Alles zum Thema Kinder

Beiträge zum Thema Kinder

Kultur
Beim Vorlesewettbewerb haben alle Kinder gekonnt vorgelesen
2 Bilder

Zoe siegt beim Vorlesewettbewerb in Eving
Kinder lesen selbstgewählte Texte und Unbekanntes

Den Vorlesewettbewerb für Grundschulen in der Stadtteilbibliothek Eving hat die Viertklässlerin Zoe Zeidler von der Herder-Grundschule gewonnen. Sie liest gerne, vor allem Spannendes: "Oft sind es mehrere Bücher gleichzeitig.“ Einen Bibliotheksausweis hat sie an diesem Tag auch ausgefüllt. Aber auch die anderen vier Kinder haben ihre Sache mit der Knickerbocker-Bande, Harry Potter und Fritzi Klitschmüller gut gemacht. Zerda Sancar (Brechtener Grundschule) hat jeden Tag fleißig geübt und sich...

  • Dortmund-Nord
  • 14.04.19
Politik
Bezirksvertreter Matthias Storkebaum

Linker Bezirksvertreter begrüßt neues Angebot in Dortmund-Lanstrop
"Runder Tisch ist nachahmenswert"

Dortmund-Lanstrop/Scharnhorst. „Das ist eine wirklich gute Idee. Aber es sollte kein Angebot allein für Lanstrop bleiben. So etwas benötigen wir für den gesamten Stadtbezirk Scharnhorst.“ Bezirksvertreter Matthias Storkebaum (DIE LINKE), selbst Lanstroper, begrüßt ausdrücklich den neuen Runden Tisch, der sich gerade in und für Lanstrop gegründet hat und der sich im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit besser vernetzen will. „Das ist eine großartige Aktion, die in jeder Hinsicht...

  • Dortmund-Nord
  • 12.04.19
Politik
AWO-Vorsitzende Gerda Kieninger hatte sichtlich Freude daran, die große Awo-Torte anzuschneiden. Und Bezirksbürgermeister Dr. Jörder, mit dem sie die vielen Besucher in der neuen Kita begrüßte, bekam das erste Stück.

Awo-Kita Braunschweiger Straße feierte Eröffnung / 150 Kinder warten auf einen Platz
Neue Kita sofort überrannt

Unter dem Motto „Man ist nie zu klein, um großartig zu sein“ feierte die neue AWO-Kita an der Braunschweiger Straße am Freitag ein halbes Jahr nach ihren Start ein großes Eröffnungsfest. Viele Familien und Kooperationspartner, aber auch politische Vertreter feierten mit. Modern und hell ist die neue Kita, welche Eltern und Kooperationspartner sich von Kindern und Mitarbeitern zeigen ließen. Die Awo-Kita Braunschweiger Straße arbeitet teiloffen und mit dem pädagogischen Ziel, die Kinder...

  • Dortmund-City
  • 10.04.19
Vereine + Ehrenamt

Bildung für den Schutz der Erde! Wie kann das aussehen?
Eine Gruppe von engagierten Jugendlichen will einen inklusiven Lernort schaffen

Ich (Marleen Schwarze, 23 Jahre) lasse mich zum Wandlungs(t)räume - Coach ausbilden und will durch alternative Bildungsangebote Menschen dazu motivieren ihren Teil zum Schutz der Erde beizutragen. Das Projekt Wandlungs(t)räume ist in einem jahrelangen, partizipativen Prozess eine 15-tägige, studienbegleitende Weiterbildung für junge, pädagogische Nachwuchskräfte entwickelt worden. Ziel: Die Ausbildungssituation für Menschen zu verbessern, die sich zu Multiplikator*innen für Bildung für...

  • Dortmund-Nord
  • 11.03.19
Ratgeber
4 Bilder

Neue Termine bei Kurse für Kinder
Workshops für Eltern von Babys und Kleinkindern

Wir bieten neben unseren festen Eltern-Kind-Kursen auch verschiedene Workshops für Euch: 🚩 07.03.2019 Familienkost 15.00 Uhr Workshop zur Kleinkindernährung ab ca. 10 Monaten €25,- Einführungspreis 🚩07.03.2019 Spielzeit um 15.30 Uhr freie Spielgruppe für Kinder von 10-36 Monaten, € 8,- 🚩 08.03.2019 Erste Hilfe am Kind und Säugling 14.30 Uhr Workshop € 34,- 🚩 09.03.2019 Familienkost 14.00 Uhr Workshop zur Kleinkindernährung ab ca. 10 Monaten €25,- Einführungspreis 🚩...

