Am 20. August anne Bude - zum Tag der Trinkhalle

Anzeige
Am Tag der Trinkhallen, am Samstag, 20. August, laden die Buden, hier der Bergmannkiosk am Hohen Wall, mit Aktionen. (Foto: Archiv)

Die "Bude" ist eine feste Einrichtung des Ruhrgebiets:

Egal ob Nudeln oder Zahnpasta, Klümpchen oder 'ne Flasche Bier: Hier bekommt man alles, auch dann noch, wenn andere Läden schon zu haben. Ein kurzes Schwätzchen mit dem Kioskbesitzer gibts obendrauf.

Trinkhallen sind die Ikonen der regionalen Identität im Ruhrgebiet. Als „Dorfplatz der Großstadt“ ist kaum ein anderer Ort so eng mit der Geschichte und den Menschen des Ruhrgebiets verbunden wie die Bude. Grund genug, die Trinkhallenkultur einen Tag lang im gesamten Ruhr­gebiet zu feiern: am 1. Tag der Trinkhallen.

Am 20. August werden Kioske im ganzen Revier als Begegnungsort der Kultur(en) gefeiert. Unter dem Motto „Kumpels, Klümpchen & Kultur“ bieten zahlreiche Trinkhallen der gesamten Region ihren Kunden etwas Besonderes. Wer mag, der trägt hinter dem Tresen eine Nikolausmütze oder spricht ausnahmsweise mal französisch.

An 50 ausgewählten Buden gibt es zusätzlich zwischen 16 und 22 Uhr ein Kulturprogramm der besonderen Art. Poetry Slam und Literatur, Kabarett und Kleinkunst, Musik von Rock/Pop, Jazz und Weltmusik bis zu Klassik und Elektro – live gespielt von Bands und DJs oder zum Mitsingen – Physical Theatre und und und.

Programm:


Eine "Gemischte Tüte" gibt es im Bergmann Kiosk am Hohen Wall 36

Die 80er und 90er waren die goldene Zeit der Videospiele? Die besten Storys und das innovativste Gameplay hatten Mario, Pacman & Co? Vier musikalische Abenteurer nehmen beherzt ihr Instrument in die Hand und machen sich auf, böse Monster zu besiegen, Prinzessinnen zu retten und nicht zuletzt die ganze Welt vor drohenden Mächten zu befreien mit einer persönlichen Auswahl an Hymnen und Melodien aus Videospielen.

Das Kunstbonbon, Chemnitzer Str.11:

Das Kunstbonbon ist eine kleine Kunstgalerie in den Räumen eines ehemaligen Kiosks. "Kunst vonne Bude" eben. Neben ständig vorhandenen bemalten Knochen und Recyclingobjekten von Karin Schmidt sind auch wechselnde Gastkünstler präsent. Der "Geist" einer Bude soll bewusst aufrechterhalten werden, deshalb steht Kommunikation im Vordergrund. So kann man gern einfach nur zum Stöbern, auf einen Kaffee oder für einen tiefen Griff in das Bonbonglas vorbei kommen.

Kiosk Zwischenstopp, Kreuzstr. 103:

Armada Theater: Armada & Komplizen (Michael Zier, Vasko Damianov, Nicoletta Cappello, Clara Gohmert, Lea Kallmeier) geben ungeahnte Einblicke in deine Trinkhalle. Tierische Kreaturen werden ein Gebirge aus Getränkekisten besteigen, inmitten einer gestopft vollen Trinkhalle wird es zu einem einsamen Tanz kommen, ein Paar verhandelt das Thema „Zusammen sein“ auf jeglichen Ebenen, eine junge Frau aus der sizilianischen Provinz erinnert an das Glück, einen Kiosk und damit Konsummöglichkeiten direkt vor der Haustür zu haben.

Der Kiosk, Saarlandstr. 40:

Zum Tag der Trinkhalle gibt es frisch gezapftes Bier mit kulinarischen Snacks und eine groß Auswahl an Büchern für Groß und Klein.

Chiosco, Kulturinsel Phoenix-See:

„Chiosco“ ist ein original venezianischer Souvenirkiosk und ein Beitrag des Münchner Künstlers Benjamin Bergmann zur Emscherkunst 2016. Venezianische Andenken, italienische Zeitschriften, Köstlichkeiten–der Kiosk sorgt für venezianischen Flair im Ruhrgebiet. Nur „Chiosco“ hat jahrzehntelang das Salz und die Luft der venezianischen Lagune geatmet. Nur er lockt glänzende Kinderaugen mit dem frohen Farbspiel einzigartiger Souvenirs und nur er ist seit seiner Geburt im Jahre 1987 Teil des Weltkulturerbes.

Der Kiosk Kaandepan, Am Heedbrink 31, lockt mit frischgebackenen Waffeln

Der Kiosk Holzen, Heideweg 34, bietet Waffeln udn Joghurt-Eis am Tag der Trinkhalle.

Die weiteren Teilnehmer und das komplette Programmm sind unter www.tagdertrinkhalleruhr.de zu finden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.