Leben wie Gott in Frankreich, auch 2016?

Anzeige
Haut-de-Cagnes, Notre-Dame de Protection, 14. Jahrhundert, im 17. Jahrhundert erweitert.
Frankreich 2016
Auch in diesem Sommer stand der jährliche Besuch bei den französischen Freunden in der Nähe der Parfumstadt Grasse an. Aber in der Zwischenzeit war so viel geschehen: Zuvor die Anschläge in Paris und Nizza und dann kam auch noch die schreckliche Nachricht von der Ermordung des Priesters in der Nähe von Rouen. Allen ist bewusst, wie gefährdet das unbeschwerte Leben speziell in Frankreich ist. Es schien weniger Touristen zu geben, aber die Franzosen lassen sich ihre Freiheit und ihre Lebensart nicht nehmen - zum Glück! Das Leben geht weiter und nach wie vor bietet das Hinterland der Côte d'Azur eine einzigartige Mischung aus Natur und Kultur, zum Beispiel in der Fondation Maeght in St. Paul-de-Vence.

Christos bunte Ölfässer
Hier stellt Christo in diesem Sommer eine 9 Meter hohe Mastaba (einem altägyptischen Grabbau nachempfunden) aus bemalten Ölfässern aus. Somit verbindet die Installation uralte Kultur und Moderne. Die Mastaba nimmt fast den gesamten Innenhof des Museums ein, triitt in Dialog mit der Architektur und verändert ihr Aussehen mit dem wechselndem Licht. Das Galeristenehepaar Maeght ließ ein eigenes Museum für seine Kunstsammlung bauen. Mit dem umliegenden Skulpturenpark, den Joan Mirò mitgestaltete, bildet es ein Gesamtkunstwerk.

Hier lebte Pierre Auguste Renoir
Seit 1908 lebte Renoir, einer der Begründer des Impressionismus, mit seiner Familie im Landhaus "Les Collettes" in Cagnes-sur-Mer. Durch zahlreiche Porträtaufträge hatte er das Leben des "armen" Künstlers hinter sich gelassen und konnte sich die großzügige komfortable Landvilla mit riesigem Park und fantastischem Ausblick auf das Mittelmeer leisten. Renoir starb dort 1919. Das Haus mit vielen originalen Möbeln ist nach vollständiger Restaurierung wieder zugänglich. In den Räumen sind außerdem Gemälde von Renoir selbst und von Künstlerkollegen zu besichtigen.

Das Grimaldi-Schloss
von Haut-de-Cagnes wurde im Mittelalter von den Grimaldis - ein Zweig stellt das Herrscherhaus von Monaco - als Festung hoch über dem Dorf gebaut und um 1620 als Palast umgestaltet. Schloss und Dorf gehören zu den Attraktionen der Cote d'Azur. Im Grimaldi-Schloss mit seinem eigenwilligen Treppenhaus ist u.a. ein Olivenmseum untergebracht.

Ich habe aus den zahlreichen Impressionen einige zusammengestellt und wünsche viel Freude beim Betrachten.

Weitere Infos gibt es bei den Bildunterschriften.
2 3
2 4
3 4
4 4
3
1 3
1 4
2 7
3
1 3
3 6
2 5
3
1 3
1 4
1 6
3 3
1 4
3
1 4
1 4
2
5 3
2 3
3 4
1 6
2 4
5 4
1 5
5
3
3
4
2 3
3
4 4
1 3
18
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
16 Kommentare
41.104
Günther Gramer aus Duisburg | 31.07.2016 | 16:58  
50.414
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 31.07.2016 | 17:23  
25.043
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 31.07.2016 | 17:46  
5.031
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 31.07.2016 | 17:55  
9.552
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 31.07.2016 | 19:12  
678
Robert Fischer aus Düsseldorf | 31.07.2016 | 19:18  
10.883
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 31.07.2016 | 21:54  
8.474
Jochen Menk aus Oberhausen | 31.07.2016 | 22:40  
1.981
Andrea Gruß-Wolters aus Duisburg | 31.07.2016 | 22:49  
45.956
Renate Schuparra aus Duisburg | 01.08.2016 | 00:45  
7.004
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 01.08.2016 | 10:59  
8.111
Marlis Trapitz aus Düsseldorf | 05.08.2016 | 17:50  
5.896
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 07.08.2016 | 17:13  
7.004
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 08.08.2016 | 16:52  
21.674
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 09.08.2016 | 18:45  
7.004
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 10.08.2016 | 12:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.