Leben am Hellweg – früher und heute

Anzeige
      Dortmund: Stadtbezirk Brackel |

Mobilität im Wandel der Zeit vom 14.06. - 20.07.2013

Der Hellweg verbindet Menschen seit Alterszeiten und gilt bis heute als Straße für Güterverkehre Dabei bedienen sich die Menschen (vom Fußgänger/Wanderer bis zum Lastkraftwagenfahrer) der unterschiedlichsten Fahrzeuge in ihrer Art und jeweiligen technischen Entwicklung um mobil zu sein und zu bleiben. Begegnungsstätten/Seniorenkreise und Institutionen wie das Familienbüro und das Seniorenbüro im Stadtbezirk Brackel laden im Rahmen der bereits bewährten Veranstaltungsreihe Leben am Hellweg- früher und heute unter dem Thema Mobilität im Wandel der Zeit
zusammen mit Verkehrsexperten der unterschiedlichsten Fahrzeuge, örtlichen und historischen Vereinen und Arbeitsgemeinschaften alle Bürger ein.
Vorträge, Exkursionen, Mitmachaktionen und -veranstaltungen sorgen dafür, dass möglichst viele Menschen – auch generationsübergreifend- mit diesem interessanten und aktuellen Thema erreicht werden. Dazu trägt erneut die Stadtteil- und trägerübergreifende enge Zusammenarbeit bei.

P R O G R A M M

1. Mit Rollatoren unterwegs

Fr. 14 Juni 2013 von 14.00 –18.00 Uhr
Rollatorentraining mit DSW21, anschließend:
sichere und begehbare Wege im Stadtteil Wickede ausprobieren (unter fachkundiger
Wanderleitung des SGV Wickede/Asseln)
Zeitl. Rahmen:
14.00 Uhr: Rollatoren-Training mit dem Bus der DSW 21 in Brackel vom Parkplatz Arent-Rupe Haus, Flughafenstr. 5, anschließend Fahrt nach Wickede.
um 14.45 Uhr: Rollatoren-Training in Wickede auf dem Platz vor dem Seniorenhaus Lucia, Wickeder Hellweg 93,
ca.15.15 Uhr: Start der Wanderung
Ziel: Cafe Kiekuth, Preis für Tasse Kaffee und Kuchen: 4,60 €

Ab 17.30 Uhr: Rückfahrmöglichkeit nach Brackel mit dem Bus von DSW21

verbindliche Anmeldung im Sen.-büro Brackel, Tel.: 50-29640 bis Mo., 10. Juni 2013
(begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl)

2. Zweirad-Oldietreffen

So. 23 Juni. 2013 von 10.00 –16.00 Uhr
AWO Begegnungsstätte Marie Juchacz Haus, Do.- Asseln, Flegelstr. 42,

Programm im Rahmen des 14. Oldtimertreffens:
• Oldtimer- Schau von Motorrädern, Fahrrädern und sonstigen Fahrzeugen
• Live Rockmusik, leibliches Wohl
• Infostand und Fahrrad Codierung unter Vorlage der Fahrradrechnung und des Personalausweises; Kosten: 10,00 €, (ADFC Mitglieder: 5,00 €)
• geführte Fahrradtour zum Lanstroper Ei mit dortigem Vortrag von Herrn Haller, Abfahrt: 11.00 Uhr ca. 2,5 Std.
nähere Informationen und verbindliche Anmeldung im Seniorenbüro Brackel bis 20.Juni 2013, Tel: 50-29640 Teilnehmerzahl max. 50 Pers.

• Infostand zum Thema Mobilitätshilfen bei Beeinträchtigungen und Angebote mit dem Fahrrad im Stadtbezirk Brackel
• E-Bike Vorführungen

Mitwirkende: ADFC – KV Dortmund, Förderverein Marie Juchacz Haus e.V.,
AWO Asseln/Husen- Kurl, Zweirad Barz, Seniorenbüro Brackel. und zahlreiche
private AusstellerInnen von Motorrädern/-rollern, Fahrrädern, usw.

3. 50 Jahre S-Bahnverkehr zwischen Unna und Dortmund

Mo. 24. Juni, 15.00-17. 00 Uhr in Neuasseln, DRK Begegnungsstätte, Bredowstr. 49a /Am Funkturm.
Programm:
15.00 Begrüßung und gemeinsames Kaffeetrinken
15.30-17.00 Vortrag mit Herrn Klaus Coerdt, Geschichtsverein Asseln

4. Erfolgreicher Umgang mit Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn

Do. 04. Juli 2013 von 11.00 – 12.00 Uhr auf dem S4 Bahnsteig Brackel und
von 13.00 -14.00 Uhr auf dem S4 Bahnsteig Wickede (Fahrtrichtung Unna).
Referent: Mitarbeiter der Deutschen Bahn
Nähere Informationen und Anmeldungen (begrenzte Teilnehmerzahl) bis Mo. 1. Juli 2013 im Seniorenbüro Brackel, Tel: 50-29640

5. Geschichte der Straßenbahnlinie in den östlichen Stadtteilen
des Hellwegs

Fr. 05. Juli 2013 von 15.00 – 17.00 Uhr im Arent-Rupe Haus der Ev. Kirchengemeinde Brackel, Flughafenstr. 7-9,
Programm:
15.00-15.30 Uhr Kaffeetrinken
15.30 -17.00 Uhr Bildvortrag und mehr mit Herrn Heinz Waffel, 1. Vors. des historischen Vereins der Dortmunder Stadtwerk

6. Aktions- und Informationstag
rund um die Mobilität mit dem Automobil

Sa. 20.Juli 2013 von 10.00 -16.00 Uhr.
Veranstaltungsorte: ev. Kirchplatz Brackel/Haus Beckhoff, Brackeler Hellweg und
Konradsaal der kath. Kirchengemeinde Vom Göttlichen Wort, Wickeder Hellweg 171a.

