Jagd & Hund bis Sonntag in der Messe Westfalenhallen

Anzeige
Den Lernort Natur erforscht die 3A der Dortmunder Olpketal-Grundschule. (Foto: Westfalenhallen /Anja Cord)
 
Frische Knusper-Grundeln probierte Westfalenhallen-Chefin Sabine Loos mit Johannes Nüsse, dem Präsident des Fischereiverbandes NRW. (Foto: Westfalenhallen /Anja Cord)
 
Wolfgang und Magdalene Grabitz begrüßen die Olpketal-Schüler in der Wildbret-Küche in Halle 8. (Foto: Westfalenhallen /Anja Cord)

Die heimische Fauna und Flora sowie Jagd- und Angelreviere präsentieren die Messen Jagd & Hund sowie Fisch & Angel vom 9. bis 14. Februar in den Westfalenhallen.

Die gefragte Messe feiert 2016 ihren 35. Geburtstag und der Lernort Natur, der vor allem jüngeren Messebesuchern die heimische Flora und Fauna näherbringt, begeht in diesem Jahr sein 25. Jubiläum. Die Initiative Lernort Natur wurde vom Landesjagdverband NRW ins Leben gerufen und findet heute bundesweit Anerkennung. Aber auch andernorts sind Themen wie Natur- und Artenschutz gefragt, zum Beispiel auf dem Messestand des Fischereiverbands NRW. Der Verband informiert auf der Fisch & Angel über hiesige Fischarten und Wiederansiedlungsprojekte und führt auch den Nachwuchs mit spannenden Aktionen an das Thema Angelfischerei und Fischfauna heran.

So wird der Fang zubereitet

Speziell in diesem Jahr widmet sich der Fischereiverband dem Thema "Zubereitung des eigenen Fangs". Profiangler und Koch Jörg Strehlow verwöhnt die Messebesucher täglich mit Rezepten wie "Knusper-Grundeln", "Klasse-Brasse" und "Prost, Karpfen". Gut beraten ist man ebenso am Stand des Verbands der Fischzüchter und Teichwirte in Halle 2. Auch hier gibt es täglich frische und lecker zubereitete Fischspezialitäten.

800 internationale Aussteller

Wenn es Waidmannsheil in der Messe Westfalenhallen heißt, treffen sich hier Jäger, Hunde- und Naturfreunde, um sich über das europaweit einzigartige Angebot der Jagd & Hund zu informieren. Rund 800 nationale und internationale Aussteller aus 36 Nationen sind auf Europas größter Jagdmesse und ihrer Schwestermesse Fisch & Angel vertreten. Insgesamt neun Messehallen sind belegt. „Seit nunmehr 34 Jahren erlebt die Messe eine Erfolgsgeschichte. Wir freuen uns darauf, diese Geschichte gemeinsam mit unseren Partnern erfolgreich fortzuschreiben“, sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH.

Schon beim Start riesige Resonanz

1982 fiel der Startschuss für die erste Jagd & Hund in Dortmund. Damals erlebten 90 Aussteller in Westfalenhalle 4 eine überwältigende Besucher-Resonanz. Der Erfolg nahm seinen Lauf. Heute feiert sie ihren 35. Geburtstag. Mit heute rund einem Drittel internationalen Ausstellern ist die Messe seit Jahren der „Platzhirsch“ unter Europas
Jagdmessen.

Mit allen Sinnen genießen

Schauen, Lauschen, Ausprobieren, Riechen und Schmecken – ein Tag auf der Jagd & Hund spricht alle Sinne an. Europas größte Jagdmesse präsentiert sich als einzigartiges Einkaufs- und Erlebnisrevier in der Messe Westfalenhallen. Rund 800 Aussteller und ein umfassendes Rahmenprogramm, verteilt auf sechs Messehallen, zeigen alles, was die Branche zu bieten hat. Geländefahrzeuge und Jagdzubehör sind in der Halle 3B zu finden, Jagdbekleidung und - zubehör sowie die in den Hallen 4 und 5, die Trend Lichtung in Halle 5, Jagdwaffen und Optik in Halle 6, Jagdreisen in der Halle 7 und Jagdgebrauchshunde sowie der Kulinarische Marktplatz in Halle 8.

Natur als Lernort

Der „Lernort Natur“ begeht in diesem Jahr sein silbernes Jubiläum. 1991 feierte die vom Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen ins Leben gerufene Initiative ihre Premiere. Der Lernort Natur, der vor allem Kinder und Jugendliche dazu einladen soll, sich mit den heimischen Tieren und deren Lebensräumen zu beschäftigen, findet mittlerweile bundesweit Anerkennung. Die Waidleute öffnen dazu ihre Reviere und bieten in der Natur die Möglichkeit, Reiz und Zauber der Heimat zu entdecken. Das
steigert das Verantwortungsgefühl für Tiere und Pflanzen. Im messeeigenen Lernort Natur in Halle 3B werden die besten Spiele aus 25 Jahren Lernort Natur präsentiert. Neben Spiel, Spaß und Spannung können die kleinen Messebesucher auch an einem Malwettbewerb teilnehmen.

