projekt des Vereins bodo. Am Schwanenwall 36 betreibt der gemeinnützige Verein ein modernes Antiquariat und schafft so Stellen für langzeitarbeitslose Menschen. In den Ferien freut sich das Team über neue Buchspenden. bodo nimmt gebrauchte Bücher als Spenden an, die sowohl analog im gemeinnützigen Buchladen und auf Buchmärkten als auch online auf den großen Antiquariats- und Buchportalen erhältlich sind. „Bücher schaffen Stellen“...

  • Dortmund-City
  • 29.07.19
Natur + Garten
Tobias Mengels beim Füttern der Tiere. Im Hintergrund zu sehen sind Günter Holzum (stellv. Geschäftsführer Jobcenter Kreis Wesel), Ralf Berensmeier (Kreisdirektor des Kreises Wesel), Stefanie Albert (Bereichsleiterin Jobcenter Kreis Wesel), Chefin Astrid Gerdes sowie Damian Janik (stellv. Geschäftsführer Agentur für Arbeit Wesel).

Der "Einstieg zum Aufstieg"
Geändertes Teilhabechancengesetz gibt Langzeitarbeitslosen neue Perspektiven

Kaum jemand hat es auf dem Arbeitsmarkt so schwer wie sie: Langzeitarbeitslose. Um genau diese Menschen zu unterstützen und wieder an den Arbeitsmarkt heranzuführen, wurde im geänderten Teilhabechancengesetz eine neue Förderung für eben solche verankert. Viele profitieren bereits von der Förderung - einer von ihnen ist Tobias Mengels, der auf dem Gamerschlagshof eine neue Beschäftigung gefunden hat. Seit dem 03. Juni ist Mengels nun schon auf dem "Arche- und Lernbauernhof" in Xanten...

  • Xanten
  • 18.07.19
Ratgeber
EIN verdammt GUTES BUCH zum Thema´, wie ich finde!
8 Bilder

PSCHYCHISCHE ERKRANKUNGEN und Lektüre dazu ´
…alles nur B E K L O P P T E …!!!

Aus dem beruflichen Alltags-Leben einer PSYCHOTHERAPEUTIN EIN KLASSE BUCH, echt jetzt! Andrea Jolander „Da gehen doch nur BEKLOPPTE hin“ Ja, es gibt Vorurteile, noch und nöcher! Gegen „psychisch Erkrankte“ oder „labile“ Menschen, gegen „Depressive“ und Menschen, die schon länger haben (deswegen) nicht mehr „arbeiten“ können! Vorurteile grundsätzlich gegen das weite Feld der psychischen Erkrankungen, sowie auch gegenüber der Behandlung, zum Beispiel der Psychotherapie! Es...

  • Essen
  • 14.07.19
  • 24
  • 5
Politik
Die tatsächlichen bundesweiten Arbeitslosenzahlen

Zum NRW-Arbeitsmarktbericht April 2019
NRW-Arbeitslosigkeit weiterhin auf hohem Niveau

"Während die offizielle Arbeitsmarktpolitik nach wie vor die tatsächliche Arbeitslosigkeit mit geschönten Zahlen kleinrechnet, stagniert die reale Arbeitslosenzahlen weiterhin auf einem hohen Niveau" kommentiert der Sprecher für Arbeitsmarktpolitik im Landesvorstand DIE LINKE.NRW, Jürgen Aust, den aktuellen Arbeitsmarktbericht von NRW. "Denn mit 879.355 arbeitslosen Menschen liegen die realen Arbeitslosenzahlen um 252.025 Personen und damit um 40% (!) über den offiziellen Zahlen von 627.330...

  • Dortmund
  • 07.05.19
Politik
Quelle: pixabay.com

„Homeoffice“-Arbeitsplätze bei der Stadtverwaltung Wesel

Herr Ulrich Gorris, Fraktionssprecher von Bündnis 90/Die Grünen, stellt folgende Anfrage an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel: Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Westkamp, die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen bittet in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses um einen Bericht über Potentiale und Grenzen von Homeoffice-Arbeitsplätzen für städtische Mitarbeiter. Wir bitten um Beantwortung der folgenden Fragen: - Wie hoch ist der Anteil an Homeoffice-Arbeitsplätzen bezogen...

  • Wesel
  • 25.03.19
  • 1
Politik
Viele Beschäftigte, auch bei Amazon, profitieren von der Erhöhung des Mindestlohnes.

