Update 2: Bombendrohung war Fehlalarm - Polizei Duisburg sucht den Mann, der Tat angekündigt hat

Anzeige
Symbolfoto: Polizei

Update 2:

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Mann machen können, der die Tat angedroht hat und anschließend auf einem älteren Fahrrad in Richtung Königstraße flüchtete.
Der Mann soll 25 bis 30 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß sein. Er hat eine normale Statur und schwarze, nach hinten gegelte Haare. Der Mann soll einen Fünftagebart tragen. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und einer weiß/beigen Hose. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0203/280-0 entgegen.

++++++++++++++++++++++++++++

Update 1:

Die eingesetzten Spürhunde haben nichts entdecken können. Gegen 14.30 Uhr gab es die Entwarnung!


++++++++++++++++++++++++++++

Polizeieinsatz wegen einer Bombendrohung in der Duisburger Innenstadt: Ein Gebäude an der Schwanenstraße wurde am Mittwochvormittag vorsorglich geräumt. Mehr als 100 Besucher und Mitarbeiter mussten das Büro- und Geschäftshaus verlassen.

Ein etwa 25 bis 30 Jahre alter Mann soll dem Mitarbeiter einer dort ansässigen Bildungseinrichtung gesagt haben: "Hier gleich Bombe". Dann sei der Mann davon geradelt. Die Polizei sucht nach ihm.

Es wurden Spürhunde angefordert, die nun das Gebäude auf Sprengstoff durchsuchen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
2.631
Jochen Czekalla aus Duisburg | 16.03.2017 | 08:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.