Rollende Waldschulen

Doch gerade in NRW kann man die Natur nicht überall in ihrer Vielfalt entdecken. Vor allem in den großstädtischen Ballungsräumen mangelt es an Möglichkeiten. Hier helfen die „Rollenden Waldschulen“. Der Landesjagdverband und seine Kreisjägerschaften haben diese mobilen Einrichtungen geschaffen, um Schulen im naturkundlichen Unterricht zu unterstützen. Außerdem gibt es eine Menge an Material, das im Unterricht verschiedener Altersstufen eingesetzt werden kann. Auf der Jagd & Hund, in Halle 6, wartet in diesem Jahr die Rollende Waldschule der Kreisjägerschaft Herford auf kleine und große Besucher. Die KJS Herford ist übrigens eine Jägerschaft der ersten Stunde des Lernort Natur.

Offroad selbst erleben

Zu den Höhepunkten des Rahmenprogramms zählt sicherlich das 4x4- Revier in Halle 3B, präsentiert vom Jagdmagazin „Die Pirsch“. Bei Steilauffahrten, Schrägfahrten, Achsverschränkung und anderen spektakulären Hindernissen werden die neuesten Allradfahrzeuge auf ihre Geländetauglichkeit getestet. Die leistungsstarken Geländewagen namhafter Hersteller gewährleisten gemeinsam mit erfahrenen
Instruktoren ein Höchstmaß an Sicherheit. Außerdem bieten Experten des
Kooperationspartners „Die Pirsch“ auf Wunsch eine unabhängige Beratung zur Neuanschaffung eines Fahrzeugs.

Spürnasen und Flugkünstler

Viele Protagonisten bieten auf der Eventfläche qualifizierte jagdliche Demonstrationen. So beeindrucken Hundeführer des Jagdgebrauchshundverbands, Ideeller Träger der Jagd & Hund, und ihre Begleithunde das Publikum mit Apportier- und Gehorsamsübungen. Mucksmäuschenstill wird es auf der Eventfläche,
wenn die Greifvögel des Ordens Deutscher Falkoniere ihre atemberaubenden Flugkünste zeigen. Am Stand der Falkner, gleich neben der Eventfläche, kann sich jeder ausführlich über die Beizvögel und die Jagd mit ihnen informieren. Ein Kontrastprogramm stellen die Darbietungen renommierter Bläsercorps dar. Sie laden zum andächtigen Zuhören und Genießen ein und erfreuen so Liebhaber traditionsreicher Jagdmusik.

Tierpräparation

Einen wichtigen Beitrag zum Natur- und Artenschutz leistet die Sonderschau „Energie aus Wildpflanzen“ vom Netzwerk Lebensraum Feldflur, in der alternative Biogasgewinnung präsentiert wird, sowie die Initiative „Lernort Natur“, die im kommenden Jahr 25 Jahre alt wird. 2016 werden hier die besten Spiele aus 25 Jahren Lernort Natur präsentiert. Zu Ehren des Jubiläums trägt die Jagd & Hund-Plakette übrigens in diesem Jahr das Motiv „25 Jahre Lernort Natur“. In Aktion treten auch
2016 wieder Experten des Walter-Gropius-Berufskollegs. Während der gesamten Messewoche geben sie interessante Einblicke in den Beruf und die Arbeit des Tierpräparators.

Outdoor-Mode & Shows

Bestens unterhalten werden die Besucher auch in Halle 4. Auf der Aktionsbühne finden täglich Modenschauen statt, in der die neuesten Modelle aus dem Bereich Outdoor- und Funktionskleidung präsentiert werden. Außerdem gibt es spannende Wettbewerbe wie die Deutsche Meisterschaft der Hirschrufer am Messefreitag und den International German RedFox Award am Messesamstag, initiiert von einem Jagdmagazin. Daneben ist die Bühne auch Schauplatz der größten europäischen Jagdgebrauchshunderassen-Schau, klangvoller Jagdhornkonzerte sowie der Vorstellung der Greifvögel.

Jagd, Natur- und Artenschutz

Halle 6 ist „reserviert“ für die Verbände rund um Jagd, Natur- und Artenschutz. Neben den Ständen des Landesjagdverbands NRW, Ideeller Träger der Messe, sind hier Partnerverbände und Gruppen wie der Verband der Jagdgenossenschaften in Westfalen-Lippe (VJE) oder die Jungen Jäger angesiedelt. Ergänzend zu den Angeboten in Halle 3B gibt es hier wichtige Informationen rund um Natur- und
Artenschutz. So können sich die Messebesucher bei den Ameisenschutzwarten NRW über die Vielfalt und die Möglichkeiten des Schutzes der emsigen Waldbewohner informieren. Die Rollende Waldschule hingegen bietet vornehmlich für den Nachwuchs jede Mange Raum zum spielerischen Umgang mit der Natur und seinen Bewohnern. 2016 präsentiert sich mit der Kreisjägerschaft Herford eine Jägerschaft
der ersten Stunde von Lernort Natur.

Jagdliche Vorführungen

Halle 8 gehört den Jagdgebrauchshunden und sorgt zudem für das leibliche Wohl. Experten am Stand des JGHV beraten zu allen Themen rund um die Jagdgebrauchshunde als treue Begleiter der Jagd. Insgesamt präsentieren sich Zuchtvereine mit 32 Ständen und 46 Rassen. Dazu gibt es auf der Bühne in Halle 8 mehrmals täglich Vorführungen zu Jagdgebrauchshunden, Greifvögeln und Eulen sowie Jagdmusik. Schmackhafte Gerichte und Rezepte aus Wildbret werden live vor Ort von Magdalene und Wolfgang Grabitz in der Sonderschau „Wildbret“ offeriert. Außerdem bietet der Kulinarische Marktplatz in Halle 8 zahlreiche Stände mit Köstlichkeiten aus Wild.
Stets auf dem Laufenden
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.