Festnahmen in Scharnhorst nach Geschäftseinbrüchen in Brackel und Körne

Anzeige

Nach mehreren Geschäftseinbrüchen - unter anderem in den östlichen Dortmunder Stadtteilen Brackel und Körne - hat die Polizei Anfang dieser Woche drei Tatverdächtige festgenommen. Einer von ihnen soll heute (26.4.) nun dem Haftrichter vorgeführt werden.

Im Zuge der Ermittlungen hatten sich Hinweise auf die Wohnung eines 33-jährigen Dortmunders im Stadtteil Scharnhorst ergeben. Nach einer Anordnung der Staatsanwaltschaft durchsuchten Beamte der Polizei Dortmund diese am Montagabend (24.4.). Nicht nur trafen sie dort drei Männer im Alter von 20, 28 und 33 Jahren an, sondern sie fanden auch diverses Diebesgut, das sich bislang zwei Geschäftseinbrüchen zuordnen ließ, sowie mutmaßliches Einbruchswerkzeug. Die drei Männer wurden von den Polizei-Einsatzkräfte festgenommen.

Nach ersten Vernehmungen und weiteren Ermittlungen gilt derzeit ein 20-jähriger Dortmunder als Haupt-Tatverdächtiger. Dieser soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Die anderen beiden Männer mussten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus dem Gewahrsam entlassen werden.

Derzeit steht der 20-Jährige im Verdacht, einen Einbruch in eine Zahnarztpraxis an der Bauerstraße am Wochenende 6./7. April und einen in eine Apotheke am Brackeler Hellweg am Oster-Wochenende begangen zu haben.

Gegenstand der andauernden Ermittlungen ist auch die Beteiligung an weiteren Taten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.