Zusammenstoß mit der Stadtbahn auf der Evinger Straße: Verletzte Pkw-Fahrerin aus Wagen herausgeschnitten

Anzeige
(Foto: Geiß)
Dortmund: Evinger Straße |

Nach einem Zusammenstoß eines Pkws mit der Stadtbahn, der sich heute Mittag (27.6.) gegen 13.15 Uhr auf der Evinger Straße ereignet hat, musste die verletzte Autofahrerin aus dem stark beschädigten Wagen - sie war allein unterwegs - befreit werden.

Die Fahrerin wurde nicht lebensgefährlich verletzt, jedoch konnten Verletzungen an der Wirbelsäule der Frau nicht ausgeschlossen werden. Deshalb entschieden sich die Einsatzkräfte auf Weisung der Notärztin zu einer sogenannten "Patienten-orientierten Rettung". So wurde das Fahrzeug mit Hilfe hydraulischer Werkzeuge um die Patientin herum weggeschnitten, damit diese schonend aus dem Fahrzeug befreit werden konnte.

In der Stadtbahn kam niemand zu Schaden. Während der Rettungsarbeiten konnten andere Stadtbahnen die Unfallstelle allerdings nicht passieren. Es kam zu Verspätungen. Die Unfallursache und die Schadenshöhe werden durch die Polizei
ermittelt.

Die Feuerwehr war mit zwölf Einsatzkräften der Feuerwachen 2 (Eving), 1 (Mitte) und des Rettungsdienstes vor Ort an der Evinger Straße.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.