  • Dortmund-Nord
  • 25.02.19
Kultur
Mit fantasievollen Wagen und bunten Kostümen zieht Sonntag der Kinderkarnevalszug durch die City.

Vom Europabrunnen an der Kleppingstraße ziehen kleine Narren durch die City
Sonntag startet Dortmunder Kinderkarnevalszug

Bis Sonntag sollten sich alle jungen Dortmunder Jecken ein Kostüm organisiert haben, denn am 24. Februar, um 14 Uhr startet der Kinderkarnevalszug in der City. Neben den Dortmunder Karnevalsvereinen und Musikgruppen nehmen dort auch Schulen, Kindergärten, Sportvereine, Jugendgruppen und Pido von DEW21 teil. Besonders das Kinderprinzenpaar Max I. und Charlotte I. und ihr Hofstaat freuen sich auf viele Besucher. Die Streckenführung des Kinderkarnevalszuges ist wie im Vorjahr. Start in der...

  • Dortmund-City
  • 18.02.19
Kultur
 Stellten das Programm vor (v.l.): Evi Hoch, Stiftungsvorstand Wilo, Manfred Hagedorn, Geschäftsführer Trägergesellschaft s.i.d. gGmbH, Dr. Ulrike Martin, Leitung KITZ.do, Anja Höhle, Projektleitung KITZ.do

KITZ.do stellte Jahresprogramm, Kooperationen und Projekte und Highlights vor
Neues entdecken

KITZ.do, das Kinder- und Jugendtechnologiezentrum Dortmund, ist seit zehn Jahren wichtiger außerschulischer Bildungspartner im MINT-Bereich. Ein neues Jahresprogramm und neue Kooperationen, unter anderem mit der Wilo-Foundation, stellte KITZ.do, jetzt vor. Dr. Ulrike Martin, Leiterin des KITZ.do: „Wer Sport machen möchte, geht in einen Verein. Wer Musik machen möchte, geht in die Musikschule. Aber wo gehen diejenigen hin, die experimentieren und forschen möchten? Diese Lücke wollen wir...

  • Dortmund-City
  • 21.01.19
Kultur
5 Bilder

Offene Spielgruppe "Spielzeit" ab Januar 2019
Treffpunkt family: Spielzeit für Kids ab 10 Monaten

Kommt zur neuen freien S🔸P🔸I🔸E🔸L🔸Z🔸E🔸I🔸T Hier treffen sich Eltern mit Kindern zwischen ca. 10 und 36 Monaten ohne Verpflichtung ✔ einer festen Kursbuchung! Die Spielzeit ist durchgehend angeleitet, so wie unsere #Rasselbande-Kurse. Somit bekommt man einen kleinen Einblick in unsere Abläufe und Angebote. ❗ Die Kinder können sich in der Spielzeit gemeinsam austoben, turnen, klettern, krabbeln oder malen. Es gibt immer wieder neue Bewegungsbaustellen zu entdecken oder Spielsachen, die zum...

  • Dortmund-Nord
  • 15.12.18
  •  2
Ratgeber
7 Bilder

Eltern-Kind-Kurs für 1-3 jährige Kinder
4xL Rasselbande in Lünen / Dortmund

Endlich gibt es wieder eine Rasselbande am Nachmittag! Immer Dienstags, immer 15.30 Uhr! Diese Rasselbande ist eine durchgehend angeleitete Krabbelgruppe für Eltern mit Kindern von 11 - 36 Monaten und findet in Lünen, Bebelstr. 66a statt! In den #Rasselbande-Kursen erleben Ihre Kinder #soziale Kontakte zu gleichaltrigen Kindern, hören moderne und klassische #Kinderlieder, können viele verschiedene Materialien ausprobieren und schulen somit ihre Wahrnehmung auf kindgerechte Weise. Wir...

  • Dortmund-Nord
  • 23.11.18
Überregionales
Vegane Ernährung ist ein umstrittenes Thema. Foto: pixabay.com

Frage der Woche: Ist es okay, wenn Eltern ihre Kinder vegan ernähren?

Immer mehr Menschen in Deutschland entscheiden sich dazu, auf tierische Produkte komplett zu verzichten. Veganismus ist hierzulande keine Seltenheit mehr. Viele Eltern, die sich vegan ernähren, ernähren auch die eigenen Kinder vegan. Umstritten ist die Frage, ob die notwendigen Nährstoffe mit veganer Ernährung überhaupt zu sich genommen werden können. Ist vegane Ernährung schädlich für Kinder? Dazu gibt es keine eindeutige Antwort. Das Zentrum der Gesundheit, eine eher...