Programm des Aktionstages:

Ev. Kirchplatz Brackel:
 Verkehrswacht Dortmund u.a. mit Seh- und Reaktionstests, Fahr-u. Bremssimulatoren)
 Kurzvorträge im Haus Beckhoff Themen:
Mobil bleiben- nicht nur mit Bus und Bahn
Uhrzeit: 10.30 -11.00 Uhr
Sanitätshaus Emmerich, Herr Isermann

Verkehre früher und heute auf dem Hellweg
Uhrzeit: 11.30 – 12.00 Uhr
Brackeler Geschichtskreis, Herr Thiel

Mit meinem Auto mobil sein – auch im Alter?!
Uhrzeit: 12.15 – 12.45 Uhr
Dt. Verkehrssicherheitsrat, Herr Synow

 Oldtimerausstellung von Privatbesitzern
 DSW21 Info-Mobil mit Informationen zur Mobilität im Stadtbezirk
 Infostand des Familien- und des Seniorenbüros/Begegnungsstätten
u.a. zum Thema Hilfen zur Mobilität im Alter und bei Behinderung
 Sorge für das leibl. Wohl
(Haus Beckhoff/ Mitarbeitende der Ev. Kgmde Brackel) St. Konrad Wickede:
 AND e.V. mit Oldtimerbus (Infos
und Besichtigung)
 Kurzvorträge im Konradsaal
Themen:
Verkehre früher und heute auf dem Hellweg
Uhrzeit: 10.00 – 10.30 Uhr
Brackeler Geschichtskreis, Herr Thiel

Mit meinem Auto mobil sein – auch im Alter?!
Uhrzeit: 10.45 – 11.15 Uhr
Dt. Verkehrssicherheitsrat, Herr Synow

Mobil bleiben- nicht nur mit Bus und Bahn
Uhrzeit: 12.00 -12.30 Uhr
Sanitätshaus Emmerich, Herr Isermann

 Infostand des Familien- und des Seniorenbüros/Begegnungsstätten
u.a. zum Thema Hilfen zur Mobilität im Alter und bei Behinderung
 Sorge für das leibl. Wohl
(Seniorenkreis St. Konrad)
• Polizei Dortmund mit Info-Mobil
• Johanniter Unfallhilfe

Ein weiterer Oldtimer –Bus pendelt im stündlichen Rhythmus ab 10.00 Uhr von Wickede (Schleife Dollersweg) über Asseln und Neuasseln nach Brackel und zurück.
Er bringt die BesucherInnen zu dem jeweils anderen Aktionsort.
Fahrtkosten (im Bus zu bezahlen): einfache Fahrt 1,00 €, Hin – und Rückfahrt 1,50 €

Haltestellen: Wickede, Bushaltestelle Dollersweg – Asseln, Straßenbahnhaltestelle
Aplerbecker Str. – Neuasseln, Funkturmsiedlung – Brackel, Bushaltestelle
Kirche Brackel

Mitwirkende: Verkehrswacht Dortmund e.V., Arbeitsgemeinschaft Nahverkehr Dortmund e.V.,
Nahverkehrsmuseum Mooskamp/ Nette, Deutscher Verkehrssicherheitsrat,
Brackeler Geschichtskreis e.V., Seniorenbüro Brackel, Familienbüro Brackel
Ev. und Kath. Kirchengemeinden Brackel/Seniorenkreise,
Kath. KG Vom Göttlichen Wort“ Wickede/ Seniorenkreis u. KAB, DSW21,
Sanitätshaus Emmerich, Johanniter Unfallhilfe, Polizei Dortmund,
Oldtimer -Privataussteller

7. Eine Reise in die Vergangenheit –
mit Opa/Oma in historischen Bussen und Bahnen unterwegs

Sa. 20 Juli 2013 von 10.00 – ca. 14.30 Uhr
Programm:
Mit historischen Bussen reisen Opa/Oma und Enkelkind in das Nahverkehrsmuseum „Bahnhof Mooskamp“ nach Nette. Dort fahren die Teilnehmenden mit historischen Straßenbahnen auf dem betriebseigenen Gelände, lernen alte Straßenbahnen, deren Ausstattung und ihre Geschichte kennen.

Abfahrtzeiten und -orte:
Wickede: 10.00 Uhr
Bushaltestelle Dollersweg,

Brackel: 10.30 Uhr
Bushaltestelle Kirche Brackel (Richtung Scharnhorst!)

Ankunft Bahnhof Mooskamp in Nette: ca. 11.00 Uhr
Rückkehr in Brackel/Wickede: ca. 14.00/14.30 Uhr
Fahrtkosten: Busfahrt und Museumsbesuch: 3,00 € /Person
Der Fahrpreis ist im Bus zu bezahlen.

verbindliche Anmeldungen: bis 12.Juli 2013 im Familienbüro Brackel,
Tel: 50 – 24889
(begrenzte Teilnehmerzahl)

Die beteiligten Seniorenbegegnungsstätten/-kreise und das Seniorenbüro Brackel danken allen mitwirkenden Referenten und aktiven Vereinen für deren fachliche und tatkräftige Unterstützung bei dieser Veranstaltungsreihe.
Ein besonderer Dank gilt den folgenden Sponsoren:
Sparkasse Dortmund,
Artur und Lieselotte Dumcke Stiftung und
Rewe-Fruchtbörse Ungermann in Wickede

Veranstalter: Begegnungsstätten und Seniorenkreise im Stadtbezirk Brackel
und Seniorenbüro Brackel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.