Zoo

Beiträge zum Thema Zoo

Natur + Garten
Der "Heilige Ibis" zählt zu den „invasiven“ Arten, also solchen, die sich aus ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet in andere Areale hinein ausbreiten und dort die einheimische Artenvielfalt bedrohen.
Foto: Stadt Duisburg

„Heiligen Ibis“ im Naturschutzgebiet „Rheinaue Walsum“ hätte Probleme bereitet
Vogel suchte offenbar das Weite

Im Naturschutzgebiet „Rheinaue Walsum“ wurde erstmals am 14. Mai ein Heiliger Ibis gesichtet. Diese Vogelart ist mit den Störchen und Reihern verwandt und stammt aus dem südlichen Afrika. Sie zählt zu den „invasiven“ Arten, also solchen, die sich aus ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet in andere Areale hinein ausbreiten und dort die einheimische Artenvielfalt bedrohen. Ende Mai wurde daher beschlossen, das eine Exemplar des Heiligen Ibis in der Rheinaue einzufangen. Um den Vogel möglichst...

  • Duisburg
  • 13.06.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Auf tierischer Tuchfühlung mit dem Roten Panda  - das geht jetzt im Klever Tiergarten.
2 Bilder

"Zoo viel los im Tiergarten…."
Rendezvous mit dem Lieblingstier

Der Tiergarten Kleve macht einen nächsten Schritt in Richtung Normalität und bietet ab Mitte Juni wieder Führungen an. Tiergartenleiter Martin Polotzek und sein Team haben ein neues Führungskonzept erarbeitet, welches nun offiziell vorgestellt wurde. Kleve. Polotzek: „Eine unserer schönsten Aufgaben ist es, Menschen für Tiere zu begeistern. Und wie kann man das besser als bei einer Führung? So bieten wir zukünftig neben Schulführungen und Kindergeburtstagen auch neue Erlebnisse wie das...

  • Kleve
  • 09.06.21
Ratgeber
Insgesamt 52 Rosa- und Zwergflamingos können ab sofort wieder von den Besuchern der Zoom Erlebniswelt im Außenbereich in Gelsenkirchen beobachtet werden.
4 Bilder

52 Rosa- und Zwergflamingos ab sofort wieder im Außenbereich des Gelsenkirchener Zoos zu beobachten
Flamingos wieder draußen in der Erlebniswelt Gelsenkirchen

Insgesamt 52 Rosa- und Zwergflamingos können ab sofort wieder von den Besuchern der Zoom Erlebniswelt im Außenbereich in Gelsenkirchen beobachtet werden. Anfang Juni sind die Vögel aus ihrem Winterquartier auf die Insel im Afrikasee umgezogen. Dort verbringen sie wie gewohnt den Sommer und kommen erst bei kälteren Temperaturen voraussichtlich im Oktober wieder in das für die Besucher nicht einsehbare Innengehege. „Es ist alles gut gelaufen, der Transfer der Flamingos hat prima geklappt“, freut...

  • Gelsenkirchen
  • 07.06.21
Natur + Garten
Toba mit Yenko, den sie 2014 nach dem Tod seiner Mutter im Erlebniszoo Hannover adoptiert hatte. Zuletzt lebten Toba und Yenko allerdings nicht mehr zusammen).
Video 2 Bilder

Brünninghausen
Orang-Utan Toba im Zoo Dortmund verstorben

Orang-Utan-Weibchen Toba ist tot: Das 27 Jahre alte Tier starb am 11. Mai im Zoo Dortmund. Bei einer tierärztlichen Untersuchung war es während einer Inhalationsnarkose zum plötzlichen Tod des Sumatra-Orang-Utans durch Atemstillstand und Herzkreislaufversagen gekommen. Mehr als 30 Minuten lang kämpften die Zootierärztinnen Dr. Christine Osmann und Johanna Steinecker-Quast um das Leben des Menschenaffen. Toba litt an wiederkehrenden Atemwegsinfekten und hatte im vergangenen Jahr eine Fehlgeburt....

  • Dortmund-Süd
  • 27.05.21
Kultur

Löwen in der Dortmunder Nordstadt
Vor 119 Jahren eröffnet ein Wirt den ersten Tierpark

Sich von Mitbewerberinnen und Mitbewerbern abzuheben und ein Alleinstellungsmerkmal zu bieten wird heute in jedem Marketing-Seminar gelehrt - Das dies jedoch keine Erfindung der Neuzeit ist, zeigt eine in Vergessenheit geratene Geschichte aus der Dortmunder Nordstadt: Um 1900 wurde an der Ecke Lessing-/Leibnizstraße, damals ein Neubaugebiet, durch den Architekten und Kaufmann Gustav Schäfer ein neues Haus erbaut in dessen Erdgeschoss eine Gaststätte der besonderen Art einziehen sollte. Die Idee...

