Erndtebrücker Geschäftsführer Heinrich Menn unterstützt Alzheimer Forschung Initiative mit 5.000 Euro

Anzeige
Scheckübergabe: Heinrich Menn und AFI-Geschäftsführerin Oda Şanel
Zum Geburtstag etwas Gutes tun: Der Erndtebrücker Geschäftsführer Heinrich Menn unterstützt die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) aus Düsseldorf mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro. Anlässlich seines 70. Geburtstags verzichtete der Jubilar auf Präsente und wünschte sich stattdessen von seinen Gästen Geldgeschenke. Diese rundete er auf die großzügige Spendensumme auf.

Menn unterstützt die AFI bereits seit 1999. „Die Alzheimer-Krankheit ist noch zu wenig erforscht. Mit meiner Spende möchte ich helfen, dies zu ändern“, sagt der Unternehmer, der auch mit 70 noch längst nicht an seinen Ruhestand denkt. Als Geschäftsführer lenkt er immer noch die Geschicke der Birkelbach Kondensatortechnik GmbH mit – ganz nach seinem persönlichen Motto: „Wer rastet, der rostet.“

„Wir freuen uns über die großzügige Unterstützung von Heinrich Menn. Es ist etwas ganz Besonderes, dass Herr Menn sich schon im 17. Jahr gemeinsam mit uns für eine Zukunft ohne Alzheimer einsetzt. Seine Spende fließt direkt in die Alzheimer-Forschung an deutschen Universitäten“, sagt die AFI-Geschäftsführerin Oda Şanel. „So können wir die Puzzleteile finden, die zum Gesamtverständnis der Krankheit noch fehlen.“

Dank zahlreicher privater Spender konnte die AFI bisher 750.000 kostenlose Ratgeber und Broschüren an Interessierte und Betroffene versenden. Zusätzlich wurden bislang insgesamt 188 Forschungsaktivitäten engagierter Alzheimer-Forscher an deutschen Universitäten mit über 7,7 Millionen Euro unterstützt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.