Bitte nicht lesen. Ist nur hochtrabendes Geschwätz.

Anzeige
Wenn man so durch das Internet stalkt oder surft, findet man allerhand. Meistens fährt man dann spät in der Nacht (oder früh am Vormittag) die Kiste wieder runter und denkt sich nur, wie erbärmlich und grottig man doch wieder seine Zeit verschwendet hat. Eigentlich nur geclickt um des clickens willen, aber nichts sinniges bei auf die Reihe gekommen. Dann fallen einen wieder allerhand Dinge ein, die man machen wollte, aber nicht zu gekommen ist. Warum nicht? Weil man seine wertvolle Zeit verschwendet, beispielsweise man liest einen Artikel wie diesen hier. Informationen sucht man eigentlich vergebens. Gelaber und Geschnattere ohne Sinn, Zweck und Verantwortung. Da muss aber wer hammer gelangweilt sein, denken Sie bestimmt. Nicht ganz. Gehe ich auf Facebook, kommen flache Artikel mit noch flacheren Kommentaren, wo es dann heisst, "typisch für Facebook!" Stimmt aber nicht, denn es liegt ja auch an der Sichtweise, was man eigentlich will und sucht. Like ich Werbung, darf ich mich nicht wundern, vollgemüllt zu werden. Werde ich Fan einer Nachrichtenseite, werde ich informiert (der Sinn und Wert variiert, je nachdem, mit welchen Augen er betrachtet wird). Manchmal halten sich Journalisten und Reporter für den Nabel der Welt, sind es aber nicht. Das Feedback auf ihre Artikel öffnet dann gerne mal Augen. Manchmal kommen Artikel auf die Reihe, wo der Verfasser denkt, wie peinlich. Stößt aber andersherum wieder auf rege Anteilnahme. Die ganze Wirklichkeit besteht im Grunde auf Geben und Nehmen. Was dem einen etwas nützt, kann dem anderen wiederum völlig belanglos sein. Für die Leser unter Ihnen, die gerne etwas melden würden, aber sich nicht trauen, kann ich nur empfehlen: Nur Mut! Versuchen Sie es doch einfach mal! Übung macht den Meister. Ok, ich gebe zu, am Anfang etwas schwierig, aber je öfter man sich mit etwas beschäftigt, desto einfacher geht es einem von der Hand. Und ich versichere Ihnen, Sie werden heute, morgen und übermorgen auf viel stoßen, was noch flacher ist als dieses hier. Den Wert letztlich bestimmen Sie.
0
1 Kommentar
3.165
Heiko Müller aus Dortmund-City | 20.02.2013 | 12:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.