„Biotope in Duisburg“: Der Immanuel-Kant-Park im Wandel der Zeiten

Anzeige
Der Kantpark: eine idyllische, grüne Oase im Herzen der Innenstadt. (Foto: Frank Preuß)
Die Stadt Duisburg plant zurzeit - mit Bürgerbeteiligung - eine Neugestaltung des Immanuel-Kant-Parks. Heinz Kuhlen informiert Interessierte am Samstag, 9. Juli, um 14 Uhr über die historische Entwicklung und den Baumbestand, die Stärken und Schwächen des Parks und den aktuellen Planungsstand.

Mit seinem alten Baumbestand bildet der Kant-Park die „Grüne Lunge“ der Duisburger Innenstadt, mit großer Bedeutung für Stadtklima und Luftverbesserung. Außer Lehmbruck Museum und Kubus-Kunsthalle gibt es vielfältige Erlebnisbereiche wie Liegewiesen, Spielplätze, Sportflächen und Kants Garten. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Ecke Friedrich-Wilhelm-Straße/Düsseldorfer Straße vor der David-Skulptur (U-Bahn König-Heinrich-Platz).

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 0203/283-3220 oder -2340.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.