Artikel im Wochenanzeiger Duisburg vom 20.03.2013: "Aus für Delfinhaltung gefordert"

Anzeige
Duisburg: Zoo Duisburg | redaktion@wochenanzeiger-duisburg.de

Es ist unverantwortlich, diese hochentwickelten Tiere in Gefangenschaft zu halten, weil ihnen selbst die elementarsten Grundbedürfnisse vorenthalten werden: In freier Wildbahn leben Delfine in Gruppen von bis zu 100 Tieren zusammen, erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h, können bis zu 500 Meter tief tauchen und werden 10 Jahre älter als in Gefangenschaft.
Auch die Nahrung in Gefangenschaft, nämlich toter Fisch, ist für Delfine nicht "natürlich", denn in freier Wildbahn fressen Delfine nur lebende Fische, tote meiden sie. Delfine sind akustische Tiere; ihre Kommunikation und Orientierung im Raum erfolgt zum grossen Teil akustisch. Der akustische Ortungssinn ist in Gefangenschaft praktisch nutzlos und verkümmert.

http://www.themenportal.de/politik/gruene-im-bunde...

http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/ruecksch...

http://www.youtube.com/watch?v=4uf3tKXK8wM

http://www1.wdr.de/fernsehen/aks/delfinarien100.ht...

http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/duisburg/...

http://www.hannover-zeitung.net/aktuell/vermischte...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.