Büdchen

Beiträge zum Thema Büdchen

Kultur
2 Bilder

Die Bude, liebevoll Büdchen, lädt ein
Banner über der Hünxer Straße ICH bin EINER von WIR

Die Bude, – auch liebevoll Büdchen lädt ein: "Uns geht es um die Nachbarschaft, weiter gefasst, die Kolonie, das Quartier – noch weiter gefasst die Gemeinschaft Stadt Dinslaken", erklären die Initiatoren des Vereins Forum Lohberg e.V. Was macht das Gemeinwesen aus, was ist der Kitt, der es zusammenhält und welchen Beitrag können wir hierzu leisten? Es gibt einen Grundgedanken, einen Leitsatz, der das Budenprogramm trägt "ICH bin EINER von WIR", und den haben die Macher nun auf ein...

  • Dinslaken
  • 04.04.20
LK-Gemeinschaft
... es trifft einfach alle ...

#WIR BLEIBEN ZU HAUSE
KrisenZeiten ...

Straßen und Plätze wie leer gefegt  im Park die Vögel lauter als sonst oder kommt es mir nur so vor – stumm laufen einzelne Jogger vorbei kein Kinderlachen erfreut mein Ohr Kein Plausch mehr am Büdchen es ist ja nun dicht keine Currywurst mehr im Stehen – kein Pilsken, kein Korn wie soll das nur weiter gehen Kein wildes Hupen auf den Straßen gespenstische Stille überall vom blauen Himmel die Sonne lacht – in Vorgärten zeigt sich schon frisches Grün und Blütenpracht Im...

  • Goch
  • 24.03.20
  • 20
  • 5
Natur + Garten
Sie wollen gemeinsam erreichen, dass die Pergola am grünen Büdchen im Jubiläumshain schnell saniert wird: v.l. Uschi Eckstein, Wolfgang Segerath, Ramon Alvarez, Annelie Kaspar, Erdal Duran, Elke Segerath, Brzirksbürgermeister Marcus Jungbauer und Carsten Kaniuth.
Foto: J. Jungbauer

Sanierungsmaßnahmen im Jubiläumshain – Viele Senioren haben einen großen Wunsch
Ein Dach für das Miteinander

„Wenn so eine Summe zur Verfügung steht, dann wünschen sich die vielen Besucherinnen und Besucher am grünen Büdchen im Jubiläumshain trockene und windgeschützte Sitzgelegenheiten.“ Bei diesem Satz von Annelie Kaspar nicken alle anwesenden Personen, unter ihnen auch Hamborns Bezirksbürgermeister Marcus Jungbauer. Den hatte die engagierte Seniorengruppe, die seit vielen Jahren die grüne Oase im Einzugsbereich von Röttgersbach und Marxloh regelmäßig besucht und schätzt, zu einem Ortstermin...

  • Duisburg
  • 06.03.20
  • 1
Fotografie
Schadow Arkaden (1994) und Hohenzollernhaus (1911) gespiegelt.
12 Bilder

Unterwegs in Düsseldorf
Spiegelungen, Perspektiven, Kuriositäten

Unterwegs in der Stadt... vom späten Nachmittag bis zum Abend. Es gab allerlei zu entdecken: Ein kariertes Pferd auf der Berliner Allee, viele Gesichter an der Stadtsparkasse (wenn man den Hals reckt), tolle Spiegelungen an der Eislaufbahn, die gerade abgebaut wurde, ein Shopping-Center und ein einsames Büdchen. Ich habe ein paar Impressionen festgehalten und wünsche viel Freude beim Anschauen. Infos gibt es bei den Bildunterschriften.

  • Düsseldorf
  • 15.01.20
  • 23
  • 8
Blaulicht

Zeugen gesucht
Witten: Zwei Männer brechen in Supermarkt-Kiosk ein

Zwei bislang unbekannte Männer sind am gestrigen Donnerstag, 11. Juli, gegen 23.20 Uhr in einen Supermarkt-Kiosk an der Crengeldanzstraße 85 in Witten eingebrochen. Nach aktuellem Kenntnisstand brachen sie eine Eingangstür zum Supermarkt auf und verschafften sich über ein Rolltor Zugang zu einem dortigen Kiosk. Aus den Auslagen entwendeten sie Zigarettenschachteln in unbekannter Menge und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Männer waren dunkel gekleidet und trugen Masken. Beide...

