128 Närrische Würdenträger aus NRW folgten Einladung zum „Närrischen Landtag NRW 2017"

Anzeige
  Mehr als 111 Prinzenpaare, Dreigestirne, Prinzessinnen und Prinzen aus ganz Nordrhein-Westfalen haben das Landesparlament zum „Närrischen Landtag“ gemacht. Eingeladen zum jecken Gipfeltreffen in der Bürgerhalle hatte Landtagspräsidentin Carina Gödecke, die die Tollitäten begrüßte.

Wie in jedem Jahr, so hatte auch jetzt wieder die Präsidentin des Landtages NRW Carina Gödecke geladen, um gemeinsam mit Närrinnen und Narren aus dem gesamten Bundesland die 5. Jahreszeit im Landtag zu feiern.

Am Mittag hatte das Präsidium des Landtags, neben der Präsidentin die Vizepräsidenten Eckhard Uhlenberg, Oliver Keymis und Dr. Gerhard Papke, zunächst im Plenarsaal verdiente Karnevalisten für ihr Engagement in der Brauchtumspflege geehrt. Präsidentin Gödecke lobte die „große integrative Kraft des Karnevals“ und betonte:

„Der Karneval gehört zur Identität unseres Landes.“

Im Plenarsaal nahmen zahlreiche Karnevalisten an der Ehrung teil und die närrischen Delegationen wurden von Carina Gödecke herzlich begrüßt.

Feierlich verabschiedet wurde Bernd Gothe, 1. Vorsitzender des Mönchengladbacher Karnevals-Verbands, der von 1996 bis 2016 die Karnevalsveranstaltungen im Landtag moderiert hatte.

Unter den Geehrten waren auch die Mitglieder der 1970 gegründeten Kölner Musikgruppe „Bläck Fööss“.

Vizepräsident Dr. Gerhard Papke würdigte die Musiker als „Botschafter des Karnevals und des Rheinlands“ und als „Aushängeschild für Nordrhein-Westfalen“. Dafür danke der Landtag mit „dieser verdienten Auszeichnung“. Die „Bläck Fööss“ wiederum bedankten sich für die Auszeichnung mit einem Ständchen im Plenarsaal – einem Liebeslied an ihre Heimatstadt Köln.

Geehrt wurden aus Duisburg Karin und Jürgen Ohl, vorgeschlagen vom Landesverband Rechter Niederrhein für ihre jahrelange Arbeit für die Kinderprinzenpaare der Stadt.

Den ganzen Nachmittag über empfing die Landtagspräsidentin insgesamt 128 närrische Delegationen aus dem ganzen Land und am Abend schloss sich auf der Bühne in der Bürgerhalle ein buntes Programm an, das es in sich hatte. Die Moderation übernahm René le Riche und für die Musik sorgte Markus Nordt.

Die Band „K 6“ aus Goch lieferte die Musik „zwischen den Auftritten“ und spielte anschließend zum Tanz.

In der Zwischenzeit nutzte MdL SPD Frank Börner die Gelegenheit, die Gäste aus Duisburg durch den Landtag zu führen.

Hierzu zählten das Prinzenpaar Brandon I. und Jenny I. von der KG Rot-Weiß Alt-Walsum sowie Prinz Sebastian I. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Angela I. von der KG Gruen-Weiss Walsum. Und natürlich erhielten die "Ruhrpott Guggis" nach ihrem Auftritt diese exklusive Führung.

Den Auftakt bildete der Einmarsch der Tanzgarde vom „Valberter Karnevalsverein“ aus Meinerzhagen gefolgt von der Feuerwehrkapelle „Hubra“ aus Niederzier.

Ein Augenschmaus der Auftritt des Männerballetts „Bodo und die Ballermänner“ aus Bonn Rörtgen.

Dann kam Schwung und Stimmung in die Bürgerhalle, als die „Ruhrpott Guggis“ aus Duisburg auf die Bühne aufmarschierten und das Publikum zum Mitmachen animierte.

Perfekten Gardetanz lieferten danach die „Altenrather Sandhasen“ aus Troisdorf und auch der „Sessionstanz“ aus Bochum wurde präsentiert sowie der Gardetanz der „Prinzengarde Wesel“.

In der Rubrik Showtanz brillierten die „LNZ Girls Next Generation" von der Lechernicher Narrenzunft.

Einfach nur grandios der Auftritt des Reiter Korps „Jan von Werth“ 1925 aus Köln. Die gut 120 Aktiven passten gar nicht auf die kleine Bühne und dennoch war es ein gelungener Auftritt.

Aus Dahlhausen trug Stimmungssänger „Fiete Adam“ zum Gelingen des Abendprogramms bei.

Und noch einmal erheiterte ein Männerballett die Zuschauer, das aus der KG Gelsenkirchener Narrenzunft 1976 stammte.

Als närrische Würdenträger konnte man neben den Prinzenpaaren aus Mönchengladbach, Prinz Norbert I. und Prinzessin Niersia Barbara, sowie aus Düsseldorf, Prinz Christian III. und Venetia Alina auch den Aachener Prinzen Thomas III. mit seinem Hofstaat auf der Bühne sehen.

Bis in die Nacht wurde im Landtag ausgelassen getanzt und gefeiert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.