28-Jähriger nach Überfall auf Spielhalle an der Ostermärsch festgenommen

Anzeige

Ein 28-jähriger Tatverdächtiger hat am späten Dienstagabend (18.4.) versucht, eine Spielhalle im Borsigplatz-Viertel in der Dortmunder Nordstadt zu überfallen. Die Polizei konnte ihn noch vor dem Tator festnehmen.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Mann gegen 22.47 Uhr die Spielhalle in der Oestermärsch betreten. Dort brach er eine Flasche ab und bedrohte mit dem Flaschenhals die Angestellte der Spielhalle und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Die Angestellte, eine 23-jährige Dortmunderin, begab sich indes flugs in einen Nebenraum, verständigte die Polizei und verließ über eine Hintertür das Ladenlokal.

Das erste Streifenteam traf noch vor der Spielhalle auf den 28-Jährigen. Dieser gab spontan den Überfall zu. Der polizeiliche einschlägig bekannte Tatverdächtige wurde festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.