  • Witten
  • 12.07.19
LK-Gemeinschaft
Zum fünften Male gab es in der "Alten Post" ein Treffen der Damen und Herren, die ihre Kindheit gemeinsam in der Siedlung "Schlägel & Eisen" verbrachten. Das Wiedersehen fand just an dem Tag statt, an dem im Rathaus die Neubau- und Abrisspläne für die alte Zechensiedlung in Zweckel präsentiert wurden.

Unvergessene Kindheit in der Siedlung "Schlägel & Eisen"
Ganz viel Wehmut beim Blick in die Vergangenheit

Zweckel. Die große Portion Wehmut war einfach spürbar: Während sich im Hotel-Gasthaus "Alte Post" die Damen und Herren trafen, die einst ihre Kindheit gemeinsam im Stadtnorden verbrachten, wurde nur wenige Meter entfernt im Rathaus das "Aus" für die alte Bergleute-Siedlung "Schlägel & Eisen" gefällt. Bekanntlich wird die komplette Siedlung abgerissen, macht Platz für ein neues Wohnrevier mit Miet- und Eigentumswohnungen samt Seniorenzentrum. "Unser Spielplatz von einst wird nun...

  • Gladbeck
  • 16.11.18
Überregionales
23 Bilder

Petra`s Trinkhalle an der Hülsstrasse wurde erwachsen

Heute, 27.09.2018 feierte das Ehepaar Glose mit einem großen leckeren Buffet den 18 Geburtstag zusammen mit Ihren Kunden. Den meisten Autofahrern fällt beim Vorbeifahren die Außendekoration auf: Der letzte Halt vor der Autobahn. Petra Glose gründete die Trinkhalle vor 18 Jahren, ein Jahr später stieß Markus Glose dazu und seitdem ist es eine Institution in Marl. Das Highlight für die meisten Kunden ist, dass es ein Fußballkiosk ist! Sky, Eurosport und DAZN laufen auf einem großen...

  • Marl
  • 27.09.18
  • 1
Kultur
Blaues Büdchen in Ruhrort, Amtsgerichtsstraße 38.
FOTO UND COPYRIGHT: HANNES KIRCHNER 25-08-2018
10 Bilder

Beste Stimmung "anne Bude": 2. Tag der Trinkhallen ein Erfolg!

Am Samstag haben tausende Besucher und Besucherinnen trotz bewölkten Himmels und kleinen Schauern in der Metropole Ruhr erneut den Tag der Trinkhallen gefeiert. Neben den 50, von der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) mit einem Programm ausgestatteten Buden (darunter sechs aus Duisburg), nahmen knapp 150 weitere Trinkhallen mit einem eigenen Beitrag teil. Rund 250 Künstler aus den fünf Programmsparten Musik, Kleinkunst, Fußball, Filmbude und "gemischte Tüte" sorgten von 15 bis 22 Uhr für ein...

  • Duisburg
  • 27.08.18
  • 1
  • 2
Kultur
Ein Tag zur Feier der Büdchen. Foto: Penelope Müller

Dritter Düsseldorfer Büdchentag

Nach erfolgreichen zwei Büdchentagen findet am Samstag, 25. August, der „3. Düsseldorfer Büdchentag“ statt. Der Düsseldorfer Büchentag entstand 2016 aus der Idee, dem kleinsten lokalenElement des Einzelhandels Raum zu geben und zu vermitteln, dass das Büdchen um die Ecke einen relevanten Beitrag für das Leben im Viertel leistet. Büdchen stehen für das Zusammenkommen unterschiedlichster sozialer Milieus in einem Raum bei gleichen Bedürfnissen. Das Team der „InitiativeDüsseldorfer...

  • Düsseldorf
  • 16.07.18
  • 1
  • 2
Kultur
Die Büdchen haben sich nicht groß verändert und sind ein sozialer Treffpunkt.

„Geh ma anne Bude umme Ecke“

- Entspannung und Unterhaltung am Büdchen - Heißgeliebte Bude unserer Kindheit Früher eine Bonbonbude mit Mausespeck, heute mehr ein sozialer Ort des Mikrokosmos. Was hatten wir früher für 50 Pfennige alles kaufen können... und waren glücklich. Für 10 Pfennige kaufte ich mir oft zwei Tüten Salmiakpastillen oder bekam für denselben Preis eine Handvoll Knöterich. Auch Wundertüten waren immer spannend. Es war eine schöne Zeit, und die Büdchen gibt es zum Glück immer...