  • Dortmund-Nord
  • 21.05.21
  • 5
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Der erste Ausflug seit langer Zeit führte die BewohnerInnen des Comunita Seniorenhauses Josefa in den Zoo.

Erster Ausflug der SeniorInnen in diesem Jahr
Zoobesuch des Comunita Seniorenhauses Josefa

In kleinen Gruppen brachen die Bewohner des Comunita Seniorenhauses Josefa in Dortmund zu ihrem ersten Ausflug in diesem Jahr auf. Ziel war der Dortmunder Zoo. Ausgestattet mit einem negativen Coronatest und online gekauften Tickets ging es los. Die Freude über den Ausflug war bei den Bewohnern sehr groß. Die Tierhäuser und die begehbaren Tiergehege waren noch geschlossen, dennoch gab es jede Menge zu entdecken und zu bestaunen. Das Highlight, da waren sich auf der Rückfahrt alle einig, waren...

  • Dortmund-City
  • 17.05.21
Wirtschaft
DEW21 hat bereits ein förderungswürdiges Konzept entwickelt Die Vorsitzende der DEW21-Geschäftsführung Heike Heim und Dortmunds OB Thomas Westphal bei der Vorstellung des Konzepts im Zoo.

Klimaneutraler Zoo als Ziel

Klimaneutralität bis 2030 hat sich der Dortmunder Zoo zum Ziel gesetzt. Dazu hat er sich mit der Frage an die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21) gewandt, wie die verschiedenen Gebäude nachhaltig mit Wärme versorgt werden können. DEW21 hat schnell ein Konzept entwickelt. Ein kaltes Nahwärmenetz, das niedrige Ausgangstemperaturen nutzt, wodurch die Wärmeverluste über das Netz minimiert werden können, sei die Lösung. So könnten, sogar im Umfeld des Zoos, regenerative...

  • Dortmund-City
  • 15.05.21
Natur + Garten
Penda ist die zweite neue Giraffenkuh im Zoo.
2 Bilder

Brünninghausen
Jetzt ist Penda da: Zweijährige Giraffen-Kuh ist im Zoo eingezogen

Demnächst ohne Abstand und ganz ohne Maske dürfen die Giraffen im Dortmunder Zoo Geselligkeit genießen. Und das jetzt auch noch mit der zweijährigen Penda, die am vergangenen Montag im Zoo eingetroffen ist. Die junge Kuh kommt aus dem Zoo Basel, wo sie am 22. Dezember 2018 geboren wurde und gesellt sich künftig zu der ebenfalls erst kürzlich zugezogenen Giraffenkuh Maoli und den gebürtigen Dortmunder Giraffenbullen Zikomo. Transport und Ankunft verliefen problemlos und die junge Giraffe Penda...

  • Dortmund-Süd
  • 24.04.21
LK-Gemeinschaft
Gestatten, ich heiße Cuja und suche noch einen Paten.
2 Bilder

Der Tiergarten bleibt geöffnet
Cuja, Thon und Dona sind die neuen Lieblinge

Nach der neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW darf der Tiergarten Kleve weiterhin geöffnet bleiben. Kleve. Tiergartenleiter Martin Polotzek freut sich, dass die Zoos in NRW ihre Außenbereiche weiterhin öffnen dürfen: „Wir freuen uns sehr, dass wir auch weiterhin unsere Tore für BesucherInnen öffnen dürfen, und begrüßen den Beschluss der Landesregierung, die Außenbereiche von zoologischen Gärten auch weiterhin geöffnet zu lassen! Die ersten drei Wochen der Wiedereröffnung sind bei uns...

  • Kleve
  • 29.03.21
Natur + Garten
Wo sind die Besucher
14 Bilder

Enne Besuch im Zoo Oh,OH,Oh,Oh
Zoo Duisburg hat was zu bieten

Ein Spaziergang im Zoo. Die Medien hatten Recht, die Tiere brauchen die Besucher. Erstaunlich agil zeigten sich die Tiere im Duisburger Zoo. Das erste Mal in meinem Leben habe ich Wölfe live heulen gehört, oder auch ein Brillenbär, kletterte bis in die Baumspitze. Schön, dass es Handys mit Video Funktion gibt. Bei den Erdmännchen gibt es schon kleine Jungtiere, die ohne scheue durch das Gehege streifen. Die Koalas sind auch in Aktion und klettern in unmittelbarer Nähe an einem vorbei. Das Koala...