Laut Analyse der Gewerkschaft bringt er bundesweit 2,3 Mio. Euro Extra-Kaufkraft pro Jahr
9.260 Menschen profitieren vom Mindestlohn

Der Mindestlohn steigt in diesem Monat um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde – und mit ihm der Verdienst von rund 9.260 Menschen in Dortmund. So viele Beschäftigte arbeiten hier derzeit zum gesetzlichen Lohn-Minimum. Auch die Wirtschaft in der Stadt profitiert: Die Kaufkraft wächst durch das Mindestlohn-Plus 2018 um rund 2,3 Millionen Euro. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit und beruft sich auf eine Analyse des Pestel-Instituts aus Hannover, das die Auswirkungen...

  • Dortmund-City
  • 17.01.19
Politik
Quelle: pixabay.com

Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen

Frau Marlies Hillefeld, stellvertretende Fraktionssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied im Rat der Stadt Wesel stellt heute folgenden Antrag an die Bürgermeisterin Frau Westkamp:  Bündnis 90/Die Grünen beantragen, jeweils in der nächsten Sitzung des Sozialausschusses und des Integrationsrates über die Möglichkeiten der Ausbildung und Beschäftigung von Flüchtlingen im Allgemeinen und in den Pflegeberufen im Besonderen zu berichten. Ich bitte, in den Ausschüssen besonders...

  • Wesel
  • 14.01.19
  • 2
Ratgeber
In mehreren Gruppen kamen Arbeitgeber und Fachkräfte mit und ohne Berufsabschluss miteinander ins Gespräch. Pressefoto: NEUE ARBEIT der Diakonie

NEUE ARBEIT der Diakonie: Arbeitgeberbörse in der Kreuzeskirche war ein Erfolg!

Zum zweiten Mal war die Essener Kreuzeskirche in diesem Jahr Schauplatz der Arbeitgeberbörse der NEUE ARBEIT der Diakonie. Wie schon im Vorjahr trafen sich Arbeitgeber mit Personalbedarf und der Jobservice des Jobcenters mit Frauen und Männern aus Beschäftigungs- und Beratungsprojekten der NEUE ARBEIT. Es wurden u.a. Stellen in den Bereichen Handwerk, Immobilienservice, Garten- und Landschaftsbau, Hauswirtschaft, Gastronomie und Pflege für Fachkräfte mit und ohne Berufsabschluss angeboten....

  • Essen-Nord
  • 22.09.18
  • 1
Politik

Armutsrisiko in NRW auf dem Höchststand – zugleich höchster Haushaltsüberschuss seit knapp 30 Jahren

Der Landesbetrieb IT.NRW hat am Donnerstag veröffentlicht, dass drei Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen lediglich über ein Einkommen unterhalb der Armutsgefährdungsschwelle verfügen. Das ist mehr als jede*r Sechste. Die Armutsgefährdungs-quote ist mit 17,2 Prozent so hoch wie nie zuvor. Im Jahr 2007 lag sie landesweit noch bei 14,5 Prozent. In der Region Dortmund/Hamm/Kreis Unna leben deutlich mehr Menschen, die durch Armut gefährdet sind. Hier liegt die Armutsgefährdungsquote bei 19,8...

  • Dortmund-Süd
  • 24.08.18
Kultur
...Bücher und andere Utensilien... gefunden...
10 Bilder

Leidenschaften Hobbies Gemeinschat Interessen
...WO SIND denn meine ...

HITZE-SOMMER 2018 M A L E N ... W O  sind denn bloß meine ...alten "WERKE" ...? und meine MALSACHEN??? Seit Wochen schon ist der Sommer so richtig in Fahrt, seit einigen Tagen sogar mit Wahnsinns-Temperaturen von fast immer weit über 32 Grad! Extreme Trockenheit und gesundheitliche Probleme machen Menschen und Tieren zu schaffen, sowie auch der Natur an Sich! Auch ich liege dar´ nieder, meistens, schon seit Tagen quälen mich diverse WehWehchen unter anderem auch Schlaflosigkeit...

  • Essen-Ruhr
  • 07.08.18
  • 76
  • 22
Ratgeber
Die Arbeitsagentur meldete im letzten Jahr einen Zuwachs an Menschen, die in einem Beschäftigungsverhältnis stehen. Archivfoto: Nathalie Neuhaus

Kreis Unna: Anzahl der Erwerbstätigen steigt überdurchschnittlich

Die Beschäftigung im Kreis Unna entwickelt sich gut.Zum Stichtag 31. Dezember 2017 waren über 130.000 Frauen und Männer sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Das bedeutete allein im Vorjahresvergleich einen Anstieg um mehr als 5.500 Beschäftigte oder 4,4 Prozent. Im Rahmen eines Pressegesprächs präsentierte Thomas Helm, Vorsitzender der Geschäftsführungder Agentur für Arbeit, die neuen Zahlen zur sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung: „Die Entwicklung im Kreis Unna ist in den...