  • Essen-Nord
  • 14.09.18
  •  22
  •  5
Politik
Laden zum Familienfest ein (v.l.): Benjamin Kiko (stellv. Leiter der JFS Westerfilde), Sonja Carstens (Jugendamt), Klaus Steenweg (Sparkasse), Harald Landskröner (Jugendamt), Ralf Stoltze (Bezirksbürgermeister Innenstadt-West), Wilfried Möcking (Leiter des Heinz Werner Meyer Treff Dorstfeld) und Ralf Finke vom Jugendamt.

Großes Familienfest in Dortmund: Der Weltkindertag wird mit Trommeln und Trompeten gefeiert

"Platz da! Dortmund feiert den Weltkindertag": Am Samstag, 22. September, gibt es auf dem Platz der alten Synagoge vorm Opernhaus mit Unterstützung des Theaters ein großes Kinder- und Familienfest. Unter dem Motto „Kinder brauchen Freiräume für Toleranz und Vielfalt“ warten von 11 bis 16 Uhr rund 30 Mitmach-Stände und vier Stunden Bühnenprogramm sowie ein tierischer Stargast auf große und kleine Besucher: Die Maus aus der „Sendung mit der Maus“ lässt sich gerne mit ihren Fans fotografieren....

  • Dortmund-City
  • 14.09.18
Überregionales

Frage der Woche: Jugendlicher Leichtsinn – Was sind eure Jugendsünden?

Die Eltern sind ein ganzes Wochenende weg, das bedeutet sturmfrei. Yeah! Und schon lädt Tim über Facebook etliche Leute zu sich nach hause ein um dort eine House-Party zu feiern. Im Wohnzimmer wurde eine professionelles DJ-Pult aufgestellt. Der 16-jährige heuerte sogar einen Türsteher an. Die Party kann beginnen, dachte er sich. Die Rechnung hatte der junge Mann leider ohne seine Nachbarn gemacht. Um 22 Uhr war die Polizei wegen Ruhestörung vor Ort, die Feier ist gescheitert.  Der jugendliche...

  • Duisburg
  • 17.08.18
  •  35
  •  6
Ratgeber
Das viele Kinder Smarphones haben, ist schon längst kein seltener Anblick mehr.

Frage der Woche: Ab wann sollten Kinder ein eigenes Smartphone haben?

Das tragbare, internetfähige Telefon ist bei einer Großzahl der Deutschen zu einem wichtigem Begleiter geworden. Aber wann sollten Kinder ihr eigenes Smartphone haben? Mit sieben, mit zehn oder doch besser erst mit 13 Jahren? 2009 besaßen nur ca. 6,31 Millionen Deutsche ein Smartphone, heute (2018) sind es schon rund 57 Millionen.  Natürlich kommen so auch Kinder immer früher mit Smartphones und digitalen Medien in Kontakt. Das Internationale Zentralinstitut für Jugend- und Bildungsfernsehen...

  • Essen-Nord
  • 10.08.18
  •  15
  •  8
Kultur
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann übergab die Spende im  Kindertreff in der Dortmunder Nordstadt an die Projektleiterin Susanne Thoma und die Diakoniegeschäftsführerin Anne Rabenschlag.

Kindertreff „Casa Copiilor“ plant Musikprojekt

Das Diakonische Werk Dortmund unterstützt die früherzieherische Bildung von Kindern und Jugendlichen mit dem Musikprojekt des Kindertreffs „Casa Copiilor“an der Mallinckroststraße 58. Für das bemerkenswerte Engagement wurde die Einrichtung mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert.  Das Diakonische Werk hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen in Not, Krankheit oder ungerechten sozialen Verhältnissen, unabhängig von Herkunft und Biografie, zu unterstützen. Seit 2016 betreibt das...

  • Dortmund-City
  • 01.08.18
LK-Gemeinschaft
Mit Tanz und einem eigenen Song starteten die Ferienspiele auf dem Abenteuerspielplatz in Scharnhorst.
10 Bilder

Scharnhorster Ferienspielwiese startet mit eigenem Song // Wasserolympiade statt Kindermarathon - wegen der Hitze

Eine Pferdeshow mit Pippi-Langstrumpf-Melodie und ganz viel Musik standen im Vordergrund: Mit einem Lied, das extra für die Ferienspielwiese umgeschrieben wurde, begann die Veranstaltung - offiziell. „Wir öffnen unser Herz und sehen eine andere Welt, in der die Menschen sich lieben“ - so lauten zentrale Zeilen des Ferienspielliedes. Jeder Mensch soll so angenommen werden, wie er ist, lautet die Botschaft des Liedes. Entstanden ist es ursprünglich für „We are the Voice“ in Scharnhorst. Nur...

