AWO: Neujahrsempfang in Körne

Anzeige
Die AWO Körne/Wambel hatte zum Neujahrsempfang mit Sektumtrunk in die Aula der Libori-Schule eingeladen - und viele, viele kamen. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Libori-Grundschule |

Der Neujahrsempfang der Arbeiterwohlfahrt Körne/Wambel in der voll besetzten Aula der Körner Libori-Grundschule bot neben dem Sektumtrunk – gratis angestoßen wurde gestern (12.1.) auf ein erfolgreiches, gesundes und friedliches Jahr 2016 wahlweise auch mit Wasser oder Saft – viele Information, ein Referat und den Austausch der Teilnehmer.

Besonders begrüßte AWO-Vorsitzender Helmut Feldmann (im Bild 2.v.l.) den Oststadt-Bezirksbürgermeister Udo Dammer (l.), Ratsvertreter Heinz-Dieter Düdder (r.), Ingrid Soletzki (2.v.r.)vom Vorstand des Gartenvereins „Nord-Ost“ sowie Karin Hagen, die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Körner Vereine (AKV).

Feldmann warb für einen „gesellschaftlichen Pakt der Erneuerung“ hinsichtlich des Sozialsystems. Es dürfe keine Verlierer geben und die Partizipation müsse mit sozialer Gerechtigkeit gepaart sein. Nur so könne Politik wieder glaubwürdig werden.

Auch der AWO-Ortsverein Körne/Wambel will seine Angebote stabilisieren und erweitern, doch brauche die AWO dafür auch mehr Mitglieder, um Anwalt der Betroffenen sein zu können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.