  • Essen-Süd
  • 28.03.21
LK-Gemeinschaft
Auch Alpaka Vicky freut sich über Besucher.
4 Bilder

Kein Aufatmen trotz Lockerungen
Zoos fordern Öffnungen losgelöst von Inzidenzwerten

Im Zuge der Anfang März beschlossenen Lockerungsmaßnahmen der Bund- und Länderchefs haben die meisten zoologischen Einrichtungen in Deutschland aktuell geöffnet. Sie verfügen über gut funktionierende Schutz- und Hygienekonzepte, sie bieten auf ihrem Zoogelände ein größtmögliches Maß an Platz und Sicherheit und haben in die erfolgreiche Umsetzung dieser Konzepte großzügig investiert. „Wir begrüßen diesen ersten Schritt in die richtige Richtung, dennoch ist unser ohnehin schon eingeschränktes...

  • Weeze
  • 22.03.21
Natur + Garten
Maoli kurz nach der Ankunft im Stall.
6 Bilder

Zoo Brünninghausen
Gesellschaft für Giraffe Zikomo - "Französin" Maoli ist da

Der Dortmunder Giraffenbulle Zikomo muss nicht mehr allein sein. Giraffendame Maoli ist im Zoo eingetroffen. Sie kommt aus dem Zoo de La Flèche in Frankreich und ist zwei Jahre alt.  Transport und Ankunft verliefen problemlos, und die junge Giraffe Maoli verließ zügig den Transportanhänger, nachdem dieser rückwärts vor das Giraffen-Haus gefahren war. Im Haus stand ein abgetrennter Stall für die junge Giraffenkuh bereit, während der siebenjährige Zikomo zwei Stallabteile weiter untergebracht...

  • Dortmund-Süd
  • 18.03.21
Reisen + Entdecken
22 Bilder

Wieder geöffnet
Der Aquazoo in Düsseldorf

Das beliebteste Museum in DüsseldorfDer Aquazoo - Löbbecke Museum bezog 1987 ein neues Quartier im Nordpark. Er knüpfte damit an die Tradition des 1876 gegründeten Zoos an. Dieser wurde nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg trotz intensiver Bemühungen nicht wieder aufgebaut. Nur noch der Zoopark und das sogen. Zooviertel erinnern an ihn.  1948 wurde im Hochbunker gegenüber dem Eisstadion zusammen mit der naturkundlichen Sammlung des Apothekers Theodor Löbbecke das erste Aqarium...

  • Düsseldorf
  • 16.03.21
  • 23
  • 5
Reisen + Entdecken
 Die Schlangen vor dem Zooeingang waren vor allem am Wochenende lang und die Besucher mussten einige Wartezeit in Kauf nehmen. Die Zoo Verantwortlichen wollen nun das Einlasssystem optimieren, um die Wartzeiten zu verkürzen.

Nach der Wiedereröffnung des Zoos ist der Tierpark am Kaiserberg beliebtes Ausflugsziel
Zoo optimiert Einlasssystem

Um die Wartezeiten am Eingang zu verkürzen und Besucheransammlungen zu vermeiden, hat der Zoo sein Einlasssystem überprüft und für das kommende Wochenende optimiert. Das Besucherinteresse nach der Wiedereröffnung des Zoos nach rund vier Monaten ist groß. Am vergangenen Wochenende bildeten sich deshalb zeitweilig an der Kasse Warteschlangen. Der Zoo hat die Abläufe analysiert und für das kommende Wochenende angepasst. Um einen möglichst schnellen Einlass in den Zoo zu ermöglichen, wird mehr...

  • Duisburg
  • 16.03.21
Politik

Zoo Duisburg
Trauer um die Gruppe der Schwarzschwanz-Seidenaffen

Eine Pressemitteilung der Ratsfraktion TIERSCHUTZ / DAL – Zoo Duisburg: Der Duisburger Zoo hat mitgeteilt, dass die Gruppe der Schwarzschwanz-Seidenaffen plätzlich und ohne vorherige Symptome gestorben ist. Die Pathologie soll nun die Ursachen aufklären. Ratsherr Ben Touaibia, Ratsfraktion TIERSCHUTZ / DAL: „Als wir diese Nachricht hören mussten, wurden wir tief traurig. Warum wurden diese Äffchen in der Gefangenschaft eines Zoos gehalten? Und wie reagiert der Zoo? Er schreibt auf facebook :...