  • Dortmund-Nord
  • 31.07.18
Sport
3 Bilder

Der HSV Schüren zeigte wieder ehrenamtliches Engagement

Auch in den Ferien fand das beliebte Hundeprojekt „4 Pfoten + 2 Beine: 1 Team“ statt. Ehrenamtliche Hundeführerinnen stellten den Kindern aus dem Johannes Falk Heim an drei Tagen ihre Fellnasen zur Verfügung. Mit viel Spaß und Freude waren die Kinder beim Training. Es wurde gelaufen, gesprungen, getobt und geknuddelt. Die Kinder freuten sich besonders, dass sie vierbeinige Freunde gefunden haben. Dabei erlernten sie auf spielerische Art und Weise den verantwortlichen Umgang mit dem Hund und...

  • Dortmund-Nord
  • 26.07.18
Kultur
Morgen startet der Nordstadt-Sommer im Keuning-Haus.

Nordstadt-Sommer beginnt am Keuning-Haus mit Gospel, Gebet, Spiel und Sport

in 19 Tagen geht das Dietrich-Keuning-Haus für drei Wochen in die Betriebsferien – doch vorher gibt es den Nordstadtsommer an der Leopoldstraße. Ab morgen, vom 22. bis 28. Juli feiert der Kultur- und Begegnungstreff ein einwöchiges Sommerfest für alle Generationen – so bunt und vielfältig wie die Nordstadt selbst. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Eröffnung mit interkulturellem Gebet Los geht es am Sonntag, 22. Juli, um 11.30 Uhr mit einem interkulturellen Gebet und einem...

  • Dortmund-City
  • 19.07.18
Überregionales
Über den Scheck freuen sich (v.l.) Roland Bracht, Sabine Bartz, Yasmine Ait Idou, Barbara Tenninghoff und Helmutt Jüngst gemeinsam mit den Kindern (v.l.) Jamal. Bilal, Alperen und Chanelle.
3 Bilder

Ein neues Gewächshaus hilft beim Lernen: „Neuer Lernort“ in Scharnhorst erhält Spende von Gemeinwohl-Stiftung

Geld für ein Gewächshaus zum Gemüseanbau über das ganze Jahr und für neue Gartenmöbel: Mit 2.150 Euro unterstützt die Gemeinwohl-Stiftung der Sparkasse Dortmund den Verein „Neuer Lernort“ in Scharnhorst. Die jungen Besucher im Alter von sechs bis elf Jahren brauchen besondere Aufmerksamkeit und Förderung, wie Helmut Jüngst, seit fünf Jahren ehrenamtlicher Mitarbeiter beim „Neuen Lernort“, erklärt. Oft haben sie Probleme mit dem Lernen oder ihrem Sozialverhalten. Hier haben sie die...

  • Dortmund-Nord
  • 06.07.18
LK-Gemeinschaft
"Als ich noch gefahren wurde... und ein klitzekleiner Mensch war... da war die Welt noch in Ordnung! - Meine Eltern, meine Schwester und ich... 1956/1957" beschreibt BürgerReporterin Bruni Rentzing dieses Familienfoto. Foto: Rentzing /www.lokalkompass.de
32 Bilder

Foto der Woche: Welt-Elterntag

Viele Jahre sind sie die Helden ihrer Sprösslinge, manche gar ein Leben lang: Die Rede ist von Eltern. Ihnen zu Ehren hat die UN den 1. Juni zum Welt-Elterntag ausgerufen.  Die Beziehung zwischen Kindern und ihren Eltern ist eine ganz besondere: Wenn die Kleinen hilflos das Licht der Welt erblicken, sind sie vollkommen abhängig von der Fürsorge der Eltern. Sie vertrauen den Eltern blind, und diese wiederum schenken Wärme und Liebe, ohne jemals eine Gegenleistung einzufordern.  Dies liegt in...

  • Velbert
  • 26.05.18
  •  17
  •  14
Politik
Im Stadtgarten erinnern Inschriften an Drogentote. Die Zahl der Opfer konnte in Dortmund durch den Druckraum, wo sicher konsumiert werden kann, gesenkt werden, jetzt soll das Hilfskonzept ausgebaut werden.

