Fünf Raubüberfälle am Wochenende in Duisburg

Anzeige

Laut Polizeibericht

schlugen zwei unbekannte Männer am Freitag (18. September), gegen 20 Uhr, auf der Rathausstraße in Alt-Hamborn einer jungen Frau (18) ins Gesicht und entwendeten ihr einen Stoffbeutel. In dem Beutel befand sich das Handy der 18-Jährigen. Mit der Beute flüchteten die Täter zu Fuß. Die Angreifer waren etwa 18 bis 19 Jahre alt und trugen Käppis mit darüber gezogenen Kapuzen.

Zwei alkoholisierte Männer (20, 21) entrissen am Samstag (19. September), kurz vor 4 Uhr, einer jungen Frau (16) auf der Moerser Straße in Alt-Homberg eine mitgeführte Wasserpfeife. Die alarmierten Polizisten nahmen beide Räuber fest und brachten sie zur Wache. Dabei leistete der 21-Jährige Widerstand. Die Beamten ließen durch einen Arzt Blutproben nehmen und erstatteten Anzeigen wegen Raub und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Danach konnten die beiden Duisburger nach Hause.

Vier unbekannte Jugendliche rannten am Samstag (19. September), gegen 21.45 Uhr, auf der Friedrich-Wilhelm-Straße im Dellviertel an einer jungen Frau (22) vorbei und rissen ihr dabei das Handy aus der Hand. Mit der Beute flüchteten die Unbekannten zu Fuß.

Ein Unbekannter stahl am Sonntag (20. September), kurz vor 14 Uhr, einem jungen Mann (19) auf der Rolltreppe im U-Bahnhof Steinsche Gasse in der Altstadt das Handy aus der Hand. Zuvor hatte der Täter den 19-Jährigen nach der Uhrzeit gefragt. Mit der Beute flüchtete der Räuber zu Fuß in Richtung Friedrich-Wilhelm-Platz. Laut Beschreibung war der Flüchtige 25 bis 30 Jahre alt, etwa 175 Zentimeter groß und schlank. Er war bekleidet mit einer dunkelblauen Jacke, Jeans und einer dunkelblauen Strickmütze.

Drei Jungen (12, 13, 14) überfielen am Sonntag (20. September), gegen 22.30 Uhr, auf der Hagedornstraße in Marxloh eine Frau (30). Die 30-Jährige war mit zwei Pizzen nach Hause unterwegs, als der 14-Jährige ihr mit einem Klappmesser in die Hand stach. Die Duisburgerin verletzte sich bei der Attacke am Finger. Der Jugendliche entriss ihr daraufhin die Pizzen und das Trio flüchtete gemeinsam mit der Beute zu Fuß. Die alarmierten Polizisten nahmen die Täter in der Nähe fest und brachten sie zur Wache. Die beiden 12 und 13 Jahre alten Kinder wurden nach Befragung den Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen den 14-Jährigen erstatteten die Beamten Anzeige wegen schweren Raubes und brachten ihn nach Hause.
In den Fällen von flüchtigen Tätern nimmt die Polizei Hinweise unter der Rufnummer 0203-2800 entgegen.


Polizei fahndet mit Fotos
Lesen Sie auch Falschgeldbetrüger gesucht
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.111
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 22.09.2015 | 16:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.