Update 3: Die Bombe in Duisburg-Mündelheim ist entschärft - alle Sperrungen sind aufgehoben!

Anzeige
Duisburg: Herz Jesu Serm |

Update 3:


Die Bombe wurde um 14.19 Uhr erfolgreich entschärft. Die Sperren wurden aufgehoben.

Update 2:


Die Entschärfung hat planmäßig um 14 Uhr begonnen!

Im Aufenthaltsraum befinden sich 7 Personen.

Update 1:


Ab 13 Uhr kommt es bis zum Abschluss der Entschärfungsarbeiten zu Beeinträchtigungen auf den Buslinien 941 und 946.
Die Busse der Linien 941 und 946 aus Hüttenheim kommend enden in Fahrtrichtung Mündelheim an der Haltestelle „Ehingen Denkmal“. Dadurch entfallen die Haltestellen „Siedlerstraße“, „Ehinger Berg“, „Krefelder Straße“, „Dammhaus“, „Uerdingen Rheinbrücke“, „Am Wallgarten“, „Am Obertor“, „Augustastraße“, „Am Röttgen“ und „Krefeld Uerdingen Bf“ der Linie 941.
Die Busse der Linie 946 aus Huckingen kommend enden in Fahrtrichtung Mündelheim an der Haltestelle „Sermer Straße“. Die Haltestellen „Zum Grind“, „Ehinger Berg“ und „Siedler Straße“ entfallen.

Der Rhein bleibt während der Bombenentschärfung für die Schifffahrt geöffnet. Außerhalb der Sicherheitszone wird ein Wechselverkehr durchgeführt.



Heute wurde nach Luftbildauswertungen eine englische Zehn-Zentner-Bombe mit einem Aufschlagzünder am Ruhrdeich in Duisburg-Mündelheim gefunden. Die Bombe wird heute um 14 Uhr durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft.


Die B288 zwischen Krefelder- und Uerdingerstraße wird deswegen ab 13 Uhr gesperrt. Ebenso die Verbindungswegbrücke Barberstraße, die über die B288 führt.


In der Evakuierungszone (Umkreis von 500 Metern um den Fundort) sind 462 Personen betroffen. In der Sicherheitszone (Umkreis 1.000 Meter) leben 2.279 Personen.

Bis 13 Uhr soll der Evakuierungsbereich frei sein. In der Sicherheitszone ist aus Sicherheitsgründen ein zivilschutzmäßiges Verhalten notwendig. Die Menschen sind aufgefordert, sich in Räumen aufzuhalten, die der Fundstelle abgewandt sind. Die Fenster der Wohnung sollten in jedem Fall geschlossen sein. Ein Aufenthalt im Freien ist in dieser Sicherheitszone ebenfalls ab 13 Uhr nicht mehr gestattet.

Betroffen sind unter anderem die Rheinschifffahrt, die B288 sowie zwei Kindertagesstätten.

Als Evakuierungsraum steht der Gemeindesaal Herz-Jesu auf der Dorfstraße 119 ab 12.30 Uhr zur Verfügung.


Das Bürger- und Ordnungsamt informiert derzeit alle Anwohner und Betriebe. Infos gibt es außerdem bei Call Duisburg unter 0203/94000 und dem kostenlosen Gefahrentelefon der Feuerwehr 0800/1121313.

Sobald die Bombe entschärft ist, wird die Sirene in dem betroffenen Bereich aktiviert.

Über die App NINA erfolgt ebenfalls eine Meldung über die Bombenentschärfung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.