Polizei Düsseldorf: Unfall legt Verkehr im Düsseldorfer Süden lahm

Anzeige
Düsseldorf Nachrichten

Zu erheblichen Beeinträchtigungen des morgendlichen Berufsverkehrs führte ein Unfall, der sich im Kreuzungsbereich der Münchener und der Ickerswarder Straße ereignete. Aktuellen Ermittlungen zufolge hatte ein Pkw-Fahrer eine rote Ampel missachtet und war mit einem Sattelzug kollidiert. Der 25 - Jährige Mann erlitt schwere Verletzungen.

Um kurz vor 6 Uhr befuhr ein 25 Jahre alter Düsseldorfer mit seinem VW Sharan die Ickerswarder Straße aus Wersten kommend in Fahrtrichtung Himmelgeist. An der Kreuzung Ickerswarder Straße / Münchener Straße missachtete er den Ermittlungen nach das Rotlicht der Ampel und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Ein 55 - jähriger Lkw - Fahrer, der mit seinem Sattelzug die Münchener Straße in Richtung Innenstadt befuhr, konnte trotz Vollbremsung eine Kollision nicht verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der Unfallverursacher so schwere Verletzungen, dass er zur stationären Behandlung einer Spezialklinik zugeführt werden musste. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Rettungsarbeiten und Bergungsarbeiten blieb die Münchener Straße in Richtung Innenstadt bis 8.30 Uhr gesperrt, was zu erheblichen Beeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr führte.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.