  • Schermbeck
  • 28.11.16
  • 18
  • 16
LK-Gemeinschaft

Glosse: Kaugummi-Automaten - fast schon nostalgisch

Es gibt sie tatsächlich noch: die uralten Kaugummi-Automaten an der Straßenecke. Früher hingen oder standen sie gefühlt an jeder Ecke, und für viele Kinder waren sie einfach immer wieder ein "Highlight". Gefüllt mit riesigen, bunten Kaugummi-Kugeln, kleinen Spielzeugen und Bonbons in Augenhöhe - und das alles für 10 Pfennig - lockten sie magisch an. Hier ging ein Teil des Taschengeldes vor 35 Jahren "flöten", jedenfalls meines und das meiner Clique. So muss ich einfach auch immer wieder...

  • Düsseldorf
  • 29.09.16
  • 4
  • 2
LK-Gemeinschaft
Kiosk am Neutorplatz:
vl. Uwe Friebe und Marlies Heep.

Dinslakener Kiosk am Neutorplatz ist Teil des Ersten Tages der Trinkhallen

Eine gemischte Tüte, bitte. Diesen Satz hören Marlies Heep und Uwe Friebe vom Kiosk am Neutorplatz öfters und sie lieben ihre Arbeit im kleinen Büdchen. Morgens pünktlich um halb sechs öffnet der Kiosk mitten auf dem Neutorplatz seine Luke: „Wenn wir aufmachen, haben alle anderen noch zu. Wir sehen die Stadt erwachen.“ Die ersten Geschäftsleute holen sich eine Zeitung, die Kinder winken auf der Weg zur Schule und die ersten Grüppchen halten ihr Kaffeekränzchen bei den sympathischen Pärchen...

  • Dinslaken
  • 18.08.16
LK-Gemeinschaft
Am Tag der Trinkhallen, am Samstag, 20. August, laden die Buden, hier der Bergmannkiosk am Hohen Wall, mit Aktionen.

Am 20. August anne Bude - zum Tag der Trinkhalle

Die "Bude" ist eine feste Einrichtung des Ruhrgebiets: Egal ob Nudeln oder Zahnpasta, Klümpchen oder 'ne Flasche Bier: Hier bekommt man alles, auch dann noch, wenn andere Läden schon zu haben. Ein kurzes Schwätzchen mit dem Kioskbesitzer gibts obendrauf. Trinkhallen sind die Ikonen der regionalen Identität im Ruhrgebiet. Als „Dorfplatz der Großstadt“ ist kaum ein anderer Ort so eng mit der Geschichte und den Menschen des Ruhrgebiets verbunden wie die Bude. Grund genug, die Trinkhallenkultur...

  • Dortmund-City
  • 12.08.16
  • 1
LK-Gemeinschaft
Auch Udo Bote ist beim "Tag der Trinkhallen" mit dabei. Sein Kiosk auf der Mozartstraße 20a in Neukirchen-Vluyn ist mit einem Heimatantiquariat verbunden und stellt am 20. August auch historische Fotos und Ansichtskarten aus.

Mehr als Wundertüte - Am Tag der Trinkhallen bieten Buden der Region bunt Gemischtes

Der Samstag, 20. August, ist der Tag der Trinkhallen. 50 Buden im Großraum Ruhrgebiet bieten ein Kulturprogramm von Weltmusik-Angeboten über Literatur und Kunst bis hin zu Poetry-Slam – darüber hinaus beteiligen sich viele weitere Kioske mit eigenen Aktionen. Am Niederrhein. Die Idee, die sich dahinter verbirgt: Die Ruhr Tourismus GmbH sieht die Buden als Ikonen der regionalen Identität im Ruhrgebiet an. Deswegen möchte man die Trinkhallenkultur unter dem Motto „Kumpels, Klümpchen & Kultur“...

  • Moers
  • 11.08.16
  • 1
  • 2
Kultur
Philipp Eckershoff (Mi.) und seine Mutter Karin Eckershoff sind mit ihrem Blauen Büdchen am 20. August dabei. Dirk Hahne (li.) ist seit 49 Jahren Stammgast dort. Fotos: Marjana Križnik
2 Bilder

Kultur und mehr "anne Bude": 1. Tag der Trinkhallen

Büdchen sind Kult im Ruhrgebiet. Dem Mythos huldigen möchte der „1. Tag der Trinkhallen“ am 20. August: Unter dem Motto „Kumpels, Klümpchen & Kultur“ beteiligen sich auch in Duisburg Trinkhallen am Feiertag der Budenkultur. Es gibt ein vielseitiges Programm mit Kleinkunst, Lesungen, Live-Musik und gemeinsamem Singen. Wer mag, kann eine „Budentour“ von Trinkhalle zu Trinkhalle unternehmen, denn das Programm an den teilnehmenden Buden läuft als Schleife „Die Besucher haben die Möglichkeit, ein...

