IKG-Vorbereitungsklasse live beim Spiel BVB-Qäbälä

Anzeige
Dortmund: Immanuel-Kant-Gymnasium |

SoR Pate Norbert Dickel mit erstem Einsatz


Es ist erst wenige Monate her, dass am IKG im Rahmen eines großen Festaktes 20 Jahre „Schule ohne Rassismus“ gefeiert wurde.

Wie alle wissen, heißt unser neuer Pate Norbert Dickel, der vom Engagement unserer Schule für Toleranz und gegen Rassismus begeistert war und sofort seine Bereitschaft signalisierte, die Schule hierbei zu unterstützen.


Vorbereitungsklasse mit 18 Kindern aus 14 Nationen


Seit Mai besuchen 18 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 10 bis 16 Jahren aus 14 verschiedenen Ländern das IKG um Deutsch zu lernen, bevor sie dann eine reguläre Klasse besuchen können.

Diese Kinder haben schnell eine neue Heimat am IKG gefunden: Die Lehrerinnen und Lehrer unterrichten die Kinder nicht nur, ihnen ist es in kürzester Zeit auch gelungen, eine gute Klassengemeinschaft aufzubauen.

Außerdem werden die Kinder der Klasse von 18 Paten - zumeist Oberstufen-Schülerinnen und Schülern des IKGs - betreut.

Viele Paten treffen sich mehrfach in der Woche mit ihren Partnern und spielen mit ihnen, unterstützen sie beim Lernen oder treffen sich außerhalb der Schule.

Stadionbesuch als Highlight


Daraus entstand die naheliegende Idee: Ein Stadionbesuch mit den Schülerinnen und Schülern der Vorbereitungsklasse, deren Paten und Lehrerinnen und Lehrern.

Mit Unterstützung von Norbert Dickel war es möglich, vom BVB 40 Freikarten für das Europa-League Spiel gegen Qäbälä zu bekommen!

Schon Tage vor dem Besuch wuchs die Vorfreude auf das nahende Ereignis. Am 05.11.2015 war es endlich soweit: Nachdem alle standesgemäß durch mitgebrachte Fanartikel eingekleidet waren, ging es per S-Bahn zum Stadion.

BVB gewinnt neue Fans


Wir alle haben ein tolles Spiel unseres BVB gesehen und spätestens 10 Minuten nach Anpfiff hatte der BvB 18 neue Fans gewonnen.

Während in der ersten Halbzeit alle gespannt zuhörten, was denn da gesungen wurde und viel Handyvideos aufgenommen wurden, konnten in der zweiten Halbzeit viele Neu-Dortmunder die Lieder schon mitsingen.

Einige von uns waren sogar so euphorisch, dass sie der Südtribüne Konkurrenz zu machen schienen.

Unvergesslicher Abend


Die Tore von Reuss, Aubameyang, das Eigentor von Qäbälä und der Treffer von Mkhitaryan machten das Spiel für uns zu einem perfekten Abend an dem wir alle Teil von etwas waren.

Deshalb werden wir diesen Abend gewiss nicht so schnell vergessen.

Danke Nobbi, danke BVB!



Bericht: Markus Katthagen, IKG Schulleiter
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.