Polizei Düsseldorf: Friedrichstadt - Raub in Kiosk

Anzeige
Düsseldorf Nachrichten

Mittwoch, 13. Januar 2016, 8.10 Uhr

Bewaffneter Täter flüchtete - Polizei sucht Zeugen


Ein unbekannter Täter hatte am Mittwochmorgen in einem Kiosk an der Kirchfeldstraße unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld gefordert. Glücklicherweise blieb die 45 - jährige Angestellte körperlich unversehrt. Der Täter flüchtete ohne Beute. Gegen 8.10 Uhr hatte ein unbekannter maskierter Mann den Kiosk betreten, die 45 - jährige Angestellte mit einer Waffe bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Als die 45 - Jährige um Hilfe rief, entfernte sich der Täter ohne Beute in Richtung Helmholtzstraße. Die Angestellte erlitt einen Schock. Der Täter ist etwa 30 bis 35 Jahre alt und ungefähr 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hat ein südländisches Aussehen, eine normale Statur, schulterlange dunkle Haare und sprach akzentfreies Deutsch. Der Räuber ( schwarze Maskierung ) trug einen olivgrünen knielangen Parka mit aufgesetzter Kapuze, eine schwarze Hose, Turnschuhe und Handschuhe. Er führte eine schwarz-weiß gestreifte Tüte und eine schwarze Pistole mit sich.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.