Polizei Düsseldorf: Autobahn A 3 in Richtung Köln - Schwerer Verkehrsunfall

Anzeige
Düsseldorf Nachrichten

Meldung der Autobahnpolizei - Mülheim an der Ruhr - langer Stau - Vier Beteiligte - 29 - Jähriger verletzt

Dienstag, 26. Januar 2016, 7.15 Uhr

Bei einem Unfall auf der Autobahn A 3 kurz vor dem Autobahnkreuz Breitscheid in Fahrtrichtung Köln wurde heute Morgen ein 29 - jähriger Fahrer eines Kleinwagens so schwer verletzt, dass er in ein Krankhaus gebracht werden musste. Es kam zu erheblichen Beeinträchtigungen. Der Verkehr staute sich auf eine Länge von 20 Kilometern.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr heute gegen 7.15 Uhr ein 51 - Jähriger aus Uedem mit seinem Autokran den rechten Fahrstreifen der Autobahn A 3 in Fahrtrichtung Köln. Er bemerkte das Stauende zu spät und fuhr auf einen Kleinwagen ( Peugeot ). Durch den Aufprall wurde der Peugeot gegen einen Sprinter und anschließend gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. In der Folge wurde der Transporter auf einen weiteren Pkw ( Audi ) geschoben. Der 29 - jährige Fahrer des Peugeot aus Mülheim wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt. Die weiteren drei Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.500 Euro. Die Autobahn musste kurz voll gesperrt werden. Zunächst konnte ein Fahrstreifen und später der zweite wieder freigegeben werden. Gegen 8.35 Uhr war die Fahrbahn wieder komplett befahrbar. Der Verkehr staute sich 20 Kilometer bis zum Autobahnkreuz Oberhausen zurück.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.