Mekka für Pferdefans

Anzeige
Wunderschöne Pferde in perfekter Harmonie mit ihren Reitern präsentiert das Turnier. (Foto: Lafrentz)
Internationalen Spitzensport und Shows bietet der Signal Iduna Cup am Wochenende in der Westfalenhalle. Samstag (9.) Nachmittag messen sich internationale Größen der Springreiter im S-Springparcours der Westfalenhalle.
Anschließend werden Nachwuchshengste präsentiert und die Finalisten des Meggle Champions satteln ihre Dressurpferde. Wer anschließend am schnellsten fehlerfrei den S-Parcours ab 20.45 Uhr springt, zeigt sich vielleicht erst im Stechen. Zum Mächtigkeitsspringen starten Pferd und Reiter um 23.30, bevor im Anschluss die Party mit Freibier im Parcours steigt. Beim Mächtigkeitsspringen ist nicht nur Können,sondern auch Vertrauen zwischen Pferd und Reiter und eine große Portion Mut gefragt.
Am Sonntagmorgen (10.) müssen die Pferde schon um 7.30 Uhr fertig gestriegelt sein, denn dann beginnen schon die ersten L- und M-Springprüfungen. Die Grand Prix Kür der internationalen Dressurreiter folgt um 11.30 Uhr und am Nachmittag geht‘s dann ums Ganze im Springparcours beim Großen Preis der Bundesrepublik. Die
besten Reiter der elf internationalen Turniere starten dann beim Großen Preis der Bundesrepublik um den Sieg der Kärcher Masters League. Für Unterhaltung abseits des Reitplatzes sorgen über 70 verschiedene Aussteller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.