  • Duisburg
  • 27.07.16
  • 2
  • 2
Ratgeber

Raub auf Büdchenbesitzer: Passanten finden Kassenlade

Bei einem bewaffneten Überfall in einem Kiosk an der Rheinstahlstraße erbeuteten am Neujahrstag zwei bislang unbekannte Männer mehrere Hundert Euro. Spaziergänger fanden jetzt in einem kleinen Waldstück an der Autobahn A 59 die Kassenschublade aus dem Büdchen. Demnach könnten die Täter nach dem Überfall über die Einsiedler- und die Paulsmühlenstraße nach links in die Straße Am Mönchgraben geflüchtet sein. Etwa in Höhe der Flenderstraße könnte das Duo dann das kleine Waldstück zwischen der...

  • Düsseldorf
  • 07.01.14
Ratgeber

Büdchenbesitzer in Benrath überfallen

Bei einem bewaffneten Überfall in einem Kiosk an der Rheinstahlstraße erbeuteten gestern Abend zwei bislang unbekannte Männer mehrere Hundert Euro. Eine Fahndung verlief ergebnislos. Um 18.40 Uhr betraten am Neujahrstag zwei junge Männer das kleine Büdchen an der Rheinstahlstraße und bedrohten den 44-jährigen Inhaber mit einer schwarzen Pistole. Sie öffneten die Kasse und entnahmen die Lade mit den Tageseinnahmen. Mit mehreren Hundert Euro flohen sie anschließend in Richtung Am...

  • Düsseldorf
  • 02.01.14
Ratgeber
14 Bilder

Glühwein-Report aktuell ;-) oder alle Jahre wieder: die S-Frage für den Klever Weihnachtsmarkt

Alle Jahre wieder ist es soweit - der Klever Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten. Und alle Jahre wieder kommt die Frage auf, ob der jetzige Standort denn der richtige sei. In der City wollen ihn die einen haben. Die anderen beklagen sich schon jetzt, dass der Elsa-Brunnen ein Verkehrshindernis sei. Wie reagierten sie dann erst beim Aufbau des jährlichen Budenzaubers? Ich mag den jetzigen Standort. Eingebettet in eine historische Parklandschaft könnte der Weihnachtsmarkt sein Flair...

  • Kleve
  • 01.12.13
  • 4
  • 5
Überregionales
Reger Betrieb herrscht an der Trinkhalle
2 Bilder

Laufend Laufkundschaft: Kiosk in der Friedrich-Ebert-Straße

„Nichts verändern“ lautet das Erfolgsrezept im Kiosk von Mario Dördrechter in der Friedrich-Ebert-Straße 3. Stammkunden schätzen das seit Jahrzehnten gewohnte Angebot des Kiosk, den der Kaufmann vor zwei Jahren von seinem Onkel Detlef übernahm. Reger Betrieb herrscht an der Trinkhalle in dem Altbau. Auf dem Weg zur City kommt an dem Büdchen fast jeder aus Unnas Norden vorbei. „Die Lage ist das Wichtigste“, weiß Mario Dördrechter(46). Deshalb zögerte er nicht lange, als sein Onkel den Kiosk...

  • Holzwickede
  • 25.10.12
Überregionales
2 Bilder

Frei zur Diskussion: Wie beliebt ist das Büdchen von nebenan?

Sie haben teilweise Jahrzehnte Tradition, ihre Betreiber kümmern sich intensiv mit viel Herzblut um Kunden und Sortiment - Aber kann das Büdchen um die Ecke noch mithalten in Zeiten von 24-Stunden-Tankstelle und langen Discounter-Öffnungszeiten? In lockerer Folge stellt der Stadtspiegel Kioske, Trinkhallen und Büdchen vor. Was meinen Sie, hat der Kiosk eine Zukunft? Was schätzen Sie an Ihrem Büdchen ganz besonders? Den Anfang macht das Büdchen in Opherdicke: Brötchen, Buletten, Bücher,...

  • Holzwickede
  • 12.10.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.