Sternfahrt per Fahrrad

Anzeige
Am Sonntag, 16. Juni ist der Aktionstag „Klare Sache - mobil ohne Auto“. Dortmund macht dazu mit einer Sternfahrt auf dem Rad mobil. Von vielen Stationen rings zum die Stadt radeln Teilnehmer zum Friedensplatz zu einem Fest. (Foto: Archiv/Schmitz)
Dortmund: Friedensplatz |

Bei der letzten Befragung zu ihrer Mobilität gaben die Dortmunder an, im Schnitt nur jeden Zehnten Weg mit dem Rad zurück zu legen, dafür fast jeden zweiten mit dem Auto. Das soll anders werden: Daher ruft Die Stadt auf, am Sonntag, 14. Juni, bei einer großen Sternfahrt mitzuradeln.

Unter dem Motto „Mobil ohne Auto“ wird zum bundesweiten Aktionstag geladen. Er ruft auch Radler aus umliegenden Städten auf, sternförmig von Paderborn, Soest, Unna, Waltrop, Castrop, Bochum, Hagen und Recklinghausen nach Dortmund zu kommen. Auf dem Friedensplatz ist dazu am Sonntag eine Aktion geplant.
Übrigens will die Stadt im Herbst wieder 6000 bis 7000 Dortmunder befragen, wie sie unterwegs sind.
Mobil ohne Auto (MoA) ist die wohl bundesweite größte verkehrspolitische Aktion, die jährlich am dritten Sonntag im Juni geplant ist.

Auto einfach stehen lassen

Am 16. Juni ist es wieder soweit, und auch Dortmund ist mit einer Fahrrad-Sternfahrt wieder mit dabei und lassen das Auto am Sonntag einfach mal stehen.
Start der rund 15 Kilometer langen Hauptroute ist am Hörder Burgplatz am Phoenixsee um 13 Uhr. Zudem gibt es weitere Treffpunkte entlang der Route, die schließlich auf dem Friedensplatz endet, wo gegen 15 Uhr ein Fest mit zahlreichen Fahrrad-Aktionen beginnt.
Organisiert wird die Sternfahrt von den jeweiligen Kreisverbänden der Vereine ADFC und VCD, dem Umweltamt, dem Fahrrad-Netzwerk Velo City Ruhr, der Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt VeloKitchen aus der Dortmunder Nordstadt sowie weiteren Vereinen und Privatpersonen.

Aktion: Mit dem Rad zur Arbeit

Die Sternfahrt bildet in diesem Jahr auch gleich den Auftakt für die nächste Radaktion: Bei der AOk-Kampagne „Mit dem Rad zur Arbeit“ kann man nämlich seinen Arbeitsweg statt mit dem Auto mit dem Fahrrad absolvieren: Kostenersparnis, Fitness und frische Luft inklusive. Weitere Infos zu der Aktion gibt es im Internet unter /www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de.
Einen besonderen Service bietet der Leihrad-Anbieter „Metropolradruhr" zur Fahrrad-Sternfahrt: Radelwillige ohne fahrtüchtiges Rad können seine Leihräder für maximal 24 Stunden kostenfrei nutzen. Hierzu müssen sich Nutzer online oder im Call-Center 030 692 050 46 unter Angabe ihrer Telefonnummer und eines Gutschein-Codes registrieren lassen.
Aktuelle Informationen, inklusive dem Gutschein-Code für metropolradruhr.de, gibt es fortlaufend unter Radsternfahrt und auf Anfrage per E-Mail an sternfahrt-dortmund@velocityruhr.net.
Die Fahrrad-Sternfahrt Dortmund ist eine von zahlreichen „Mobil ohne Auto"-Aktionen, bei denen zeitgleich im gesamten Bundesgebiet tausende Teilnehmer auf dem Rad erwartet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.