Begleitservice der DVG

Anzeige
DVG informiert über Mobilität im Alter beim Walsumer Seniorentag

Im Rahmen des 7. Walsumer Seniorentages am kommenden Donnerstag, 27. August, wird die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) ihren Begleitservice für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste vorstellen. Der Walsumer Seniorentag steht in diesem Jahr unter dem Motto „Mobilität“. Daher führt die DVG vor Ort Ein- und Aussteigeübungen in einem Bus durch. Neben den Trainings und der Vorstellung des Begleitservices informieren Experten des Verkehrsunternehmens zum Thema „Mobilität im Alter“.

Die DVG bietet ihren Fahrgästen seit fünf Jahren den Begleitservice an. Das kostenfreie Angebot soll den Fahrgästen helfen, mit Bus und Bahn an ihr Ziel zukommen. Peter Scharping, Sachgebietsleiter Service bei der DVG, erklärt: „Der Begleitservice eignet sich sowohl für Senioren als auch für Fahrgäste, die mit Rollator, Gehhilfe, Rollstuhl oder Kinderwagen unterwegs sind. Vor allem beim Ein- und Ausstieg benötigen die Kunden meist Hilfe und sind auf Unterstützung angewiesen.“ Die Begleiter der DVG helfen am Ticketautomaten, im Fahrzeug oder beim Ein- und Ausstieg.

Klaus Bajohr-Mau, Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden, freut sich über die Beteiligung der DVG: „Wir erhalten immer wieder Anfragen zum Thema Mobilität im Alter. Diese haben wir zum Anlass genommen, unseren diesjährigen Seniorentag ausschließlich diesem Thema zu widmen. Viele der Senioren haben kein Auto und sind daher auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen. Tipps und Tricks der Experten sind daher immer willkommen.“

Der 7. Walsumer Seniorentag findet am Donnerstag, 27. August, von 14 bis 18 Uhr in der Evangelischen Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden, Franz-Lenze-Platz 47, 47178 Duisburg statt.

Anmelden können sich Fahrgäste für den DVG-Begleitservice montags bis freitags zwischen 8 und 14 Uhr unter der Telefonnummer 0203 60 44 585. Begleitungen bietet das Unternehmen montags bis freitags in der Zeit von 7:30 bis 19 Uhr an. Weitere Informationen sind im Internet unter www.dvg-duisburg.de/service/dvg-begleitservice.html zu finden. Verkehrsinformationen für Bus und Bahn gibt es im Internet unter www.dvg-duisburg.de und bei der DVG Telefonhotline unter der Rufnummer 0203 60 44 555.

Hintergrund Begleitservice der DVG
Den Begleitservice bietet die DVG seit 2009 an. Inzwischen übernehmen 26 Mitarbeiter diese Aufgabe, zusätzlich zu ihren gewohnten Tätigkeiten bei der DVG im Bereich Service. In ihrer vierwöchigen Ausbildung werden die Begleiter in Erste-Hilfe-Maßnahmen, Deeskalation, Fahrzeugtechnik, Tickets und Tarife, Unfallverhütung und Umgang mit Schwerbehinderten sowie Linien- und Streckennetz geschult. Seit der Einführung wurden schon über 15.000 Menschen aus Duisburg, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, begleitet. Bis zum Dezember 2014 wurde der Begleitservice zusammen mit der Agentur für Arbeit organisiert. Dann hatte die Agentur für Arbeit das Ende des Programms der sogenannten „Bürgerarbeit“ bekanntgegeben. Da die DVG das beliebte Angebot aufrechterhalten wollte, wurde ein neues Konzept mit Mitarbeitern aus dem Bereich „Service“ entwickelt. Das Angebot wird derzeit rund 45-mal pro Woche in Anspruch genommen.

Diesen Pressetext habe ich von der Duisburger Verkehrs-Gesellschaft erhalten und gebe ihn hier gerne weiter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.