Verbesserung der Liquidität eines Unternehmens: IHK-Tipps via Hotline oder Beratungstermin

Anzeige
Duisburg: IHK Hauptverwaltung |

Ausreichendes Kapital ist vor allem für kleine und mittlere Unternehmen die Grundlage, um weiter wachsen zu können. Gerade mit Blick auf sich verändernde Marktbedingungen prüfen Betriebe unterschiedliche Möglichkeiten zur Vorfinanzierung von Aufträgen oder zur Verbesserung der Liquidität. Konkrete Hilfestellung bietet hierbei die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve mit einem Sprechtag am Donnerstag, 16. April, in der IHK, Duisburg.


Das Land Nordrhein-Westfalen, der Bund, die KfW-Mittelstandsbank und die Europäische Union unterstützen Unternehmen mit einer Reihe von verschiedenen Förderprogrammen. Darunter auch solche, die durch öffentliche Bürgschaften wichtige Hilfestellung bei unzureichenden Sicherheiten geben können. Aufgrund der Vielzahl der Förderangebote fällt die Orientierung allerdings oft schwer.

Hier setzt der Finanzierungssprechtag der IHK an, den sie in Kooperation mit der NRW.Bank, der Förderbank des Landes, durchführt. Experten informieren Unternehmen in vertraulichen Einzelgesprächen über die konkret für sie in Frage kommenden Möglichkeiten.

Ab sofort können Termine für die vertrauliche Einzelberatung vereinbart werden.
Nähere Information und Anmeldung unter Telefon 0203 2821-435 (Markus Nacke) oder E-Mail nacke@niederrhein.ihk.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.