Ausstellung mit Zeynel Özgül

Anzeige
Dortmund: Alevitische Gemeinde Dortmund | Seine Bilder handeln von Liebe, Sehnsucht und der Hoffnung nach Frieden. Die farbenfrohen Bilder sind vielfältig, von Porträts bis Surrealismus. Sie sind ausdrucksstark, zeugen davon, dass er seine Gefühle in Farben auszudrücken vermag. 29 Bilder sind im Alevitischen Kulturverein ausgestellt.

Der Künstler kam in Dersim auf die Welt, einer Region, die in der Türkei politisch und wirtschaftlich benachteiligt wird. Die schwierigen Lebensverhältnisse ließen ihn nach Istanbul migrieren, wo er als Maler arbeitete. Dies reichte ihm nicht, denn tief im Innern spürte er eine Sehnsucht, die er nicht mit Worten erfassen konnte, in der Malerei fand er seine künstlerische Zuflucht – vom Maler zur Malerei, vom Arbeiter zum Künstler. Eine glückliche innerliche Metamorphose, die hätte auch scheitern können, denn neben viel Zuspruch gab es aus etablierten Kreisen Missbilligung und Ablehnung. Der Künstler aus einfachen Verhältnissen störte deren Habitus und Stellung, denn seine Bilder fanden die Besucher interessanter und tiefgründiger.

Zeynel Özgül lebt in Antalya, seine Bilder wurden in Istanbul und London ausgestellt. Die Ausstellung läuft noch bis zum 23. Juni von 13 - 17 Uhr in der Alevitischen Gemeinde Dortmund, Bayriche Str. 113, 44339 Dortmund.

https://www.zeynelozgul.com/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.