Buntes Treiben auf dem Kunst-und Kulturmarkt beim Ruhrorter Hafenfest

Anzeige
Kunst-und Kulturmarkt auf dem Ruhrorter Neumarkt
Duisburg: Neumarkt |

Im Rahmen des Ruhrorter Hafenfestes fand am letzten Sonntag wieder einmal der Kunst- und Kulturmarkt auf dem Ruhrorter Neumarkt statt. Eine liebgewordene Tradition.

Hübsch anzusehen, dieser Markt, der wieder von Klaus Brüggenwerth organisiert wurde. Alle Stände hatten ein einheitliches Kleid aus rot-weißen Markisen. Aber das war auch schon das einzig Verbindende, denn unter den Markisen gab es ein vielfältiges Angebot kreativer Arbeiten. Gemälde, Fotografien, Graphiken, Arbeiten aus Holz, Keramik und Metall wurden von den Künstler/innen angeboten. Es gab auch etliche Bücherstände, an denen man schmökern oder improvisierten Lesungen zuhören konnte. Es machte großen Spaß, über den Markt zu schlendern. Schnell kam man mit den Künstlern ins Gespräch, konnte sich so manche Anregung und Idee holen. Wer nicht sofort etwas kaufen wollte, steckte sich zumindest als Erinnerung eine Visitenkarte ein.

Die Atmosphäre war entspannt und heiter, ein guter Platz, um sich mit Freunden zu treffen und gemeinsam auf Entdeckungstour zu gehen. Hungrig und durstig brauchte niemand bleiben, für das leibliche Wohl war gesorgt und Musik gab´s obendrein. Ein Bühnenprogramm von 11 – 17 Uhr, das sich hören lassen konnte, für „umsonst und draußen“, so zum Beispiel mit Tom Liwa und der John Silver Band. Das Ganze konnte man gut mit einem Spaziergang durch Ruhrort verbinden, denn viele Galerien und Ateliers hatten geöffnet.


Für alle Fans und für die, die es werden möchten: das nächste Ruhrorter Hafenfest findet im nächsten Jahr bereits im Juni statt. Der Kunst-und Kulturmarkt am Sonntag, den 12. Juni 2016
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.