  • Gelsenkirchen
  • 15.03.21
Politik

Ratsfraktion TIERSCHUTZ / DAL – Zoo Duisburg
Trauer um die Gruppe der Schwarzschwanz-Seidenaffen

Der Duisburger Zoo hat mitgeteilt, dass die Gruppe der Schwarzschwanz-Seidenaffen plätzlich und ohne vorherige Symptome gestorben ist. Die Pathologie soll nun die Ursachen aufklären. Ratsherr Ben Touaibia, Ratsfraktion TIERSCHUTZ / DAL: „Als wir diese Nachricht hören mussten, wurden wir tief traurig. Warum wurden diese Äffchen in der Gefangenschaft eines Zoos gehalten? Und wie reagiert der Zoo? Er schreibt auf facebook : „Der Verlust wiegt schwer – nicht nur für uns als Zoo, sondern...

  • Duisburg
  • 15.03.21
Natur + Garten
Mit Nässe haben die Robben naturgemäß überhaupt kein Problem.
12 Bilder

Erster Familienausflug in den Duisburger Zoo nach der Wiedereröffnung
Zum Abschluss ein Regenbogen

Ein Stück Normalität gab es an diesem Samstag für viele Familien im Duisburger Zoo. Die Schlangen vor den Toren waren den ganzen Tag über lang, Geduld war gefragt um die vielen Tiere endlich wiederzusehen.  Online mussten die Tickets vorab gebucht werden, es gab verschiedene Zeitfenster für den Zoobesuch zur Auswahl. Wenn man einmal drin war, dann konnte man auch bis zum Ende im Tierpark bleiben. Delfinarium und einige andere Tierhäuser waren aus Infektionsschutzgründen geschlossen, Pfeile auf...

  • Duisburg
  • 13.03.21
  • 1
Natur + Garten
Nach fast vier Monaten Pause kann der Dortmunder Zoo heute wieder öffnen.

Brünninghausen
Zoo hat ab 10. März wieder geöffnet - Mit Kartenreservierung und Maskenpflicht

Nach knapp viermonatiger coronabedingter Schließung öffnet der Dortmunder Zoo am Mittwoch (10.3.) wieder seine Tore und wird unter einigen Einschränkungen vorerst täglich von 10 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet sein. Wie auch im vergangenen Jahr, benötigen alle Besucher eine Eintrittskartenreservierung bzw. eine Reservierung für den Zoobesuch, einen sogenannten „Voucher“ in Form eines QR-Codes (gilt auch für Jahreskarten, Zoofreunde-Karten, RUHR.TOPCARD etc.). Die Eintrittskartenreservierungen können...

  • Dortmund-Süd
  • 08.03.21
Wirtschaft

PETA appelliert an Unternehmen, Tiere abzugeben und auf tierfreies Programm umzusteigen
Zirkus Max Renz wegen Corona in Wesel

Schwierige Zeiten für Zirkusse mit Tieren. Das Veranstaltungs-Verbot auf Grund der Corona-Krise traf Zirkusse gleich zu Beginn der Tourneen im letzten Frühjahr. Die fehlenden Einnahmen brachten insbesondere Zirkusse mit kostspieliger Tierhaltung in eine prekäre Lage. Durch den andauernden Lockdown dürfen Zirkusse weiterhin nicht auftreten und haben schon öffentlich um Geld- und Futterspenden gebeten. Auch Zirkus Max Renz ist betroffen und befindet sich bis auf Weiteres mit über 30 Tieren in...

  • Wesel
  • 12.02.21
  • 1
Natur + Garten
Der Waschbär, hier auf einem Foto am Klärwerk Kleine Emscher, sieht putzig und niedlich aus. Doch für die heimische Tierwelt stellt der Allesfresser durchaus eine Bedrohung dar.
Foto: Tobias Rautenberg/BSWR
2 Bilder

Waschbären gefährden in der Walsumer Rheinaue die Artenvielfalt
Niedlicher Allesfresser auf dem Vormarsch

Der Waschbär sieht putzig und niedlich aus. Doch für die heimische Tierwelt und insbesondere für viele Vogelarten stellt er eine akute Bedrohung dar. Auch in einigen Bereichen Duisburgs ist der „randalierende Allesfresser“, der keine natürlichen Feinde hat, zum Problem geworden. In der Walsumer Rheinaue etwa, die zu einem großen Teil Schutzgebiet „Fauna-Flora-Habitat“ (FFH) ist, hat er sich massiv ausgebreitet und letztlich bewirkt, dass der Bestand der Steinkäuze, der kleinsten heimischen...