  • Kamen
  • 25.07.18
Überregionales
Die Polizei vermutet, dass ein Radfahrer gegen das Auto geprallt ist und dieses dabei beschädigt hat.

Unfallflucht in Monheim: Auto beschädigt

In der Zeit zwischen Samstag, 21. Juli, 20.30 Uhr, und dem darauffolgenden Sonntag, 12.30 Uhr, beschädigten Unbekannte mit ihrem Fahrzeug einen Daihatsu Cuore und entfernten sich dann, ohne die erforderliche Schadensregulierung einzuleiten. Zum Unfallzeitpunkt stand der beschädigte Pkw an der Turmstraße in Monheim, gegenüber vom "Pfannenhof". Aufgrund des Schadensbildes geht die Polizei davon aus, dass ein Radfahrer gegen den Daihatsu geprallt ist. Sachdienliche Hinweise nimmt die...

  • Monheim am Rhein
  • 24.07.18
Natur + Garten
Samuel Serifi (links), Prokurist der Allbau AG, und Michael Stelzner, NEUE ARBEIT-Geschäftsführer, freuen sich über die Neueröffnung des Hostels am Niederfeldsee. Pressefoto: Kirchenkreis Essen/Stefan Koppelmann
14 Bilder

Individuell und gut gelegen: NEUE ARBEIT der Diakonie eröffnet Hostel am Niederfeldsee

Individuell und gut gelegen: Mit diesem Slogan bewirbt die NEUE ARBEIT der Diakonie ihr neues „Hostel am Niederfeldsee“, das Fahrradfreunden und Design-Liebhabern mitten in Altendorf preisgünstige Gästezimmer anbietet. Für 35 bzw. 55 Euro pro Nacht können ab sofort zwei Einzel- und ein Doppelzimmer gebucht werden. Auf derselben Etage befinden sich ein Gemeinschaftsbad und eine kleine Küche mit Essplatz. Nach der endgültigen Fertigstellung wird das Hostel über drei Etagen mit insgesamt fünf...

  • Essen-West
  • 22.07.18
  • 2
  • 3
Überregionales

Festliche Ehrung für 100 Jubilare im MHG

Am 6. Dezember 2017 wurden 100 Jubilare des Marienhospitals Gelsenkirchen geehrt, die unserem Unternehmen seit zehn oder mehr Jahren angehören. Bei der Jubilar-Ehrung für das zweite Halbjahr 2017 feierten nicht weniger als neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr 40jähriges Dienstjubiläum. Sieben Jubilare gehören dem Unternehmen seit nunmehr 35 Jahren an. Weiterhin wurden 14 Personen für ihre 30jährige, 24 für ihre 25jährige, 19 für ihre 20jährige und 27 für ihre 10jährige Mitarbeit im...

  • Gelsenkirchen
  • 08.12.17
Politik

Neu: Stadtverwaltung will 100 Servicearbeitsplätze anbieten

Die Stadt hat 2016 beschlossen, das Projekt Servicearbeitsplätze zu realisieren. Ziel soll es sein, einen aktiven Beitrag zur Kommunalen Arbeitsmarktstrategie 2020 zu leisten, indem fünf Langzeitarbeitslosen die Chance geboten wird, eine Dauerbeschäftigung auf einem Servicearbeitsplatz anzubieten. Voraussichtlich im Dezember können dann fünf ausgewählte Teilnehmer im Anschluss an ihre Maßnahme einen Arbeitsvertrag für eine unbefristete Weiterbeschäftigung bei der Stadt unterschreiben. Darüber...

  • Dortmund-City
  • 29.11.17
  • 1
Politik
Quelle Neonroos GmbH

H&M nutzt Arbeitnehmer mit Flexverträgen aus

Arbeitnehmer der Modekette von H&M berichten dass sie sich von H&M ausgenutzt fühlen und der Betriebsrat schweigt. Beschäftigte schließen überwiegend sogenannte Flexverträge in diesem Unternehmen ab. Mindestens 10 Stunden. Mehr Arbeitszeit erst einmal nicht. Für die überwiegend weiblichen Beschäftigten bedeutet dies eine große Ungewissheit. H& M erwartet das der Arbeitnehmer flexibel ist. Im ständigen stand by auf einen Anruf warten. Arbeit auf Abruf. Sagt der Arbeitnehmer zu oft "Nein",...

  • Herne
  • 05.11.17
  • 4
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.