Führungswechsel beim Löschzug Lanstrop: Daniel Kühlkamp folgt auf Dietmar Poth

Anzeige
Die geehrten Mitglieder des Löschzuges Lanstrop mit Gästen bei der Jahres-Dienstbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr. Beförderungen und Ehrungen standen im Gerätehaus an der Merkurstraße ebenfalls auf der Tagesordnung. (Foto: Günther Schmitz)
 
Ein Bild aus anderer Perspektive. (Foto: Feuerwehr Dortmund)
Dortmund: Gerätehaus Freiwillige Feuerwehr Lanstrop |

Bei der Jahres-Dienstbesprechung des Löschzugs Lanstrop (LZ 26) im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr an der Merkurstraße hat Löschzugführer Dietmar Poth nach 29 Jahren sein Amt an seinen bisherigen Stellvertreter Daniel Kühlkamp übergeben.

Neben dem Führungswechsel standen der Jahresrückblick, Beförderungen und Ehrungen im Mittelpunkt der Versammlung der Lanstroper Wehrleute.

Löschzug Lanstrop mit beeindruckenden Ergebnissen


Der Löschzug Lanstrop wurde im vergangenen Jahr 124 Mal alarmiert. Neben der Unterstützung der Berufsfeuerwehr bei Brandeinsätzen wurden mehrfach die Feuerwachen in Scharnhorst und Eving besetzt. "Damit wurde der Grundschutz der Bevölkerung im Stadtbezirk gewährleistet, während die Einheit der Berufsfeuerwehr anderweitig eingesetzt war", so der scheidende Löschzug-Leiter Dietmar Poth.

"In 69 Fällen wurden wir als First Responder-Einheit, also als Feuerwehrleute mit erweiterter Erste-Hilfe-Ausbildung, gerufen", erläuterte Poth weiter. Auch im Stadtteil Lanstrop unterstützt die Freiwillige Feuerwehr durch dieses System den Rettungsdienst. So wird bei hoher Auslastung des Rettungsdienstes und der daraus
resultierenden langen Anfahrtszeiten eine Verkürzung der Hilfsfrist - zwölf Minuten im ländlichen Bereich - bei medizinischen Notfällen erreicht.

Zusätzlich waren die Lanstroper Feuerwehrleute auch als Sondereinheit Logistik gefragt: Mehrere Einsätze gab es im Bereich der Flüchtlingshilfe, u.a. als Unterstützung beim Betrieb der "Drehscheibe" sowie bei der Ausstattung von Interimsunterkünften. Nicht zu vergessen: Anlässlich von Brandsicherheitswachen leistete man rund 200 Stunden Dienst bei Veranstaltungen im Opern-, Schauspiel- und
Konzerthaus sowie im Signal Iduna Park.

Löschzug-Neugründer übergibt den Staffelstab


Nach 29 Jahren übergab Brandoberinspektor Dietmar Poth sein Amt als Löschzugführer an seinen bisherigen Stellvertreter Brandmeister Daniel Kühlkamp. Poth hatte die Neugründung des Löschzuges 1987 betrieben und seitdem den Löschzug geleitet. In Poths Amtszeit fallen auch die Übernahme der Feuerwache Lanstrop von der Berufsfeuerwehr mit der ersten Grundsanierung des Wachgebäudes, der Neubau der großen Fahrzeughalle, die Gründung der Jugendfeuerwehr und der Anbau der zweiten Fahrzeughalle für das First-Responder-Fahrzeug.

Die Vertreter aus dem Hauptamt dankten Poth für sein langjähriges Wirken als
Löschzugführer, gedankt. Zur "Überraschung" wurde Dietmar Poth zudem zum
Ehren-Löschzugführer des Löschzugs Lanstrop ernannt. Nebst einer Ehrenurkunde wurde ihm symbolisch eine Einsatzleiterweste mit entsprechender Rücken-Kennzeichnung überreicht. Der so geehrte Brandoberinspektor und Neu-Ehrenlöschzugführer zeigte sich sichtlich gerührt und freute sich übers Geschenk.

Beförderungen und Ehrungen


Auch eine Reihe von Beförderungen und Ehrungen standen auf dem Programm: Feuerwehrmann Onur Küsters wurde so zum Oberfeuerwehrmann befördert. Vier Wehrleute wurden nach bestandenem Truppführer-Führungslehrgang ebenfalls befördert: Oberfeuerwehrfrau Nicole Kissel zur Unterbrandmeisterin und die Oberfeuerwehrmänner Michael Podlech, Nils Owieszek und Marvin Müller jeweils zu Unterbrandmeistern. Der stellvertretende Löschzugführer Martin Ringelkamp wurde vom Brand- zum Oberbrandmeister ernannt.

Der Verband der Feuerwehren in NRW zeichnete zudem die Lanstroper Wehrleute Sebastian Drees, Tim Elbers, Nicole Kissel, Oliver Kissel, Daniel Kühlkamp, Julian Potthoff, Martin Ringelkamp und Christine Wortberg für ihre jeweils über zehnjährige Mitgliedschaft aus. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Walter Patryjas und Winfried Zickermann geehrt. Das Land NRW würdigte des weiteren die Verdienste um das Feuerwehrwesen und ihre 25-jährige Einsatzzeit und zeichnete Achim Bals und Meinolf Lüning mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber aus.

Brandinspektor Wolfgang Neubert und Unterbrandmeister Winfried Zickermann wechselten vom Einsatzdienst in die Ehrenabteilung.


INFOS:
- Standort des Löschzugs Lanstrop (LZ 26) ist an der Merkurstraße 32 in 44329 Dortmund-Lanstrop
- 3 Einsatzfahrzeuge
- 34 aktive Kameraden, davon 3 Frauen
- 2 Kameraden in der Ehrenabteilung
- 19 Jugendfeuerwehr-Mitglieder
- Übungsdienst ist dienstags 14-tägig im Wechsel mit der Jugendfeuerwehr
- Dienstbeginn beim Löschzug ist um 19 Uhr, bei der Jugendfeuerwehr um 17 Uhr
- Kontakt: Löschzugführer Daniel Kühlkamp, E-Mail: dkuehlkamp@feuerwehr-lanstrop.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.