Boxen für Pädagogen

Anzeige
Die Maisbirne wird bearbeitet.

Zum zehnten Male führt der Dortmunder Boxsport 20/50 einen Box-Lehrgang
für Sportlehrerinnen und Sportlehrer(aber auch andere Lehrkräfte) durch.

Am Freitag, dem 20.März 2015, (19-21 Uhr) bekommen die Pädagogen im Box-
Stützpunkt der Helmut-Körnig-Halle, DO, Strobelallee 40, wieder einen Einblick
in das umfangreiche Boxtraining.
Neben speziellen Boxtechniken zur Entschärfung von Konfliktsituationen,
werden die Teilnehmer mit der Philosophie des Boxens bekannt gemacht.
Treffen und nicht getroffen werden, ist das oberste Ziel.
Körper und Geist trainiert der Boxer. So vielseitig muss seine körperliche Ausbildung sein, wie es bei kaum einem anderen Sport erforderlich ist.
Richtig betrieben, entwickelt der Boxsport den Charakter und die Persönlichkeit, festigt die Gesundheit und ermöglicht es, sich im Ernstfall gegen tätliche Angriffe zu
verteidigen.
Außer dem Erwerb eines sportgestählten Körpers verhilft Boxen zu Selbstvertrauen,
Selbstbeherrschung, Mut, Entschlossenheit, Beharrlichkeit und zur „Gib-niemals-auf-Gesinnung“.
Der tägliche Schulstress wird abgebaut.
Normale Sportbekleidung ist mitzubringen, alles andere stellt der DBS 20/50. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde.
Der Lehrgang wird vom Boxtrainer Siegfried Kucznierz und dem DBS-Vorsitzenden
Dieter Schumann geleitet.
Der Unkostenbeitrag des Lehrgangs beträgt 10,- Euro.
Weitere Informationen unter Tel. 0231-713354 o. www.dbs2050.de.


Ring frei!
Dieter Schumann
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.