  • Duisburg
  • 12.02.21
  • 3
Natur + Garten
Die tierische Inventur im Zoo Duisburg ist beendet. Mutter und Nachwuchs haben das Ganze mit Spannung beobachtet.
4 Bilder

Mit Klemmbrett und Stift zählte das Zoo-Team drei Wochen lang den Tierbestand
9.400 Tiere aus 406 Arten

Eins, zwei, drei – ganz viele! Zum Jahreswechsel tauschten die Tierpfleger Besen, Harke und Schaufel gegen Klemmbrett, Kugelschreiber und Artenliste. Denn während der jährlichen Inventur wurde im Zoo alles gezählt, was in den Gehegen kreucht und fleucht. Nun steht das Ergebnis fest: Rund 9.400 Individuen aus 406 Arten leben derzeit im Zoo am Kaiserberg. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit verteilt Johannes Pfleiderer die Artenlisten und gibt den Startschuss zum großen Zählen mit einem ehrgeizigen...

  • Duisburg
  • 18.01.21
Vereine + Ehrenamt
Oberbürgermeister Thomas Westphal bei der der symbolischen Übergabe des Spendenchecks an Vereinsvorstand Heike Renkawitz und Christoph Lorse.

Dortmunder OB Westphal hilft dem Förderverein Kind und Zoo mit 2000 Euro
Spende für das neue Bärenhaus

Förderverein, Kinder und Zoo Dortmund e.V. freut sich über 2000 Euro, die Oberbürgermeister Thomas Westphal für den Umbau des alten Bären-Geheges im Zoo übergeben hat. Auf Initiative des Fördervereins wird die Bärenresidenz umgebaut und erweitert. Etwa 400.000 Euro benötigt der Förderverein für den Umbau des Geheges, wovon bereits Spenden in Höhe von etwa 220.000 Euro gesammelt wurden und bereits 38.000 Euro in das Projekt geflossen sind. Bedrohte Andenbären Das neu entstehende Bären-Gehege...

  • Dortmund-City
  • 17.01.21
Fotografie
Aufnahme aus November 2010 im Krefelder Zoo

Tiergeschichten
Die Geschichte der kleinen Lady

Der Zoo Krefeld ist der einzige Tierpark in Nordrhein-Westfalen, in dem Spitzmaulnashörner gezüchtet werden. Das Nashorn-Mädchen Kibibi ist das viere Junge der Spitzmaulnashörner Nane und Usoni im Krefelder Zoo. Am 4. Juli 2010 erblickte es das Licht der Welt. Der Name Kibibi bedeutet auf Deutsch so viel wie "Kleine Lady" und stammt aus der afrikanischen Bantu-Sprache Swahili. Seit April 2013 lebt die kleine Lady im Zoo von Tallinn (Estland) und hat mit dem Bullen Kigoma (ursprünglich Zoo...

  • Essen-Ruhr
  • 13.01.21
  • 1
  • 2
Wirtschaft
Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) investiert weiter in die Infrastruktur und hat vier Straßenbahnhaltestellen barrierefrei ausgebaut, unter anderem auch die Haltestelle Rheintörchenstraße.
2 Bilder

DVG investierte insgesamt rund 1.300.000 Euro in mehr Komfort für Fahrgäste
Weitere barrierefreie Haltestellen in Duisburg

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) investiert weiter in die Infrastruktur und hat vier Straßenbahnhaltestellen barrierefrei ausgebaut. Die Haltestelle „Zoo/Uni“ der Straßenbahnlinie 901 und die Haltestellen „Hochfeld Süd Bahnhof“, „Marienhospital“ sowie „Rheintörchenstraße“ der Straßenbahnlinie 903 sind ab sofort barrierefrei zugänglich. Die DVG verbaute Rampen und erneuerte Seitenbahnsteige, Gleise, Wartehallen, Weichen sowie die Ausrüstung der Haltestellen wie die elektronischen...

  • Duisburg
  • 26.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.