Dortmund will Drogenhilfe ausbauen

Ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Weiterentwicklung des Drogenhilfesystems stellt die Verwaltungsspitze den politischen Gremien vor. Der Sozialausschuss hatte bei der Vorlage des Suchtberichtes das Gesundheitsamtes den Anstoß dazu gegeben. Über die erarbeiteten Vorschläge soll der Rat am 12. Juli entscheiden. Vor allem auf die Weiterentwicklung der Angebote der Suchtprävention und der Suchthilfe zielen die Vorschläge ab, die das Gesundheitsamt nach Auswertung des aktuellen „Dortmunder...

  • Dortmund-City
  • 11.05.18
Ratgeber
Die Natur genießen ohne Internet: Beim AOK-Projekt „Natürlich erleben“ kommen die Handys in eine Aufbewahrungsbox. Darüber informierten sich zahlreiche Experten beim Ruhrgebietskongress am AOK-Stand, von links: Martina Ries (AOK), Lars Hackelberg (AGARD e.V.), Katrin Zylka, Dirk Pisula (beide AOK) und Dr. Frank Renken (Gesundheitsamt).

Gesund aufwachsen im Revier: AOK setzt auf Prävention in Kita und Schule

Handy und Internet erobern das deutsche Kinderzimmer und die psychischen Auffälligkeiten steigen. Vor allem um die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen im Revier ging es beim 4. Ruhrgebietskongress in Dortmund. „In der Kinder- und Jugendzeit wird der Grundstein gelegt, Gesundheitskompetenzen zu erwerben“, berichtet Dirk Pisula, Abteilungsleiter Prävention bei der AOK NORDWEST. „Wichtig ist, die Kinder und Jugendlichen unabhängig von ihrem sozialen Status in ihren jeweiligen...

  • Dortmund-City
  • 23.03.18
Kultur
4 Bilder

Wie tötet man einen Eiswürfel? - Lebhaft und farbenfroher Auftritt zum Tag der Kinderhospizarbeit in der Pauluskirche

„Der passende Zeitpunkt um zu sterben?“ Dada Peng, Aktionskünstler aus Hamburg wusste ihn nicht zu benennen. Vor knapp 100 Gästen in der Pauluskirche hatte sich der aus Dortmund stammende Künstler einem ganz ungewöhnlichen Thema zugewandt. Denn wann der rechte Zeitpunkt sei, so dachte er nach, lasse sich vielleicht am besten von denen erfahren, die bereits gegangen seien. Doch leider gebe es immer noch keine „Kommunikationsmittel“, um mit den Verstorbenen solch wichtige Fragen zu...

  • Dortmund-Nord
  • 14.02.18
Überregionales
Auf "Seifenkisten meets Graffiti" freuen sich (v.l.) Martin Vollmer, Pressesprecher der Johanniter, Steffi Menneken, Leiterin Big Tipi, und Jan Schaarschmidt, Projektleiter von Projekte Jan.

Vier Räder fahren nur gemeinsam: „Seifenkiste meets Graffiti“ ist Osterferienprojekt im Fredenbaumpark

Eine Seifenkiste im Team bauen und diese mit Graffiti verzieren – das ist das Ziel eines Workshops, der in den Osterferien im Big Tipi im Fredenbaumpark angeboten wird. Bei „Seifenkiste meets Graffiti“ werden die Jugendlichen in mehreren Gruppen jeweils einen fahrbaren Untersatz bauen. Bestehen werden die Seifenkisten hauptsächlich aus Sperrmüll. „Vier Räder und ein Brett klingt erst mal nicht schwierig“, sagt Jan Schaarschmidt vom beteiligten Projekte Jan. Gemeinsam mit der...

  • Dortmund-City
  • 23.01.18
Überregionales
Als Außerirdische kostümiert stellen die Teilnehmer ihr Projekt "Derne in Schubladen" vor.
2 Bilder

Passt Derne in Schubladen?: Kinder erkunden ihren Stadtteil

Außerirdische in Derne, die alles über die Menschheit wissen möchten: „Derne in Schubladen“ war eine Aktion, bei der Kinder ihren Stadtteil erforscht haben - mit Unterstützung durch fremde Besucher. Zur Musik aus „Star Wars“ sind seltsame Wesen mit weißen Masken und Kitteln zu sehen: Es sind Außerirdische, die die Menschheit erforscht haben. An der Wand erscheinen Fotos ihrer Expeditionen, auf denen kleine Spielfiguren an den unterschiedlichsten Derner Schauplätzen zu sehen sind – auf einer...

  • Dortmund-Nord
  • 04.12.17
  •  1