Malen ist wie träumen - Walsumer Kunstkreis stellt groß aus

Anzeige
Eine der ausstellenden Künstlerinnen: Brigitte Kromarek. Foto: Landgraf

Zu seiner jährlichen Werkschau lädt der Kunst- und Kulturkreis Duisburg-Walsum e.V. ins Evangelische Gemeindehaus an der Schulstraße 2 ein.

Die Gemeinschaftsausstellung wird am Freitag, 14. Oktober, um 19 Uhr mit einer Vernissage und Livemusik eröffnet und ist an diesem Wochenende dann täglich von 11 bis 16 Uhr zu besichtigen. Elf Künstler und Künstlerinnen stellen ihre Werke aus, darunter auch Brigitte Kromarek, Mitglied der ersten Stunde des seit 2004 bestehenden Kunstkreises. Engelbilder, Landschaften und abstrakte Farbspiele gehören zu ihrem Metier. "Malen ist für mich wie träumen, meine Bilder ,werden'", versucht die Künstlerin das prozesshafte Entstehen ihrer Werke zu beschreiben.

Seit 1998 malt Kromarek, meistens sehr farbintensiv. Gelerntes aus Kursen hat sie bei italienischen Maler-Kollegen vertieft. "Ich habe viel selbst experimentiert." Auf ihre Exponate darf man also gespannt sein. Zehn bis zwölf Bilder stellt jeder aus. Ausstellende sind Waltraud Naumann, Margarethe Grzyb, Erika Schlecht Boßmann, Hans Peter Sepetauc, Marijan Sepetauc, Manfred Klavzar, Hans Johann Olschowski, Dieter Heuwinkel, Ulrike Schütte und Irmgard Gerling.
Die Ausstellung wird von Bezirksbürgermeister Georg Salomon eröffnet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.